ME-portalimage-loop1

ANDRITZ-Tochter Schuler erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Yadon, einem der führenden Pressenhersteller Chinas

Die zum internationalen Technologiekonzern ANDRITZ gehörende Schuler AG hat einen Vertrag zum Erwerb eines 51%-Anteils am chinesischen Pressen- und Werkzeugmaschinenhersteller Yangzhou Metal Forming Machine Tool Co., Ltd. (Yadon) unterzeichnet.

Die zum internationalen Technologiekonzern ANDRITZ gehörende Schuler AG hat einen Vertrag zum Erwerb eines 51%-Anteils am chinesischen Pressen- und Werkzeugmaschinenhersteller Yangzhou Metal Forming Machine Tool Co., Ltd. (Yadon) unterzeichnet.

Yadon ist einer der führenden Hersteller von mechanischen Pressen in China und erzielt einen Jahresumsatz von rund 120 Millionen Euro. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Kauf erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden.

Yadon mit Sitz in Yangzhou, Provinz Jiangsu, rund 300 Kilometer nördlich von Shanghai gelegen, beschäftigt an drei Standorten in China rund 1.100 Mitarbeiter. Zu den wesentlichen Kundensegmenten, die Yadon bedient, gehören die Automobilzuliefer-, Haushaltsgeräte- sowie die Metall verarbeitende Industrie im Osten von China. Die Beteiligung an Yadon erweitert das Produktprogramm von Schuler im mittleren und unteren Preissegment und eröffnet den Zugang zu einer bis dato noch nicht bedienten Kundengruppe in China, dem größten Pressenmarkt weltweit.

– Ende –


Die ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die Metall verarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Der Hauptsitz des börsennotierten Technologiekonzerns, der weltweit knapp 25.000 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ betreibt mehr als 250 Standorte weltweit.

Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Press release ZIP : 102 KB