pp-portalimage-loop1

ANDRITZ liefert einen FRX Shredder an Stora Enso Polen

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von Stora Enso Narew Sp. z.o.o., Polen, den Auftrag zur Lieferung eines FRX Shredders und eines Metallseparators für den Produktionsstandort in Ostrołęka, Polen.

Der FRX Shredder ist Teil der neuen ANDRITZ Franssons-Produktlinie und wird Rejekte der Stoffauflösung der beiden bestehenden Kartonproduktionslinien aufbereiten. Die Inbetriebnahme des neuen Shredders, der rund 60 Tonnen Rejekte am Tag verarbeitet, ist für Jänner 2018 geplant.

Der bewährte Shredder der Baugröße FRX2000 wird zur leistungsstarken Vorzerkleinerung unterschiedlichster Rohmaterialien eingesetzt. Das innovative CoverCross-Messersystem und die Pusher-Technologie gewährleisten konsistente Qualität und hohen Durchsatz. Der Shredder wird dem bestehenden Rejekt-Verarbeitungssystem vorgeschalten, das Teil einer Kartonproduktionslinie ist, die bis zu 455.000 Tonnen pro Jahr verarbeitet und für die ANDRITZ bereits die komplette OCC-Linie samt Rejekt-Aufbereitung geliefert hat.

Stora Enso Narew Sp. z.o.o., deren Hauptsitz sich in Ostrołęka, 120 km nordöstlich von Warschau befindet, ist in der Zellstoff- und Papierindustrie tätig. Das Kernprodukt ist Industriepapier zur Herstellung von Wellpappe und Kartonagen.

– Ende –

Die ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Automatisierung sowie das Servicegeschäft. Darüber hinaus ist der internationale Konzern auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an. Der Hauptsitz des börsennotierten Technologiekonzerns, der weltweit rund 25.700 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ betreibt über 250 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ PULP & PAPER ist ein weltweit führender Anbieter von kompletten Anlagen, Systemen, Ausrüstungen und umfassenden Serviceleistungen für die Erzeugung und Weiterverarbeitung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Tissuepapier und Karton. Die Technologien umfassen die Verarbeitung von Holz, Einjahrespflanzen und Altpapier, die Erzeugung von Zellstoff, Holzstoff und Recyclingfaserstoffen, die Rückgewinnung und Wiederverwertung von Chemikalien, die Aufbereitung des Papiermaschineneintrags, die Erzeugung von Papier, Tissuepapier und Karton, die Veredelung und Beschichtung von Papier sowie die Rejekt- und Schlammbehandlung. Das Serviceangebot inkludiert System- und Maschinenmodernisierungen, Umbauten, Ersatz- und Verschleißteile, Dienstleistungen vor Ort sowie in der Werkstätte, Optimierungen der Prozessleistung, Wartungs- und Automatisierungslösungen sowie Maschinenverlegungen und Gebrauchtanlagen. Zum Geschäftsbereich gehören auch die Bereiche Biomasse-, Dampf- und Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten (MDF) sowie Recyclinganlagen.

photo-ostroleka

FRX2000 Shredder von ANDRITZ

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 1,5 MB