ANDRITZ auf der ITMA 2019
Patterning flushable wipe_RBG_238

ANDRITZ auf der ITMA 2019

2019/05/13

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ präsentiert vom 20. bis 26. Juni auf der ITMA 2019 (Halle 5, Stand B203) in Barcelona, Spanien, seine innovativen Produktionslösungen in den Bereichen Vliesstoff und Textilien.

Auf Basis von modernstem Fachwissen und kompletten Technologielösungen bietet ANDRITZ seinen Kunden umfassende Unterstützung bei sämtlichen Vliesstoff- und Textilproduktionstechnologien, Prozessen sowie Dienstleistungen.

HOCHENTWICKELTE EXPERTISE IN DER NADELMASCHINENTECHNOLOGIE

Einer der absoluten Höhepunkte bei der diesjährigen ITMA in Barcelona ist die Vorstellung einer kompletten Nadelmaschine für Velours-Produkte. In Kombination mit Augmented Reality (AR) gibt die ausgestellte Nadelmaschine einen detaillierten Einblick in die Funktionalität dieser Schlüsseltechnologie.

ANDRITZ wird seine neueste Vernadelungstechnologie für die Produktion von Veloursfilzen vorstellen, die insbesondere in der Automobilindustrie Anwendung finden. Die langlebige Ausführung der Bürsten in Verbindung mit einer Nadelmaschine für hohe Produktionskapazitäten stellt eine Senkung der Produktionskosten sowie einen hohen ROI für den Kunden sicher. Mit diesem Exponat einer Nadelmaschine im Industriemaßstab sind realistische Vorführungen an vielen Stellen der Maschine mittels AR-Technologie möglich. ANDRITZ genießt hohes Marktvertrauen mit seinen Nadelvliessystemen und Nadelmaschinen als Kernprozesstechnologien, vor allem im Bereich der nach Kundenanforderungen maßgeschneiderten Nadelmaschinen.

Auf der ITMA präsentiert ANDRITZ auch die nächste Generation seiner Profilierungstechnologie – das ProWin-System. ProWin stellt eine Weiterentwicklung von ProDyn und ProWid dar, die beide mit rund 200 Installationen eine hohe Marktakzeptanz erreicht haben. Diese Technologie verbessert die jetzigen Optionen in der Gewichtsprofilierung und erhöht faktisch die Produktionskapazität.

DIE NÄCHSTE GENERATION DER TEXTILKALANDER

Der neue ANDRITZ teXcal Raconip TT setzt neue Maßstäbe hinsichtlich technologischer Reife sowie Design in der Verarbeitung von technischen Textilien wie Sportbekleidung, Arbeitskleidung, Segeltuch und Fallschirmstoff.

Der teXcal Raconip TT soll Kunden ansprechen, die neben einer stets hohen Fertigungsqualität auch Vielseitigkeit und benutzerfreundliche Bedienung in Verbindung mit ausgezeichneter Prozessstabilität fordern.

Der neue Kalander beeindruckt mit einer innovativen, durchbiegungsgesteuerte Walze – die neu entwickelte Raconip TT. Diese Walze bietet höchste Flexibilität, indem sie eine uneingeschränkte Profilierung über die gesamte Bahnbreite mittels hydrostatischer Kolben gewährt. Dadurch sichert sie höchste Qualität, wie beispielsweise absolute Planheit und exakte Luftdurchlässigkeit. Der neue Kalander wurde in Zusammenarbeit mit Rolf Ramisch, einem renommierten Spezialisten in der Kalandertechnologie, entwickelt.

PROZESSTECHNOLOGIE-KOMPETENZ FÜR TECHNISCHE PRODUKTE – VOR ALLEM MIT DER NEUEN WETLAID-LINIE FÜR GLASFASERN

Dank der weitreichenden Erfahrung mit verschiedenen Verarbeitungs- und Fertigungsmethoden für die Vliesstoffindustrie bietet ANDRITZ auch das entsprechende Maschinenportfolio für die Herstellung technischer Vliesstoffe an: Wetlaid für glasfaserbasierte Produkte wie Wandverkleidungen, Dachpappe oder Teppichfliesen, Spunjet für Filtration und Beschichtungsträger, und natürlich Nadelvlies für Geotextilien, Isolierungen oder Grundstoffe für den Automobilindustrie.

Die Wetlaid-Linie von ANDRITZ für Glasfasern enthält eine völlig neue, bahnbrechende Entwicklung in den Bereichen Verteiler, Diffusor und Former. Sehr einheitliche Faserverteilung mit optimierten Strukturen im Legeprozess ist eine Grundvoraussetzung für Endprodukte mit hoher Qualität. Ein ausgeklügeltes Recyclingmanagement-System sorgt für eine kontinuierliche Senkung des Rohstoff- und Wasserverbrauchs. Das ressourcensparende Wasser- und Energiesystem unterstützt die Kostenreduzierung ab dem ersten Tag des Betriebs. Die langjährige Erfahrung von ANDRITZ in der Stoffaufbereitung sowie ihre ausgereifte Pumpentechnologie ermöglichen diese Reduktion.

Die Märkte für diese technischen Endprodukte auf Vliesstoffbasis zeigen ein hohes Wachstum. ANDRITZ wird durch intensive Forschung- und Entwicklung seine Kompetenzbereiche weiter ausbauen, sei es Wetlaid, Spunjet, Spunbond, Spunlace oder Nadelvlies, um die steigende Nachfrage abzudecken.

Unsere Experten beraten Sie gerne und zeigen Ihnen das Potenzial der ANDRITZ-Technologie für technische Textilprodukte.

DIGITALE LÖSUNGEN VON ANDRITZ ALS BRÜCKENBAUER ZWISCHEN TECHNOLOGIE, PRODUKTION UND SERVICE

Auf der ITMA wird ANDRITZ auch auf digitale Lösungen und Produkte fokussieren, die unter der Technologiemarke Metris angeboten werden. Neben Augmented Reality in Verbindung mit der Nadelmaschine werden andere Metris-Serviceleistungen wie der Ersatzteilkatalog und technische Dokumentationen zu den zentralen Themen gehören. In erster Linie aber legt der ANDRITZ-Stand auf der ITMA seinen Hauptaugenmerk auf die zukünftige Vernetzung von und die Kommunikation mit in der Fertigung laufenden Maschinen. Dies ist unumgänglich für die Entwicklung von schnelleren und gezielteren Prozessen, beispielsweise in den Bereichen Service und Wartung.

Das und vieles mehr präsentiert das ANDRITZ-Team auf der ITMA 2019. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und zeigen Ihnen gerne, wie Sie Ihre Produktion noch flexibler, produktiver und effizienter gestalten können.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist ein internationaler Technologiekonzern und liefert Anlagen, Systeme, Ausrüstungen und Serviceleistungen für unterschiedliche Industrien. Das Unternehmen gehört zu den Technologie- und Marktführern im Bereich Wasserkraft, in der Zellstoff- und Papierindustrie, der metallverarbeitenden Industrie und Stahlindustrie sowie in der kommunalen und industriellen Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette an innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgas- und Abgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft, Partnerschaft, Perspektiven und Vielseitigkeit sind die zentralen Werte denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt und die definieren, wofür das Unternehmen steht. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit knapp 170 Jahren Erfahrung, mehr als 29.000 Mitarbeitern und über 280 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

 

ANDRITZ-Nadelmaschine für Velours für die Automobilindustrie.

Neuer ANDRITZ teXcal Raconip TT Textilkalander.

Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Fotos ZIP : 3,9 MB