ME-portalimage-loop1
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • News
  • ANDRITZ liefert Schlüsseltechnologien für neue Feuerverzinkungsanlagen von Tangshan Iron and Steel Group, China

ANDRITZ liefert Schlüsseltechnologien für neue Feuerverzinkungsanlagen von Tangshan Iron and Steel Group, China

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von Tangshan Iron and Steel Group, China, den Auftrag zur Lieferung von zwei kontinuierlichen Ofenanlagen für zwei neue Feuerverzinkungsanlagen.

Die beiden Vergütungslinien werden über eine Jahreskapazität von zusammen 670.000 Tonnen verfügen und sind für die Produktion hochfester Stähle für die Automobilindustrie konzipiert. Die Inbetriebnahme ist für das 1. Quartal 2017 geplant.

Die Öfen, die das Kernstück der Linien darstellen, werden mit hocheffizienten Low-NOx-Brennern ausgestattet. Um maximale Abkühlraten zu gewährleisten, wird die von ANDRITZ METALS patentierte, neue Schnellkühlungstechnologie DRJC (Differential Rapid Jet Cooling) eingesetzt. DRJC setzt im Vergleich zu bestehenden Anlagen neue internationale Maßstäbe hinsichtlich der Kühlleistung bei konstanter und kontrollierter Kühlung über die ganze Bandbreite. Zusätzlich passt sich die neue Technologie der jeweils zu bearbeitenden Breite des Stahlbands an und hilft so, Energie einzusparen. Zum Lieferumfang gehören auch die Automatisierung sowie Kernprozesskomponenten wie Zinkabstreifdüse und Scheren. Beide Linien können Bandabmessungen mit einer Dicke von 0,18-3 Millimetern und einer Breite von 850-1.600 Millimetern bearbeiten.

Dieser Auftrag folgt der erfolgreichen Lieferung und Inbetriebnahme von Öfen und Prozessausrüstungen für eine weitere Feuerverzinkungsanlage und kontinuierliche Glühlinie von Tangshan Iron und Steel Group, die bei ANDRITZ METALS vor zwei Jahren bestellt wurden. Nach Inkrafttreten des Auftrags dauerte es nur 21 Monate bis zur Produktion des ersten Bunds.

– Ende –


Die ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die Metall verarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Der Hauptsitz des börsennotierten Technologiekonzerns, der weltweit knapp 25.000 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ betreibt mehr als 250 Standorte weltweit.


ANDRITZ METALS
ANDRITZ METALS ist über den Schuler-Konzern, an dem ANDRITZ über 95% hält, Technologie- und Weltmarktführer in der Metallumformung. Schuler liefert Pressen, Automationslösungen, Werkzeuge, Verfahrens-Know-how und Dienstleistungen für die gesamte Metall verarbeitende Industrie. Zu den Kunden gehören Automobilhersteller und -zulieferer sowie Unternehmen aus der Schmiede-, Hausgeräte-, Verpackungs-, Energie- und Elektroindustrie. Schuler ist auch führend auf dem Gebiet der Münzprägetechnik und realisiert Systemlösungen in der Luft-, Raumfahrt- und Eisenbahnindustrie. Darüber hinaus ist ANDRITZ METALS einer der weltweit führenden Lieferanten von kompletten Linien für die Herstellung und Weiterverarbeitung von Kaltband aus Edelstahl, Kohlenstoffstahl, Aluminium und Nichteisenmetall. Die Linien umfassen Anlagen zum Kaltwalzen, zur Wärmebehandlung, Oberflächenveredelung, Bandbeschichtung und -veredelung, zum Stanzen und Tiefziehen sowie zum Regenerieren von Beizsäuren. Zusätzlich liefert der Geschäftsbereich schlüsselfertige Industrieofenanlagen für die Stahl-, Kupfer- und Aluminiumindustrie sowie Schweißsysteme für die Metall verarbeitende Industrie.

ANDRITZ METALS is to supply two continuous furnace plants for the two new hot-dip galvanizing plants

ANDRITZ METALS liefert zwei kontinuierliche Ofenanlagen für die beiden neuen Feuerverzinkungsanlagen von Tangshan Iron and Steel Group, China.

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Press release and photo ZIP : 5,5 MB