gr-ar2008-cf024313-f39l-end-logo
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • Separation
  • ANDRITZ präsentiert smarte Lösungen für den Bierbrauprozess auf der BrauBeviale 2019

ANDRITZ präsentiert smarte Lösungen für den Bierbrauprozess auf der BrauBeviale 2019

2019/09/24

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ stellt sein einzigartiges Portfolio von Separations- und Filtrationstechnologien für die Bierindustrie auf der BrauBeviale-Messe vom 12.-14. November 2019, Halle 7, Stand 7.421, in Nürnberg vor.

Experten von ANDRITZ vor Ort sorgen für bestmögliche Fachberatung bei einer Reihe von Brauprozessen – von der Maischefiltration über die Rückgewinnung von Hefebier bis hin zur Bierfiltration.

MEHRWERT DURCH HOCHMODERNE SEPARATIONSTECHNOLOGIEN

Die Lösungen von ANDRITZ umfassen eine breite Palette von Separations- und Filtrationsverfahren zur Bierherstellung – von Filterpressen und dynamischen Crossflow-Filtern bis hin zu Dekantern und Separatoren.

Ein Produkt, das speziell für die Brauindustrie entwickelt wurde, ist der ArtBREW-Klärseparator, dessen neueste Version auf der BrauBeviale gezeigt wird. ArtBREW kombiniert Effizienz mit einfacher Wartung und stellt eine hochwertige, leicht zu bedienende Lösung dar, die als Plug-and-Play-Einheit für Craft-Brauer, aber auch im Großmaßstab für die industrielle Bierherstellung verfügbar ist. Sie besteht aus einem einzigartigen Schutzgasabdichtungssystem, das als KO2 (knock-out oxygen) bekannt ist und unzulässige Sauerstoffaufnahme zwischen Einlass- und Auslassanschluss des Klärseparators verhindert. Aufgrund der kleinen Abmessungen und maßgeschneiderten Konfiguration ist ArtBREW nicht nur effizient, sondern auch eine sehr kompakte und schnell zu installierende Lösung. Mit einer Klärkapazität von 50–70 Hektoliter pro Stunde ist die ArtBREW-Serie für jede Brauereigröße zugeschnitten. Besucher der Messe können die verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten selbst erkunden und den Prozess aus nächster Nähe verfolgen.

Eine weitere Separationstechnologie, die sich für die Produzenten einer Vielzahl von Getränken bewährt hat, ist der dynamische Crossflow-Filter (DCF) von ANDRITZ. Mit den rotierenden Membranen ist eine Fest-Flüssig-Trennung von sehr zähflüssigen Schlämmen wie z.B. Überschusshefe bis zu einer Hefekonzentration von mehr als 25 Gewichtsprozent möglich. Dadurch wird eine Rückgewinnung von Hefebier mit höchster Filtrationsqualität sichergestellt. Da die Brauereien die Hefe für deren Verarbeitung nicht mehr mit Wasser verdünnen müssen, kann das filtrierte Bier mit dem Hauptstrom vermischt werden – ohne Auswirkung auf die Qualität oder den Alkoholgehalt. Daher bietet diese Methode eine attraktive Alternative zu herkömmlichen Konzentrationstechnologien.

ANDRITZ-Membranfilterpressen stellen eine wirksame Filtration der Maische bei einer konstant hohen Qualität sicher. Da die Filtration mit Filterpressen ein geschlossener Prozess ist, ist das Risiko des Oxidierens minimal. Außerdem sind ANDRITZ-Filterpressen leicht zu reinigen, bieten Möglichkeiten für CIP (cleaning-in-place), und die Komponenten entsprechen den FDA-Standards. Dazu profitieren Brauereikunden insbesondere von der Tatsache, dass ANDRITZ-Filterpressen auf eine Vielzahl von Verfahren und Rezepturen angepasst werden können.

