ME-portalimage-loop1

ANDRITZ modernisiert kontinuierliche Glühlinie für ThyssenKrupp Rasselstein, Deutschland

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von ThyssenKrupp Rasselstein, Deutschland, den Auftrag zur Erneuerung der Kontiglühlinie Nr. 4 im Werk Andernach, dem weltweit größten Produktionsstandort für Verpackungsstahl.

Die Linie zur Produktion von Carbonstahl soll Ende 2015 wieder in Betrieb gehen.

Der Lieferumfang von ANDRITZ METALS beinhaltet ein umfassendes Elektrikpaket einschließlich Antriebs- und Automatisierungstechnik, Instrumentierung, Messwerterfassung, neuem Bedienkonzept, umfangreicher Sicherheitstechnik sowie wesentlicher Erneuerungen und Erweiterungen der Anlagenmechanik und -hydraulik. Im Rahmen dieser Modernisierung werden die Anlagengeschwindigkeit erhöht und der Bandlauf optimiert.

Ausschlaggebend für diesen Auftrag war unter anderem die erfolgreiche Modernisierung der Kontiglühlinie Nr. 3 von ThyssenKrupp Rasselstein durch ANDRITZ im Jahr 2012.

– Ende –

Die ANDRITZ-GRUPPE
Die ANDRITZ-GRUPPE ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die Metall verarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Der Hauptsitz des börsennotierten internationalen Technologiekonzerns, der rund 24.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ verfügt über mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften auf der ganzen Welt. Die ANDRITZ-GRUPPE zählt in allen ihren vier Geschäftsbereichen zu den Weltmarktführern. Diese Position zu festigen und weiter auszubauen gehört zu den übergeordneten strategischen Zielen. Gleichzeitig soll die Fortsetzung des langfristigen, profitablen Wachstums sichergestellt werden.

ANDRITZ METALS
Der Geschäftsbereich zählt zu den weltweit führenden Lieferanten von kompletten Linien für die Herstellung und Weiterverarbeitung von Kaltband aus Edelstahl, Kohlenstoffstahl und Nichteisenmetall. Diese Linien bestehen aus Anlagen zum Kaltwalzen, zur Wärmebehandlung, Oberflächenveredelung, Bandbeschichtung und -veredelung, zum Stanzen und Tiefziehen sowie zum Regenerieren von Beizsäuren. Darüber hinaus liefert der Geschäftsbereich schlüsselfertige Industrieofenanlagen für die Stahl-, Kupfer- und Aluminiumindustrie sowie Laser- und Rollnaht-Widerstandsschweißsysteme für die Metall verarbeitende Industrie.

ANDRITZ erneuert für ThyssenKrupp Rasselstein, Deutschland, die Kontiglühlinie Nr. 4 im Werk Andernach, dem weltweit größten Produktionsstandort für Verpackungsstahl.

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Press relase and photo ZIP : 4,3 MB