ANDRITZ erzielt beachtliche Ergebnisse für hochwertige Tissue-Produkte mit dem PrimeLineTIAC
pp-portalimage-loop1
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • Pulp & Paper
  • ANDRITZ erzielt beachtliche Ergebnisse für hochwertige Tissue-Produkte mit dem PrimeLineTIAC

ANDRITZ erzielt beachtliche Ergebnisse für hochwertige Tissue-Produkte mit dem PrimeLineTIAC

2018/06/15

Das ANDRITZ-PrimeLine Tissue Innovation and Application Center (PrimeLineTIAC) in Graz, Österreich, hat sich seit seiner offiziellen Eröffnung im März 2018 sehr erfolgreich entwickelt.

Viele internationale und renommierte Kunden aus der Papier- und Zellstoffindustrie sowie aus Forschungslabors und Universitäten haben das weltweit modernste Forschungszentrum für Tissuepapier besucht – mit Fokus auf Versuchen und Probeläufen, beispielsweise zur Optimierung von Fasern für ein bestimmtes Produkt, Verbesserung der Produktqualität, Steigerung des Trockengrads und Reduzierung des Energieverbrauchs, um neue Produkte und Prozesse für den Tissuebereich zu entwickeln. ANDRITZ hat auch mehrere Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchgeführt und dabei beachtliche Ergebnisse erzielt.

PrimeLineTIAC – DIE GEBURTSSTÄTTE NEUER PRODUKTE

Seit ihrer Inbetriebnahme arbeitete die Pilotanlage mit herkömmlichen Tissuequalitäten. Neue ANDRITZ-Produkte wie die neueste Schuhpressentechnologie PrimePress XT Evo wurden erfolgreich entwickelt, und bestehende Produkte und Technologien wie der ANDRITZ Vertical CrescentFormer (VRT) optimiert. Der Vertical CrescentFormer erzeugt herkömmliche Tissuequalitäten mit niedrigerem Energieverbrauch und besserer Bahnqualität.

Anfang 2018 wurde die Pilotanlage zum Betrieb für „texturiertes Tissue“ umgestellt. Heute, nur ein paar Monate später, kann ANDRITZ schon beachtliche Erfolge in diesem Bereich präsentieren, die die Ergebnisse ähnlicher Technologien am Markt deutlich übertreffen. Darüber hinaus haben die ersten Kunden erfolgreiche Versuche zur Verbesserung des TAD-Betriebs durchgeführt. In den kommenden Monaten werden interne Versuchsläufe bei ANDRITZ auf unterschiedliche Konfigurationen und Entwicklungen zur Herstellung von „texturiertem Tissue“ und strukturierten Tissuequalitäten mit Schwerpunkt auf die Senkung von Investitions- und Betriebskosten fokussieren.

„Mit unserem PrimeLineTIAC können wir unabhängig vom geistigen Eigentum und/oder Forschungs- und Entwicklungszentren Dritter agieren. Darüber hinaus ist auch gewährleistet, dass wir die von ANDRITZ entwickelten Technologien weltweit ohne Einschränkungen verwenden können. Das sind sehr wichtige Vorteile für unsere Kunden und uns“, stellt Klaus Blechinger VP und Leiter der ANDRITZ Tissue Product Group fest.

Mit dem neuen PrimeLineTIAC bietet der internationale Technologiekonzern ANDRITZ höchste Flexibilität für Kunden und sonstige Stakeholder, weil alle am Markt geforderten Tissuequalitäten abgedeckt werden. Die Pilotanlage enthält verschiedene Konfigurationen für die Produktion von konventionellem, texturiertem und strukturiertem Tissuepapier (TAD). Das Center steht Tissue-Produzenten und -Lieferanten ebenso zur Verfügung wie Forschungs- und Entwicklungsfirmen und Universitäten sowie für ANDRITZ-eigene Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten.

Metris PrimeControl E – DIE DIGITALE IIoT-LÖSUNG FÜR TISSUEPAPIER

Zur Optimierung und Überwachung der F&E-Tätigkeiten und Versuche sowie zur Entwicklung neuer, richtungsweisender OPP-Lösungen (Optimization of Process Performance) installierte ANDRITZ die eigene Metris PrimeControl E Hardware und Software im PrimeLineTIAC. Diese Technologie dient zur Überwachung und Steuerung der diversen Konfigurationen der Pilotmaschine sowie der Stoffaufbereitung und umfasst auch die Alarmverwaltung, modernste Berichterstattung, Antriebs- und Qualitätssicherungssysteme und Online-Fernunterstützung. Spezielle Zustandsüberwachungssysteme und Funktionen entdecken drohende maschinelle Fehler oder Betriebsstörungen, und die relevanten Informationen werden vor Ort an der Produktionsanlage mittels Augmented Reality visualisiert. Für die Überwachung und Optimierung des Energieverbrauchs sowie des Verbrauchs anderer Betriebsmittel werden Berichte über Möglichkeiten der Energie- und Ressourceneffizienz zur Verfügung gestellt. Metris PrimeControl E ist für jede gelieferte ANDRITZ-Tissuepapiermaschine verfügbar.

Das PrimeLineTIAC wird durch die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) als Teil der F&E-Infrastrukturförderung finanziell unterstützt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte andritz.com/tiac

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie für kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette von innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist der internationale Technologiekonzern auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft für innovative Technik, absolute Kundenorientierung sowie Verlässlichkeit und Integrität sind die zentralen Werte, denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit über 160 Jahren Erfahrung, 25.800 Mitarbeitern und über 250 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ Pulp & Paper ist ein weltweit führender Anbieter von kompletten Anlagen, Systemen, Ausrüstungen und umfassenden Serviceleistungen für die Erzeugung und Weiterverarbeitung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Karton und Tissuepapier. Die Technologien umfassen die Verarbeitung von Holz, Einjahrespflanzen und Altpapier, die Erzeugung von Zellstoff, Holzstoff und Recyclingfaserstoffen, die Rückgewinnung und Wiederverwertung von Chemikalien, die Aufbereitung des Papiermaschineneintrags, die Erzeugung von Papier, Karton und Tissuepapier, die Leimung, Veredelung und Beschichtung von Papier sowie die Rejekt- und Schlammbehandlung. Das Serviceangebot inkludiert System- und Maschinenmodernisierungen, Umbauten, Ersatz- und Verschleißteile, Dienstleistungen vor Ort sowie in der Werkstätte, Optimierungen der Prozessleistung, Wartungs- und Automatisierungslösungen sowie Maschinenverlegungen und Gebrauchtanlagen. Zum Geschäftsbereich gehören auch die Bereiche Biomasse-, Dampf- und Rückgewinnungskessel für die Energieerzeugung, Gasifizierungs- und Rauchgasreinigungsanlagen, Verfahren und Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten (MDF) sowie Recycling- und Zerkleinerungslösungen für verschiedene Abfälle.

Die Automatisierung der Pilotanlage ist mit Metris ausgestattet – die neue Technolo­giemarke von ANDRITZ im Anwendungs­bereich „Industrial Internet of Things“ (IIoT).

© ANDRITZ

Die Tissue-Produktionsanlage im PrimeLineTIAC enthält diverse Konfigurationen für die Herstellung von konventionellem, texturiertem und strukturiertem Tissue (TAD).

© ANDRITZ

ANDRITZ PrimePress XT Evo in der Pilot­anlage für Tissuepapier in Graz, Österreich.

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Fotos ZIP : 7,2 MB