BEWÄHRTE IIoT-TECHNOLOGIEN

Mit der Entwicklung von Metris addIQ-Steuerungen hat ANDRITZ bei IIoT-Lösungen für Fest-Flüssig-Trennungsprozesse eine führende Position eingenommen und bietet eine breite Palette von innovativen Produkten und Leistungen unter der Technologiemarke Metris an. Diese Technologien ermöglichen die Entwicklung von Separationsprozessen in Richtung eines vollautomatischen Betriebs. Zusätzlich zum bedienungsfreien Betrieb liegen die größten Vorteile in den Bereichen vorausschauende Instandhaltung und Risikominimierung. Durch die Minimierung von Stillstandszeiten und die Maximierung von Produktausbeute, -qualität und -konsistenz – sogar bei bereits laufenden Prozessen – verleihen diese innovativen Automatisierungslösungen der Produktionsleistung eine neue Dimension. Außerdem sind sie vollkommen skalierbar und werden von einem spezialisierten Netzwerk aus globalen Automatisierungsexperten unterstützt.

Ein spezielles, smartes Produkt, das Bierbrauer anspricht, ist die intelligente Filterpresse von ANDRITZ. Mit der Metris addIQ-Steuerung ausgestattet kann die in der Filterpresse eingebaute, intelligente Filterplatte die Restfeuchte im Treber messen und diese gleichzeitig online überwachen. Das bedeutet, dass der Filtrationsprozess immer zum idealen Zeitpunkt gestoppt werden kann, wodurch wertvolle Filtrationszeit und daher eine höhere Filtrationskapazität gewonnen werden.

Und die Kompetenz endet nicht bei der Technologie – ob der Kunde nun Ersatzteile, Leihgeräte, Service vor Ort, Reparaturen, Umbauten oder Modernisierung braucht, ANDRITZ ist ein Komplettanbieter. Von der anfänglichen Beratung über Wartungsverträge, Prozessoptimierung und Schulungsprogrammen suchen ANDRITZ-Spezialisten immer nach Möglichkeiten, Stillstandszeiten zu minimieren und die Verfügbarkeit im Betrieb bei gleichzeitiger Erhöhung der Produktionseffizienz zu steigern. Das Netzwerk aus 550 Service-Spezialisten und globalen Servicezentren sorgt dafür, dass ANDRITZ seine Kunden auch in Zukunft für viele weitere Lebenszyklen unterstützen kann.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist ein internationaler Technologiekonzern und liefert Anlagen, Systeme, Ausrüstungen und Serviceleistungen für unterschiedliche Industrien. Das Unternehmen gehört zu den Technologie- und Marktführern im Bereich Wasserkraft, in der Zellstoff- und Papierindustrie, der metallverarbeitenden Industrie und Stahlindustrie sowie in der kommunalen und industriellen Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette an innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgas- und Abgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft, Partnerschaft, Perspektiven und Vielseitigkeit sind die zentralen Werte denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt und die definieren, wofür das Unternehmen steht. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit knapp 170 Jahren Erfahrung, rund 29.600 Mitarbeitern und über 280 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

ANDRITZ SEPARATION
ANDRITZ Separation ist einer der weltweit führenden Trenntechnik-Spezialisten mit dem breitesten Technologieportfolio im Bereich der Fest-Flüssig-Trennung. Zu den bedienten Industrien zählen die Umwelt-, Lebensmittel-, Chemie-, Bergbau- und Mineralienindustrie. Das umfangreiche Produktangebot für die Fest-Flüssig-Trennung umfasst mechanische Technologien, wie Zentrifugen, Filter, Rechen, Eindicker oder Separatoren, und thermische Technologien, wie Trockner oder Kühler. Der Servicebereich fokussiert auf Kundenbetreuung durch lokale Präsenz, rasche Bereitstellung von Ersatz- und Verschleißteilen, Prozess-Monitoring und -Verbesserung sowie Bediener-Schulungen. Der Bereich Separation bietet darüber hinaus auch Technologien und Serviceleistungen für die Produktion von Tierfutter- und Biomassepellets an.

ANDRITZ-ArtBREW Klärseparator

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 1,2 MB