ANDRITZ setzt neXline needlepunch-Linie bei Autoneum, Mexiko, erfolgreich in Betrieb
Patterning flushable wipe_RBG_238
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • Nonwoven und Textil
  • ANDRITZ setzt neXline needlepunch-Linie bei Autoneum, Mexiko, erfolgreich in Betrieb

ANDRITZ setzt neXline needlepunch-Linie bei Autoneum, Mexiko, erfolgreich in Betrieb

2018/05/15

ANDRITZ hat eine komplette Nadelvlieslinie für die Produktion von Velourfilzen aus Nadelvlies für den Automobilbereich im Werk von Autoneum in San Luis Potosí, Mexiko, erfolgreich in Betrieb gesetzt.

Die Linie hat eine Arbeitsbreite von 4,4 m und produziert Stoffe von 300 bis 800 gsm für Teppichsysteme, Stirnwandinnenverkleidungen sowie Bodenisolierungen.

Der Lieferumfang umfasst eine dynamische eXcelle Link-Krempel sowie einen Kreuzleger in Verbindung mit der ANDRITZ-Technologie für Strecken und Vernadeln. ANDRITZ lieferte ebenfalls die Prozesssteuerung sowie das einzigartige System ProDyn mit geschlossenem Regelkreis, wodurch eine kontinuierliche Bahnüberwachung sowie die Optimierung des Endprodukts sichergestellt sind. Mit der Inline-Nadelmaschine Type SDV-2+2 für Doppelveloursstoff und einer Höchstgeschwindigkeit von 10 m/min beträgt die Produktion der ANDRITZ-Nadelvlieslinie über 1.200 kg/Stunde.

Dieser Auftrag verdeutlicht abermals die starke Langzeitpartnerschaft zwischen ANDRITZ und Autoneum. Autoneum betreibt bereits mehrere ANDRITZ-Linien in Bloomsburg, PA, und Jeffersonville, IN, beide USA, sowie in Europa und Asien.

Mit Sitz in Winterthur, Schweiz, ist Autoneum ein weltweit führender Lieferant von Akustik -und Wärmemanagementsystemen für Fahrzeuge. Das Unternehmen entwickelt und erzeugt leichte Multifunktionskomponenten und Systeme für Innenböden und Motorräume sowie für Unterböden. Zu den Kunden zählen fast alle Autohersteller Europas, Nord- und Südamerikas, Asiens und Afrikas. Autoneum betreibt 55 Produktionsanlagen und hat über 12.000 Beschäftigte in 25 Ländern.

– Ende –

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie für kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette von innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist der internationale Technologiekonzern auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft für innovative Technik, absolute Kundenorientierung sowie Verlässlichkeit und Integrität sind die zentralen Werte, denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit über 160 Jahren Erfahrung, 25.800 Mitarbeitern und über 250 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

ANDRITZ neXline needlepunch eXcelle-Linie mit hoher Kapazität für die Produktion von technischen Filzstoffen aus Vliesstoff.

© ANDRITZ

Vliesstoffteppich auf Basis Di-Light von Autoneum

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Fotos ZIP : 5,5 MB