ANDRITZ erhielt Auftrag von UPM für Umbau der PAPIERMASCHINE in Dörpen
pp-portalimage-loop1
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • Pulp & Paper
  • ANDRITZ erhielt Auftrag von UPM für Umbau der PAPIERMASCHINE in Dörpen

ANDRITZ erhielt Auftrag von UPM für Umbau der PAPIERMASCHINE in Dörpen

2018/06/06

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von UPM Nordland Papier, Deutschland, den Auftrag zum Umbau der Papiermaschine 2 (PM2) in Dörpen, Deutschland, für die Produktion von Etikettentrennpapieren.

Mit dem Umbau der PM2 wird die UPM-Gruppe die Produktionskapazität für Glassinepapier um weitere 110.000 Jahrestonnen erhöhen. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für das letzte Quartal 2019 geplant.

Der aufwändige Umbau mit anspruchsvollen technologischen Anforderungen – nicht nur an die Ausrüstungen, sondern auch an Prozess- und Produktqualität – wurde in enger Zusammenarbeit zwischen UPM und ANDRITZ vorbereitet. Neben dem Umbau der PM2 umfasst der ANDRITZ-Lieferumfang auch den Umbau der Stoffaufbereitung, des Konstantteils und des Rückstoffsystems.

Der Umbau der Stoffaufbereitung beinhaltet Sortierer des Typs ModuScreen CP für Kurz- und Langfaserlinien sowie zwei Refiner des Typs TwinFlo TF-S34 für die Langfaserlinie. Für den Konstantteil liefert ANDRITZ einen neuen ShortFlow-Entlüftungsturm mit Vakuumsystem, neue Stoffauflaufsortierer des Typs ModuScreen HBE für die HC- und LC-Linien sowie Mischpumpen. Zusätzlich zu diesen Komponenten enthält der Lieferumfang ein zweistufiges System zur Rückstoffsortierung mit ModuScreen F, einen Trommeleindicker PRS2060 und einen Entstipper DFL3. Für die Ausschussverwertung liefert ANDRITZ einen HC-Pulper des Typs FibreSolve FSH6 und einen weiteren Entstipper DFL3.

Alle Sektionen der Papiermaschine werden umgebaut. Eine der Schlüsselkomponenten ist der ANDRITZ PrimeFlow SW-Stoffauflauf mit Verdünnungswasserregelung. Der PrimeForm sowie der PrimeForm HB-Hybridformer enthalten neue Entwässerungselemente, die maximale Flexibilität bei der Entwässerung sicherstellen und auch die Blattbildung verbessern sollen.

In der Pressenpartie ist die Schlüsselkomponente eine neue PrimePress X-Schuhpresse mit einem PrimeSteam VIB-Dampfblaskasten für die Profilierung, damit der erforderliche Trockengehalt erreicht wird. Die erste Trockengruppe wird mit neuen PrimeRun Jet- und PrimeRun D-Stabilisierungskästen in einreihiger Ausführung umgebaut. Eine Bahnüberführung ohne Seile wird in der Vortrocken- und Nachtrockenpartie hinzugefügt.

Zwischen den Trockenpartien wird eine neue PrimeFilm-Filmpresse mit kontaktloser Hochleistungstrocknung eingebaut. Außerdem bekommt die Nachtrockenpartie eine neue PM-Haube sowie einen neuen Rückstoffpulper. Weiters beinhaltet der Lieferumfang ein komplett neues Rückbefeuchtungssystem PrimeSpray VIB für beide Seiten des Papiers am Ende der PM2. Zum Schluss wird das rückbefeuchtete Papier mit einem völlig neuen PrimeReel-Rollersystem CenterDrive aufgewickelt.

Die komplette Verkabelung für die Feldinstrumentierung und die Rohrleitungen gehören auch zur Lieferung. Darüber hinaus beinhaltet der Lieferumfang auch das vollständige Detailengineering, komplette Montage der Ausrüstungen, Inbetriebnahme und Schulung für alle Ausrüstungsteile.

– Ende –

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie für kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette von innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist der internationale Technologiekonzern auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft für innovative Technik, absolute Kundenorientierung sowie Verlässlichkeit und Integrität sind die zentralen Werte, denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit über 160 Jahren Erfahrung, 25.800 Mitarbeitern und über 250 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ Pulp & Paper ist ein weltweit führender Anbieter von kompletten Anlagen, Systemen, Ausrüstungen und umfassenden Serviceleistungen für die Erzeugung und Weiterverarbeitung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Karton und Tissuepapier. Die Technologien umfassen die Verarbeitung von Holz, Einjahrespflanzen und Altpapier, die Erzeugung von Zellstoff, Holzstoff und Recyclingfaserstoffen, die Rückgewinnung und Wiederverwertung von Chemikalien, die Aufbereitung des Papiermaschineneintrags, die Erzeugung von Papier, Karton und Tissuepapier, die Leimung, Veredelung und Beschichtung von Papier sowie die Rejekt- und Schlammbehandlung. Das Serviceangebot inkludiert System- und Maschinenmodernisierungen, Umbauten, Ersatz- und Verschleißteile, Dienstleistungen vor Ort sowie in der Werkstätte, Optimierungen der Prozessleistung, Wartungs- und Automatisierungslösungen sowie Maschinenverlegungen und Gebrauchtanlagen. Zum Geschäftsbereich gehören auch die Bereiche Biomasse-, Dampf- und Rückgewinnungskessel für die Energieerzeugung, Gasifizierungs- und Rauchgasreinigungsanlagen, Verfahren und Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten (MDF) sowie Recycling- und Zerkleinerungslösungen für verschiedene Abfälle.

UPM SPECIALTY PAPERS
UPM Specialty Papers produziert Etiketten- und Verpackungsmaterial für Kunden auf der ganzen Welt und Feinpapier für die asiatischen Märkte. Hauptabnehmer sind Weiterverarbeiter, Groß- und Einzelhandel und Druckereien. UPM Specialty Papers ist in der Branche führend in punkto nachhaltige Entwicklung. Seine Hochleistungspapiere stellt der Geschäftsbereich in Finnland und China her. UPM Specialty Papers beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter in Finnland, China, den USA, Japan, Südkorea, Singapur und Australien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.upmspecialtypapers.com

Folgen Sie UPM Specialty Papers online unter: Twitter

UPM
UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine nachhaltige, von Innovationen geprägte und spannende Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen: UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Communication Papers und UPM Plywood. UPM liefert nachhaltige und sichere Lösungen für eine steigende globale Verbrauchernachfrage. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt etwa 19.100 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – www.upm.de

Folgen Sie UPM auf Twitter | LinkedIn | Facebook | YouTube | Instagram | upmbiofore.com