ME-portalimage-loop1
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • News
  • ANDRITZ liefert neue Ofenanlage zur Produktion von Eisenbahnschienen an voestalpine, Österreich

ANDRITZ liefert neue Ofenanlage zur Produktion von Eisenbahnschienen an voestalpine, Österreich

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ wurde von voestalpine Schienen GmbH, Europas führendem Anbieter von Eisenbahnschienen, mit der Lieferung eines neuen Hubbalkenofens für das Werk Donawitz, Österreich, beauftragt.

Die Inbetriebnahme ist für Anfang 2016 geplant.

ANDRITZ Maerz liefert die schlüsselfertige Ofenanlage mit einer Leistung von 185 t/h einschließlich Stahlkonstruktion, Feuerfestauskleidung, Transportsystem, Verbrennungs- und MSR-Anlage, Ofenführungsmodell zur Optimierung der unterschiedlichen thermischen Ofenfahrweisen, Aufgabebett mit Vereinzelungsanlage, Zuführrollgang mit automatischer Blockkennung sowie einer kompletten Warmwasserkühlanlage mit Rück- und Notkühlsystem.

Für eine Fernwärmeauskopplung ist ein Wärmerückgewinnungssystem vorgesehen, um die Restwärme aus den Abgasen bestmöglich zu nutzen. Dank ANDRITZ-Beheizungstechnologie können einerseits der Wärmeverbrauch trotz hoher Temperaturgleichmäßigkeit und andererseits NOx- und CO-Emissionen minimiert werden.

– Ende –

Die ANDRITZ-GRUPPE
Die ANDRITZ-GRUPPE ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die Metall verarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Der Hauptsitz des börsennotierten internationalen Technologiekonzerns, der rund 23.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ verfügt über mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften auf der ganzen Welt. Die ANDRITZ-GRUPPE zählt in allen ihren vier Geschäftsbereichen zu den Weltmarktführern. Diese Position zu festigen und weiter auszubauen gehört zu den übergeordneten strategischen Zielen. Gleichzeitig soll die Fortsetzung des langfristigen, profitablen Wachstums sichergestellt werden.

ANDRITZ METALS
Der Geschäftsbereich zählt zu den weltweit führenden Lieferanten von kompletten Linien für die Herstellung und Weiterverarbeitung von Kaltband aus Edelstahl, Kohlenstoffstahl und Nichteisenmetall. Diese Linien bestehen aus Anlagen zum Kaltwalzen, zur Wärmebehandlung, Oberflächenveredelung, Bandbeschichtung und -veredelung, zum Stanzen und Tiefziehen sowie zum Regenerieren von Beizsäuren. Darüber hinaus liefert der Geschäftsbereich schlüsselfertige Industrieofenanlagen für die Stahl-, Kupfer- und Aluminiumindustrie sowie Laser- und Rollnaht-Widerstandsschweißsysteme für die Metall verarbeitende Industrie. Dem Geschäftsbereich zugeordnet ist auch der ab 1. März 2013 vollkonsolidierte Schuler-Konzern, Deutschland. Als Technologie- und Weltmarktführer in der Metallumformung liefert Schuler Maschinen, Anlagen, Werkzeuge, Verfahrens-Know-how und Dienstleistungen für die gesamte Metall verarbeitende Industrie. Zu den Kunden gehören Automobilhersteller und -zulieferer sowie Unternehmen aus der Schmiede-, Hausgeräte-, Verpackungs-, Energie- und Elektroindustrie. Außerdem ist Schuler führend auf dem Gebiet der Münzprägetechnik und realisiert Systemlösungen in der Luft-, Raumfahrt- und Eisenbahnindustrie.

ANDRITZ Maerz liefert an voestalpine Schiene, Österreich, eine schlüsselfertige Hubbalken­ofenanlage mit einer Leistung von 185 t/h zur Produktion von hochqualitativen Eisenbahnschienen.

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Press release and photo ZIP : 5,3 MB