pp-portalimage-loop1
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • Pulp & Paper
  • Wichtige Zellstofftechnologien und Schlüsselausrüstungen für das neue Zellstoffwerk von Bracell, Brasilien

ANDRITZ liefert wichtige Zellstofftechnologien und Schlüsselausrüstungen für das neue Zellstoffwerk von Bracell, Brasilien

2019/12/19

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von Bracell den Auftrag zur Lieferung von energieeffizienten und umweltfreundlichen Zellstofftechnologien sowie Schlüsselausrüstungen für das Projekt „STAR“ von Bracell in Lençóis Paulista im Bundesstaat São Paulo, Brasilien.

Die Inbetriebnahme ist für das dritte Quartal 2021 geplant. Die Vergabe dieses Auftrags an ANDRITZ wurde im Juli 2019 bekannt gegeben, jedoch wurde über den Namen des Kunden damals Stillschweigen vereinbart.

ANDRITZ wird – auf EPCC-Basis (Engineering, Procurement, Construction and Civil Construction) –vier der sechs wichtigsten Prozessinseln des Zellstoffwerks liefern:

  • Eine komplette Holzverarbeitungsanlage, die die bewährten ANDRITZ-Technologien einsetzt, und aus Hackschnitzellinien, einem Hackschnitzellagerungs- und -entnahmesystem, Hackschnitzelsortierung, Biomasseverarbeitung mit ANDRITZ-BioCrusher sowie Biomasselagersystem besteht. Jede Hackschnitzellinie für die Verarbeitung von Eukalyptus besteht aus dem einzigartigen HHQ-Chipper mit horizontaler Beschickung (EXL-Ausführung), der für hohe Kapazität und gleichzeitig beste Hackschnitzelqualität sorgt. Der Betrieb des Holzplatzes wird durch modernste ANDRITZ-IIoT-Produkte wie Chipper EKG, Steine-Erkennung, ScanChip-Hackschnitzelanalysator sowie FlowScanner, der die Dichte und den Feuchtegehalt der Hackschnitzel mißt, um die Weiterverarbeitung in der Faserlinie zu optimieren.
  • Ein ANDRITZ HERB-Rückgewinnungskessel (High Energy Recovery Boiler) mit hohen Dampfparametern von 101 bar(a) und 515°C zur Maximierung der Stromerzeugung. Der HERB-Rückgewinnungskessel enthält energieeffiziente Technologien zur Rauchgaskühlung sowie Vorwärmung des Speisewassers, die die Dampfproduktion für die Stromerzeugung maximiert. Der Kessel ist für längere Betriebszeiten ohne Reinigung mit Wasser konzipiert. Anfang Dezember 2019 wurde die Montage der ersten Säule des Rückgewinnungskessels erfolgreich fertiggestellt.
  • Umweltfreundliche Faserlinien, die für niedrige Abwasseremissionen sorgen und sowohl Kraft- als auch Viskosezellstoff produzieren können und folgende Anlagen bzw. Technologien beinhalten: ein System für Hackschnitzelzufuhr, einen LoSolids kontinuierlichen Kocher mit Vorhydrolyse PHV (Pre-Hydrolysis Vessel), Sortier- und Bleichanlage sowie die DD-Wäschertechnologie von ANDRITZ, die niedrige Betriebskosten, geringe Emissionen, extrem hohe Wascheffizienz sowie eine ausgezeichnete Faserqualität sicherstellt. Der Kocher für die Faserlinie entspricht dem neuesten Stand der Technik für kontinuierliches Kochen zur Produktion von Viskosezellstoff.
  • Ein innovatives EvoDry-Zellstofftrocknungssystem mit energieeffizienter Zellstofftrocknung auf Basis der Twin Wire Former-Technologie mit hoher Kapazität, Schwebebahntrockner, Formatableger sowie Ballenlinien. Der Konstantteil mit Cleanersystemen garantiert eine homogene Zellstoffzufuhr zum nächsten Prozessschritt – sowohl für Viskose- als auch für Kraftzellstoff. Die Zellstoffentwässerungsmaschine umfasst einen Stoffauflauf mit Verdünnungswasserregelung, einen Twin Wire Former sowie eine Pressenpartie mit einer Kombi-Presse und zwei Schuhpressen. Die Zellstofftrocknungstechnologie von ANDRITZ hat sich weltweit bestens bewährt. Zudem ist der ANDRITZ-EvoDry-Schwebebahntrockner der Energieeffizienteste seiner Art. Der zuverlässige ANDRITZ-Formatableger liefert die Zellstoffballen, die in den Hochleistungsballenlinien verarbeitet werden, wo dann die endgültigen Zellstoffballenstapel hergestellt werden.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist ein internationaler Technologiekonzern und liefert Anlagen, Systeme, Ausrüstungen und Serviceleistungen für unterschiedliche Industrien. Das Unternehmen gehört zu den Technologie- und Marktführern im Bereich Wasserkraft, in der Zellstoff- und Papierindustrie, der metallverarbeitenden Industrie und Stahlindustrie sowie in der kommunalen und industriellen Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette an innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgas- und Abgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft, Partnerschaft, Perspektiven und Vielseitigkeit sind die zentralen Werte denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt und die definieren, wofür das Unternehmen steht. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit knapp 170 Jahren Erfahrung, rund 29.700 Mitarbeitern und über 280 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ Pulp & Paper ist ein weltweit führender Anbieter von kompletten Anlagen, Systemen, Ausrüstungen und umfassenden Serviceleistungen für die Erzeugung und Weiterverarbeitung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Tissuepapier und Karton. Die Technologien umfassen die Verarbeitung von Holz, Einjahrespflanzen und Altpapier, die Erzeugung von Zellstoff, Holzstoff und Recyclingfaserstoffen, die Rückgewinnung und Wiederverwertung von Chemikalien, die Aufbereitung des Papiermaschineneintrags, die Erzeugung von Papier, Tissuepapier und Karton, die Veredelung und Beschichtung von Papier sowie die Rejekt- und Schlammbehandlung. Das Serviceangebot inkludiert System- und Maschinenmodernisierungen, Umbauten, Ersatz- und Verschleißteile, Dienstleistungen vor Ort sowie in der Werkstätte, Optimierungen der Prozessleistung, Wartungs- und Automatisierungslösungen sowie Maschinenverlegungen und Gebrauchtanlagen. Zum Geschäftsbereich gehören auch die Bereiche Biomasse-, Dampf- und Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen und saugfähigen Hygieneprodukten, Viskosezellstoff und Faserplatten (MDF) sowie Recyclinganlagen.

BRACELL
Bracell – einer der weltgrößten Produzenten von Spezialzellulose – ist seit 15 Jahren in Brasilien tätig. Die Hauptstandorte des Unternehmens sind jene von Bahia Specialty Cellulose in Camaçari, Bahia und in Lençóis Paulista, São Paulo. Bei Fertigstellung des Erweiterungsprojekts in 2021 wird Bracell über eine jährliche Produktionskapazität von zwei Millionen Tonnen Viskosezellstoff verfügen und 7.300 Mitarbeiter direkt und indirekt beschäftigen.

Projekt „STAR“ von Bracell in Lençóis Paulista im Bundesstaat São Paulo, Brasilien.

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 836 KB