pp-portalimage-loop1
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • Pulp & Paper
  • ANDRITZ saniert Entwässerungskomponenten für neue TMP-Waschstufe bei Holmen Paper Hallstavik

ANDRITZ saniert Entwässerungskomponenten für neue TMP-Waschstufe bei Holmen Paper Hallstavik

2018/04/24

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat von Holmen Paper, einem Unternehmen der Holmen-Gruppe in Schweden, einen Auftrag zur Instandsetzung und Installation von Entwässerungsmaschinen erhalten, die gemeinsam eine neue Waschstufe für TMP (Thermo-mechanical pulp, Holzstoff) für die PM 12 in Hallstavik bilden werden.

Basis-Engineering, Montage und Inbetriebnahme, die für das 4. Quartal 2018 vorgesehen ist, sind auch Teil des Lieferumfangs.

ANDRITZ wird zwei gebrauchte ANDRITZ-Doppelsiebpressen sanieren und eine bestehende ANDRITZ-Faserschneckenpresse verlegen. Nach der Neuinstallation als TMP-Waschstufe werden diese Entwässerungskomponenten die Stoffqualität verbessern und damit die Erzeugung einer höheren Produktqualität auf der PM12 sicherstellen. Die PM12 produziert Werkdruckpapier für die Buchherstellung sowie Zeitungsdruckpapier.

LIEFERUMFANG

  • Sanierung von zwei gebrauchten ANDRITZ-Doppelsiebpressen.
  • Verlegung und Instandsetzung einer bestehenden ANDRITZ-Faserschneckenpresse, die in der ehemaligen Deinkinganlage in Hallstavik eingesetzt wurde.
  • Installation einer neuen Fördereinheit zur Verdünnung und Zerkleinerung des Stoffs nach der Wäsche.
  • Umbau und Versetzen von zwei bestehenden Schneckenförderern.

Das umfassende Sanierungs-Know-How für Entwässerungsmaschinen von ANDRITZ sowie die langjährige ausgezeichnete Geschäftsbeziehung mit Holmen Paper waren für die Auftragsvergabe entscheidend. Die Hallsta-Papierfabrik vertraut schon seit vielen Jahren auf Entwässerungstechnologien von ANDRITZ. Nach Abschluss dieses Projekts werden am Standort bereits 14 ANDRITZ-Doppelsiebpressen in Betrieb sein.

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie für kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette von innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist der internationale Technologiekonzern auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft für innovative Technik, absolute Kundenorientierung sowie Verlässlichkeit und Integrität sind die zentralen Werte, denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit über 160 Jahren Erfahrung, 25.600 Mitarbeitern und über 250 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

HOLMEN-GRUPPE
Holmen ist in der holzverarbeitenden Industrie tätig. Die Gruppe erzeugt Karton, Papier und Holzprodukte und betreibt forstwirtschaftliche Unternehmen bzw. Anlagen zur Energiegewinnung. Das Geschäftsmodell von Holmen ist eine profitable Ausübung und Weiterentwicklung der Geschäftstätigkeit mit drei produktorientierten Unternehmensbereichen für Karton, Papier und Holzprodukte sowie mit zwei rohstofforientierten Unternehmensbereichen für Forstwirtschaft und erneuerbare Energie.

Photo_PR_Holmen-Hallstavik

ANDRITZ wird zwei gebrauchte ANDRITZ-Doppelsiebpressen sanieren.

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 803 KB