ANDRITZ auf der IDEA 2019
Patterning flushable wipe_RBG_238

ANDRITZ auf der IDEA 2019

2019/02/13

Technologieführer für Vliesstoffe stellt seine innovativen Lösungen vor.

ANDRITZ wird seine innovativen Vliesstoffherstellungs- und Textilveredelungstechnologien im Rahmen der IDEA 2019 in Miami, FL, USA vom 26. bis 28. März 2019 (Stand 1412) präsentieren. Auf Basis von modernstem Fachwissen bietet ANDRITZ seinen Kunden mit kompletten Technologielösungen eine umfassende Unterstützung bei sämtlichen Vliesstoffprozessen und Dienstleistungen.

Neueste Produktionsverfahren für Vliesstoffe im Hygienebereich

In einem sich stets verändernden Vliesstoffmarkt steigen die Anforderungen in der Produktion von erstklassigen Vliesstoffen kontinuierlich – niedrigere Produktionskosten, höhere Kapazitäten und Geschwindigkeiten, verbesserte Produktqualität sowie nachhaltige und intelligente Produktion sind nur einige dieser Anforderungen. ANDRITZ liefert erstklassige Air-Through-Bonding, Spunlaid, Spunjet, Spunlace, WetlaceTM, Textilveredelungstechnologien und entsprechende Serviceleistungen, um diesen Anforderungen in den kommenden Jahren voll und ganz gerecht zu werden.

Das immer geringer werdende Gewicht pro Quadratmeter bei gleichzeitiger Bewahrung einer hohen MD/CD-Zugfestigkeit ist einer der Treiber des Spunlace-Markts, da Fasern einen erheblichen Teil der Produktionskosten ausmachen. Sehr hohe Produktivität ist für leichtere Stoffe erforderlich, die absolut gleichmäßig sein müssen. ANDRITZ liefert Technologien, die diese Aufgabe mehr als erfüllen. Die Spunlace-Rollenware kann ein Gewicht von 25 g/m² und noch weniger für ultraleichte Spunlace-Stoffe erreichen, und die Warenbahn weist eine ausgezeichnete Qualität auf.

Maximale Verfügbarkeit, hohe Kapazitäten und intelligente Produktionsprozesse sind weitere Hauptanforderungen an eine moderne Produktionsanlage für Spunlaid. Die neu entwickelte Generation der ANDRITZ neXcal twin pro entspricht diesen Anforderungen. Mit ihren hervorragenden Eigenschaften wie Hochgeschwindigkeitsproduktion von bis zu 1.300 m/min, IIoT-Systeme (Industrial Internet of Things), Konzept zur sauberen Produktion und benutzerfreundlicher Maschinenkonfiguration stellt sie einen neuen Meilenstein in der Vliesstoffproduktion dar. Zusätzlich kann das Spunjet-Verfahren (Inline-Wasserstrahlverfestigung kontinuierlicher Filamente) neue Geschäftsmöglichkeiten für innovative Produkte mit Mehrwert wie Weichheit und Volumen eröffnen.

Darüber hinaus erfordert der Veredelungsprozess für Hygieneprodukte erstklassige Qualitätsstandards, hohe Kapazitäten und höchste Effizienz in der Produktion durch die Senkung von Arbeitskosten und Maschinenstillstandszeiten. Jedes Detail ist wesentlich. Mit den neuesten Entwicklungen von ANDRITZ Diatec sind die Kunden in der Windelproduktion um einen Schritt voraus.

Die Converting-Spezialisten bieten eine umfassende Produktreihe zur Herstellung von Babywindeln, die den vielfältigen Marktanforderungen gerecht wird.Hygieneprodukte für Erwachsene sind ein weiteres Segment der Veredelungsindustrie mit steigenden Anforderungen an Hersteller weltweit. Die Schlupfmodelle von ANDRITZ Diatec erfüllen diese Aufgabe mit ihren hochqualitativen Komponenten und innovativen Technologieprozessen. Die speziell für die Lebensmittelindustrie entwickelte Saugvliesslinie von ANDRITZ fokussiert auf die in der Lebensmittelverpackungsindustrie verwendeten Veredelungsprozesse.

100% biologisch abbaubare, spülbare Feuchttücher

Die Produktion spülbarer/auflösbarer Feuchttücher ist ein hochaktuelles Thema, das sich um die Nachhaltigkeit und Auflösbarkeit des Produkts dreht. Herkömmliches Spunlace ergibt Feuchttücher mit hoher Zugfestigkeit und Weichheit, welche aber nur wegen ihrer Größe spülbar und weder auflösbar noch biologisch abbaubar sind. Das heißt, dass diese Feuchttücher die Kanalisation verstopfen können, während spülbare, auf ANDRITZ Wetlace™-Anlagen hergestellte Feuchttücher (Schrägsieb und Wasserstrahlverfestigung) zu 100% biologisch abbaubar und auflösbar sind. Dazu entsprechen die mit diesem innovativen Verfahren hergestelltenVliesstoffe den neuesten Spülbarkeitsstandards der EDANA/INDA und entsprechen den neuesten Richtlinien.

Die ANDRITZ-Technologie bietet auch hohe Flexibilität für die Herstellung anderer Arten von Feuchttüchern, die zwar nicht auflösbar, aber biologisch abbaubar sind und daher den Kundenanforderungen genau entsprechen und auch den Trend weg von Kunststoffen unterstützen.

Spot-On und Smart-Service lassen die Kundenmaschinen immer laufen

Das Betreiben kompletter Linien erfordert ein hohes Maß an Fachwissen und einen ausgezeichneten Service. ANDRITZ bietet ein komplettes Leistungsangebot und kann daher über Jahre hinweg für erhöhte Verfügbarkeit, Produktivität, und Produktqualität sorgen. Dieses Angebot umfasst unter anderem Betreuung vor Ort, spezifische Ausbildung, Linienprüfungen und Fehlersuche, Sanierungen und Modernisierungen, Ersatzteile sowie Walzenreparaturzentren in Europa, Nordamerika, und China. In den USA wird ANDRITZ durch lokale Verkaufsbüros und Servicecenter seiner örtlichen ANDRITZ Küsters-Niederlassungen in Spartanburg, South Carolina, sowie ANDRITZ SHW in Torrington, Connecticut, unterstützt.

ANDRITZ hat interessante IIoT-Gesamtlösungen für bestehende und neue Anlagen unter der neuen Technologiemarke Metris entwickelt. Die Erwartungshaltung der Vliesstoffhersteller in Bezug auf eine höhere Effizienz der Anlagen und Steigerung der Profitabilität durch die Vernetzung von Maschinen und die Anwendung von neuen Technologien ist groß. Die Metris-Produkte entsprechen dem allerneuesten Stand der Technik, können auf individuelle Kundenbedürfnisse maßgeschneidert werden und unterstützen die Kunden maßgeblich, ihre Ziele hinsichtlich Produktivität und Effizienz bestmöglich zu erreichen.

Die ANDRITZ-Mitarbeiter freuen sich auf ein Kennenlernen bei der IDEA, um Ihnen zu zeigen, wie Sie einen reibungslosen und modernen Betrieb erreichen können (Stand 1412).

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie für kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette von innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist der internationale Technologiekonzern auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft für innovative Technik, absolute Kundenorientierung sowie Verlässlichkeit und Integrität sind die zentralen Werte, denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit über 160 Jahren Erfahrung, 29.000 Mitarbeitern und über 280 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

ANDRITZ neXline Wetlace für die Produktion von Feuchttüchern

ANDRITZ Diatec Veredelungslinie für Hygieneprodukte

Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Fotos ZIP : 6,9 MB