Kraftloserklärung

This page is only available in German:

Zusammenfassung der Aufforderung zur Einreichung der Aktienurkunden der ANDRITZ AG (ISIN AT0000730007)

  • Basierend auf den zwingenden Bestimmungen des Gesellschaftsrechtsänderungsgesetzes 2011 hat die ANDRITZ AG in ihrer Hauptversammlung vom 22. März 2012 eine Satzungsänderung beschlossen, nach der künftig alle ausgegebenen Inhaberaktien in Form von Sammelurkunden verbrieft und bei einer Wertpapiersammelbank oder gleichwertigen Institution hinterlegt werden müssen.

  • Alle Aktionäre der ANDRITZ AG, welche Stammaktien der Gesellschaft in effektiven Aktienurkunden oder Zwischenscheinen halten, werden aufgefordert, die Aktienurkunden bzw. Zwischenscheine inklusive der jeweiligen Erneuerungsscheine innerhalb folgender Frist einzureichen:
    • 17. Juli 2012 bis zum 19. Oktober 2012 bei der Erste Group Bank AG, Tresor, 1010 Wien, Neutorgasse 17/1. Stock, als Einreichstelle oder im Wege der depotführenden Kreditinstitute während der üblichen Geschäftsstunden.

  • Von Aktionären, deren Aktien von einem Kreditinstitut in einem Girosammel-Wertpapierdepot verwahrt werden, ist nichts zu veranlassen.

  • Aktionäre, deren Aktien in einem Streifbanddepot bei einem Kreditinstitut verwahrt sind, werden aufgefordert, dieses Kreditinstitut anzuweisen, die verwahrten Aktienurkunden zum Umtausch einzureichen.

  • Die Inhaber effektiver Aktienurkunden werden darauf hingewiesen, dass die Übermittlung der Erneuerungsscheine an die Einreichstelle – zusätzlich zu den jeweiligen Aktienurkunden (Mänteln) – erforderlich ist, um allfällige noch nicht ausgeübte Rechte aus den Aktiensplits 2007 und 2012 sowie aus fälligen Dividenden wahrnehmen zu können.

  • Sollten Aktionäre nicht sicher sein, welche Form der Aktienurkunde sie besitzen und ob sie diese ggf. einreichen müssen oder nicht, werden gebeten, sich direkt an ihr depotführendes Kreditinstitut zu wenden.

  • Ein allfälliger Erwerb vor dem 1.1.2011 ist gegenüber der depotführenden Stelle durch Vorlage der historischen Ausfolgungsbelege mit den übereinstimmenden Aktiennummern nachzuweisen

  • Ab 2. November 2012 werden an der Wiener Börse nur mehr die in Sammelurkunden verbrieften Stücke mit der ISIN AT0000730007 für Stammaktien notiert und gehandelt.

 

Disclosures in Wiener Zeitung

Disclosure as per July 17, 2012

Disclosure as per August 17, 2012

Disclosure as per September 15, 2012

Disclosure as per October 27, 2012

 - servertoken