aa-landscape-1
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • Automation
  • ANDRITZ präsentiert umfassendes digitales Produktportfolio auf der Hannover Messe

ANDRITZ präsentiert umfassendes digitales Produktportfolio auf der Hannover Messe

2018/04/20

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ präsentiert auf der internationalen Hannover Messe vom 23. bis 27. April 2018 (Halle 12, Stand C 57) seine innovativen und weltweit in vielen Referenzanlagen erprobten IIoT(Industrial Internet of Things)-Lösungen.

  • Innovative digitale Lösungen zur Anlagen- und Prozessoptimierung für verschiedenste Industrien
  • Intelligente Sensoren und Condition Monitoring zum optimalen Betrieb und Wartung
  • Software und Services für höchste Datensicherheit und zum Schutz vor Cyberattacken

Die unter der Technologiemarke Metris gebündelten digitalen ANDRITZ-Technologien entsprechen dem allerneuesten Stand der Technik im Bereich IIoT/Industrie 4.0 und unterstützen die Kunden maßgeblich bei der Erreichung ihrer Produktions- und Unternehmensziele hinsichtlich Erhöhung der Effizienz und Rentabilität der Anlagen, Optimierung des Ressourceneinsatzes, Vermeidung von Produktionsunterbrechungen sowie Erreichung höchster Produktqualitäten. Die innovativen ANDRITZ-Digitalisierungslösungen zeichnen sich zudem durch höchste Benutzerfreundlichkeit aus, wie zum Beispiel einfache Steuerung über Smartphone, Tablet oder Glasses.

Innovative und weltweit bewährte Produkte live erleben

Besucher des ANDRITZ-Stands erwartet ein Team von Spezialisten, das über umfassendes Detail-Know-how in den Bereichen digitale Anlagen- und Prozessoptimierung, Sensorik, Condition Monitoring, Augmented Reality, Datensicherheit und digitales B2B-Service-Geschäft verfügt. Anhand von Live-Demonstrationen vor Ort können die Besucher den Mehrwert der Metris-Produkte erfahren und wie Metris wesentlich beitragen kann, dass Prozesse, Betriebsabläufe und Serviceleistungen optimiert und verbessert werden können.

Metris OPP: Erfolgreiche IIoT-Lösung schon seit vielen Jahren im Einsatz

Schon seit vielen Jahren hat ANDRITZ mit Metris OPP (Optimization of Process Performance) ein System zur Betriebsoptimierung von Maschinen und Anlagen im Einsatz. Das System wurde in den letzten Jahren kontinuierlich modernisiert und um neue Tools wie künstliche Intelligenz und Apps etc. erweitert. Bereits über 50 internationale Konzerne setzen Metris OPP erfolgreich ein; viele davon sind in den letzten zwei Jahren dazu gekommen. Der Nettonutzen, den diese Firmen durch Metris OPP bis jetzt insgesamt erzielen konnten, beträgt über 150 Millionen Euro. Das vor allem in der Zellstoff- und Papierproduktion eingesetzte OPP-System erkennt durch Analyse von Produktionsdaten rechtzeitig Auffälligkeiten und Abweichungen. Bahnabrisse oder andere Produktionsbeeinträchtigungen sind so vorhersagbar, noch bevor sie eintreten. Es kann daher rechtzeitig entgegengesteuert und so die Produktionssicherheit bei gleichzeitiger Optimierung des Anlagenbetriebs, inklusive Ressourcen-einsatz, gewährleistet werden.

Große Unternehmen wie Klabin, Smurfit Kappa oder Fibria vertrauen schon seit vielen Jahren auf den Erfolg des OPP-Systems. ANDRITZ hat OPP nun auch für den Einsatz in anderen Geschäftsbereichen weiterentwickelt und bietet Lösungen für verschiedenste Industrien an, wie zum Beispiel für Wasserkraftwerke oder die Stahlindustrie. Als integraler Bestandteil wird Condition Monitoring eingesetzt, um per Datenanalyse Prozessdaten mit Frequenzspektren spezifischer Assets zu erfassen und auszuwerten und damit eine Entscheidungsgrundlage zur Planung von Austausch- oder Wartungsaktivitäten zu haben.

Ein weiterer Messeschwerpunkt von ANDRITZ sind Smart-Sensor-Technologien, die sowohl herkömmliche Messgrößen- und Signalauswertung als auch innovative Mikro- sowie Drahtlos-Sensorik umfassen. Damit kann durch Analyse von spezifischen und vom Kunden frei wählbaren Maschinen- und Anlagenparametern der Betrieb der Anlagen optimiert werden.

Anhand eines realen Modells einer Hygienepapiermaschine zeigt ANDRITZ die Möglichkeiten und Vorteile, die Augmented Reality bietet. Informationen über Betriebs- und Prozesszustände werden dort sichtbar gemacht, wo sie gebraucht werden – nämlich vor Ort bei der Anlage selbst. Im Mittelpunkt steht ein kontextorientiertes Darstellen der Information, damit das Bedienpersonal vor allem bei komplexen Steuerungsschritten bestmöglich unterstützt werden kann.

Auch im digitalen Service-Bereich bietet ANDRITZ mit dem Metris Portal einen globalen Zugang für seine Kunden und auch seine Mitarbeiter zu vielen innovativen Tools und Apps an. Eines davon ist der Metris-Ersatzteilkatalog. Dies ist eine interaktive Online-Plattform für Kunden, die noch schnelleres und Mehrwert bringendes Service sicherstellt. Kunden erhalten im Ersatzteilkatalog sämtliche Informationen über ihre Anlagen und Prozesse. Über verschiedene Suchfunktionen oder anhand von 3D-Modellen können benötigte Ersatzteile sofort identifiziert und bestellt werden. Daraufhin wird sofort ein Anbot erstellt und die Ersatzteile werden geliefert. Über die Online-Plattform können auch Betriebsanleitungen und andere relevante Dokumente abgerufen werden. Der Metris Service Desk stellt im Portal eine rasche und strukturierte Kommunikation mit den Kunden zur Verfügung. Online-Fernwartungseinsätze und die Planung von Serviceeinsätzen können damit sofort durchgeführt werden.

Cybersicherheit

In den letzten Jahren ist die Bedrohung durch Cyberattacken mit einer noch nie da gewesenen Geschwindigkeit angestiegen. Diese Bedrohungen fokussieren immer mehr auf die Sicherheit, Verlässlichkeit und Produktivität von etablierten Industrien und Unternehmen. Mit dem Verständnis, dass starke Sicherheit das kontinuierliche Überwachen und Verteidigen gegenüber Bedrohungen erfordert, entwickelte ANDRITZ – in einem Joint-Venture mit einer weltweit im Bereich Cybersecurity führenden Expertengruppe, die ihr Know-how bereits bei vielen international führenden Institutionen erfolgreich ein- und umgesetzt hat – ein dem aller neuesten Stand der Technik entsprechendes Angebot für Cybersicherheit, welches von professioneller Analyse und Beratung bis hin zur Implementierung von modernsten Datenschutztechnologien reicht.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie für kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette von innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist der internationale Technologiekonzern auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft für innovative Technik, absolute Kundenorientierung sowie Verlässlichkeit und Integrität sind die zentralen Werte, denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit über 160 Jahren Erfahrung, 25.600 Mitarbeitern und über 250 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information ZIP : 224 KB