fb_biofuel_solid_biomass_pelleting_pelleting_3_top

ANDRITZ liefert neue, moderne Futtermittelanlage für Camli Yem, Türkei

ANDRITZ Feed & Biofuel Technologies, Teil des internationalen Technologiekonzerns ANDRITZ, erhielt von Camli Yem Besicilik Sanayii ve Ticaret A.S, Türkei, den Auftrag zur Lieferung von Ausrüstungen für eine neue Anlage zur Produktion von Futtermittel für Rinder und Geflügel.

ANDRITZ liefert modernste Verarbeitungsmaschinen, darunter Hammermühlen, Konditionierer, Pelletierpressen, Kühler, Krümler, Micro-Flüssigkeitssysteme und Filter, sowie den größten Mischer der Serie OptiMix, der bis zu 12.000 Liter pro Charge mischen kann. Der Lieferumfang umfasst auch die gesamte Prozesssteuerung für die neue Anlage.

Camli Yem, der zu den führenden Futtermittelproduzenten der Türkei gehört, und ANDRITZ verbindet schon seit vielen Jahren eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung. Diese Investition bildet einen Teil des von Camli Yem durchgeführten Modernisierungsprograms zur Optimierung seiner Futtermittelproduktion. Die von ANDRITZ gelieferte, neue Futtermittelanlage wird die Produktion hochwertiger Futtermittel bei geringen Betriebskosten ermöglichen und eine hohe Produktionsbetriebszeit sichern. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Ende 2017 geplant.

– Ende –

Die ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Der Hauptsitz des börsennotierten Technologiekonzerns, der weltweit rund 25.700 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ betreibt mehr als 250 Standorte weltweit.

ANDRITZ Feed & Biofuel Technologies
ANDRITZ Feed & Biofuel Technologies ist ein führender Anbieter von Technologien, Systemen und Service-Leistungen für die Tierfutter-, Fischfutter-, und Haustierfutter-Industrie sowie für den Bereich pelletierte Biobrennstoffe.

Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Press release ZIP : 148 KB