hy-image-hydro

ANDRITZ modernisiert Wasserkraftwerke Innertkirchen 1 und Handeck 2, Schweiz

ANDRITZ HYDRO, Teil des internationalen Technologiekonzerns ANDRITZ, erhielt von Kraftwerke Oberhasli AG (KWO), Schweiz, im Rahmen der Erweiterung der Wasserkraftwerke Innertkirchen 1 und Handeck 2 den Auftrag zur Lieferung von zwei Peltonturbinen und eines Synchrongenerators.

Die Inbetriebnahme ist für 2016 geplant.

Die Modernisierung der beiden vor mehr als 60 Jahren errichteten Anlagen leistet einen wesentlichen Beitrag zur Abdeckung des Spitzenenergiebedarfs zum Ausgleich volatiler Wind- und Sonnenenergie. Die durch die Modernisierung zusätzlich gewonnenen 70 Gigawattstunden pro Jahr decken den Strombedarf von mehr als 14.000 Haushalten ab.

Der Auftrag umfasst Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von zwei vertikalen sechsdüsigen Peltonturbinen mit 150 bzw. 90 Megawatt Leistung sowie eines vertikalen Synchrongenerators (Leistung: 165 Megavoltampere) einschließlich Zusatzausrüstungen. Durch die Modernisierungsarbeiten wird die Gesamtleistung der beiden Wasserkraftwerke um 280 Megawatt auf 670 Megawatt gesteigert.

Durch den Bau eines zweiten Triebwasserwegs werden die Fließgeschwindigkeit des Wassers und damit der Reibungsverlust in den Druckleitungen reduziert. In den beiden Wasserkraftwerken kann so mehr Energie aus dem genutzten Wasser erzeugt werden. Ein neues Becken bei der Wasserrückgabe wertet die Anlage zusätzlich ökologisch auf.

Die Kraftwerke Oberhasli AG, einer der führenden Wasserkraftwerksbetreiber der Schweiz, produziert mit 26 Maschinen in neun Kraftwerken pro Jahr rund 2.350 Gigawattstunden elektrischen Strom. Das entspricht rund 7% der Produktion aller Schweizer Wasserkraftwerke.


– Ende –

Die ANDRITZ-GRUPPE

Die ANDRITZ-GRUPPE ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die Metall verarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Darüber hinaus bietet ANDRITZ weitere Technologien an, unter anderem für Automatisierung, die Produktion von Tierfutter- und Biomassepellets, Pumpen, Anlagen für Vliesstoffe und Kunststofffolien, Dampfkesselanlagen, Biomassekessel und Gasifizierungsanlagen für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von Faserplatten (MDF), thermische Schlammverwertung sowie Biomasse-Torrefizierungsanlagen. Der Hauptsitz des börsennotierten internationalen Technologiekonzerns, der rund 23.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ verfügt über mehr als 220 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften auf der ganzen Welt.

ANDRITZ HYDRO

ANDRITZ HYDRO liefert elektromechanische Ausrüstungen für Wasserkraftwerke. Mit mehr als 170 Jahren kumulierter Erfahrung und mehr als 30.000 gelieferten Turbinen mit einer Gesamtleistung von rund 400.000 Megawatt ist der Geschäftsbereich einer der weltweit führenden Anbieter für hydraulische Stromerzeugung und bietet die komplette Produktpalette einschließlich Turbinen, Generatoren und Zusatzausrüstungen aller Typen und Größen an: „from water to wire“ für die Kleinwasserkraft bis hin zu mehr als 800 Megawatt Leistung. ANDRITZ HYDRO nimmt auch eine führende Position im Wachstumsmarkt der Reparatur, Erneuerung und Leistungserhöhung bestehender Wasserkraftanlagen ein. Dem Geschäftsbereich zugeordnet sind auch die Bereiche Pumpen (für Wassertransport, Bewässerung und Anwendungen in unterschiedlichen Industrien) sowie Turbogeneratoren für thermische Kraftwerke.

ANDRITZ HYDRO modernizes Innertkirchen 1 and Handeck 2 hydropower plants, Switzerland

 ANDRITZ HYDRO modernisiert die Wasserkraftwerke Innertkirchen 1 und Handeck 2, Schweiz

© ANDRITZ
Contact us
ANDRITZ GROUP
Michael Buchbauer
ANDRITZ HYDRO
Alexander Schwab
Download
  • Press release and photo ZIP : 8,4 MB