pp-portalimage-loop1

Erfolgreiche Inbetriebnahme eines ANDRITZ-Papillon-Refiners bei Sofidel, UK

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ nahm bei Sofidel in Lancaster, UK, einen Papillon-Refiner erfolgreich in Betrieb. Der neue Niedrigkonsistenzrefiner ist Teil eines größeren Umbauprojekts an der Stoffaufbereitung und der Tissuemaschine im Sofidel-Werk in Lancaster.

Das Ziel des Umbauprojekts von Sofidel war es, die Kapazität der Tissueproduktionslinie zu erhöhen und die Qualität des Endprodukts zu verbessern. Bei der Auftragsvergabe an ANDRITZ waren für Sofidel zum einen die langjährige Erfahrung von ANDRITZ im Bereich der Niedrigkonsistenzmahlung sowie zum anderen die sehr kurze Lieferzeit von nur sieben Wochen entscheidend. Dies ist nunmehr der bereits vierte Papillon-Refiner, der bei der Sofidel-Gruppe installiert wurde.

Der zylindrische Papillon-Refiner von ANDRITZ stellt seit 15 Jahren sein Faserentwicklungspotenzial sowohl bei Tissueproduktionslinien als auch bei Spezialpapieranwendungen erfolgreich am Markt unter Beweis. Die erwiesenen Vorteile des ANDRITZ-Papillon-Refiners sind:

  • Verbesserte Faserentwicklung im Vergleich zu konventionellen Refinern
  • Verbesserte Papiereigenschaften und reduzierter Energieverbrauch in der Papierherstellung
  • Reduktion der Leerlaufleistung von 40% im Vergleich zu konventionellen Refinern gleicher Größe

Die Sofidel-Gruppe ist einer der Weltmarktführer in der Erzeugung und Weiterverarbeitung von Tissue- und Hygienepapieren für den häuslichen Gebrauch, wie z.B. Toilettenpapier, Servietten, Küchenrollen, Gesichtstücher und Taschentücher. Die Zentrale in Porcari (Lucca), Italien, koordiniert die Aktivitäten von 20 Unternehmen in 13 Ländern in Europa und den USA, die insgesamt mehr als eine Million Tonnen Papier pro Jahr erzeugen.


- Ende -

Die ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Der Hauptsitz des börsennotierten Technologiekonzerns, der weltweit rund 24.200 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ betreibt mehr als 250 Standorte weltweit.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ PULP & PAPER ist ein weltweit führender Anbieter von Anlagen, Systemen und Serviceleistungen für die Erzeugung und Weiterverarbeitung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Tissuepapier und Karton. Die Technologien umfassen die Verarbeitung von Holz, Einjahrespflanzen und Altpapier, die Erzeugung von Zellstoff, Holzstoff und Recyclingfaserstoffen, die Rückgewinnung und Wiederverwertung von Chemikalien, die Aufbereitung des Papiermaschineneintrags, die Erzeugung von Papier, Tissuepapier und Karton, die Veredelung und Beschichtung von Papier sowie die Rejekt- und Schlammbehandlung. Das Serviceangebot inkludiert Modernisierungen, Umbauten, Ersatz- und Verschleißteile, Wartung und Instandhaltung sowie Maschinentransfer und Gebrauchtanlagen. Dem Geschäftsbereich zugeordnet sind auch die Bereiche Biomasse-, Dampf- und Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten (MDF) sowie Recyclinganlagen.

ANDRITZ refiner at Sofidel, UK

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Press release and photo ZIP : 2,7 MB