pp-portalimage-loop1
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • News
  • ANDRITZ und Metsä Fibre führen gemeinsam erfolgreiches Programm zur Eliminierung fossiler Brennstoffe im Drehrohrofen des Werks Joutseno, Finnland, durch

ANDRITZ und Metsä Fibre führen gemeinsam erfolgreiches Programm zur Eliminierung fossiler Brennstoffe im Drehrohrofen des Werks Joutseno, Finnland, durch

ANDRITZ und Metsä Fibre haben erfolgreich bei einem Programm zur größtmöglichen Verringerung des fossilen Brennstoffeinsatzes und Erhöhung der Gesamtleistung des Drehrohrofens im Werk Joutseno, Finnland, zusammengearbeitet.

Ziel des Programms mit dem Titel „Gasifizierungsanlage mit 100%-iger Brennstoffausnutzung“ war die Verfügbarkeit aller Anlagenkomponenten inklusive Holzverarbeitungsanlage, Trockner, Gasifizierung und Drehrohrofen sowie Drehrohrofenbrenner und dessen Wärmeübertragungssystem zu maximieren.

Durch das erfolgreich durchgeführte Programm konnte das Werk Joutseno 95% des im Drehrohrofen verwendeten Erdgases durch aus Rinde gewonnenes Biogas ersetzen. Außerdem wurde die Qualität des produzierten Kalks deutlich verbessert. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen wird im Rahmen einer OPE-Vereinbarung (OPE: Overall Production Efficiency) zur weiteren Feinabstimmung der Systeme fortgesetzt.

Die 48-MW-Gasifizierungsanlage bei Joutseno beruht auf der von ANDRITZ entwickelten zirkulierenden Wirbelschichttechnologie (CFB). Zu den weiteren CFB-Referenzanlagen zählen eine an Zhanjiang Chenming Pulp & Paper, China, gelieferte 65-MW-Gasifizierungsanlage (CFB), die das zuvor im Drehrohrofen verwendete Schweröl ersetzt, sowie ein Nachfolgeauftrag von Chenming Group im Jahr 2015 über eine 80-MW-Gasifizierungsanlage (CFB) für das neue Zellstoffwerk Shouguang Meilun, China.

– Ende –

Die ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Automatisierung sowie das Servicegeschäft. Darüber hinaus ist der internationale Konzern auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an. Der Hauptsitz des börsennotierten Technologiekonzerns, der weltweit rund 25.200 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ betreibt über 250 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ PULP & PAPER ist ein weltweit führender Anbieter von kompletten Anlagen, Systemen, Ausrüstungen und umfassenden Serviceleistungen für die Erzeugung und Weiterverarbeitung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Tissuepapier und Karton. Die Technologien umfassen die Verarbeitung von Holz, Einjahrespflanzen und Altpapier, die Erzeugung von Zellstoff, Holzstoff und Recyclingfaserstoffen, die Rückgewinnung und Wiederverwertung von Chemikalien, die Aufbereitung des Papiermaschineneintrags, die Erzeugung von Papier, Tissuepapier und Karton, die Veredelung und Beschichtung von Papier sowie die Rejekt- und Schlammbehandlung. Das Serviceangebot inkludiert System- und Maschinenmodernisierungen, Umbauten, Ersatz- und Verschleißteile, Dienstleistungen vor Ort sowie in der Werkstätte, Optimierungen der Prozessleistung, Wartungs- und Automatisierungslösungen sowie Maschinenverlegungen und Gebrauchtanlagen. Zum Geschäftsbereich gehören auch die Bereiche Biomasse-, Dampf- und Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten (MDF) sowie Recyclinganlagen.

Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information ZIP : 130 KB