„The ART of Recycling“ lautete das Motto der Eröffnung des ANDRITZ Recycling Technology (ART) Centers. Schülerinnen und Schüler einer Höheren Technischen Lehranstalt mit Schwerpunkt Fotografie nahmen an einem Fotowettbewerb zu diesem Motto teil. Das gezeigte Foto von Joachim Mörth war eines der Siegerbilder.


© Joachim Mörth, Ortweinschule Fotografie, 2021

Mit Recycling am Puls der Zeit

Seit einigen Jahren beschäftigt sich eine Produktgruppe bei ANDRITZ mit dem Thema Recycling. Und das in mehreren Segmenten sehr erfolgreich. Mit einem neuen Versuchszentrum, innovativen Produkten und Kooperationen will man den Recyclingmarkt weiter erschließen. Wobei – „DEN Recyclingmarkt“ gibt es nicht, wie Produktgruppenleiter Michael Waupotitsch betont.

„The ART of Recycling“ lautete das Motto der Eröffnung des ANDRITZ Recycling Technology (ART) Centers. Schülerinnen und Schüler einer Höheren Technischen Lehranstalt mit Schwerpunkt Fotografie nahmen an einem Fotowettbewerb zu diesem Motto teil. Das gezeigte Foto von Joachim Mörth war eines der Siegerbilder.


© Joachim Mörth, Ortweinschule Fotografie, 2021

Recycling ist in aller Munde, zumindest in Europa. Der Green Deal, mit dem die EU ihre Klimaziele erreichen will, legt den Schwerpunkt auf Kreislaufwirtschaft. Dazu gehört auch das Sammeln und Wiederverwerten von Abfall. In anderen Regionen hat Recycling jedoch noch keinen sehr hohen Stellenwert. „Es gibt keinen globalen Markt“, erklärt Waupotitsch. „Wo die Politik Ziele und Regeln vorgibt, steigt der Bedarf an hochwertigen Technologien, wie wir sie anbieten. Der wirtschaftliche Anreiz allein reicht für Recyclingprojekte manchmal nicht aus. Doch die Zeit spielt für uns. Der Trend zum Recycling wird immer stärker. Der Markt wächst.“

Marktführer bei Kühlgeräten

Begonnen hat die Produktgruppe Reject and Recycling (Bereich Pulp & Paper) mit der Rejektbehandlung in Altpapieraufbereitungsanlagen. Über Akquisitionen von Recycling-Spezialisten ist sie immer stärker in den Recyclingmarkt eingestiegen und bedient nun erfolgreich mehrere Segmente. Beim Recycling von Kühlschränken ist sie sogar führend. ANDRITZ ist hier Komplettanbieter und verfügt über einen zertifizierten Prozess, der sicherstellt, dass beim Zerlegen der Kühlschränke keine klimaschädlichen Stoffe (FCKW) in die Atmosphäre gelangen. Mehr als zwanzig Kühlschrank-Recyclinganlagen von ANDRITZ sind erfolgreich im Einsatz. Bei Remondis in Troyes, Frankreich, beispielsweise läuft eine Hightech-Anlage, die hundert Kühlschränke pro Stunde aufbereitet. Drei große Projekte für Kunden in Deutschland, Frankreich und Spanien sind zurzeit in Abwicklung.