Regionale Nachrichten aus Weiz

Nach Abschluß der Finanzierungsvereinbarungen lud der Eigentümer Genex Power am 10. Juni 2021 zum ersten Spatenstich für das 250-MW-Flaggschiffprojekt Kidston in Far North Queensland, Australien, ein.
Ausgewählte Gäste wurden mit Charterflügen von Cairns nach Kidston gebracht, um den Standort in der alten, stillgelegten Goldmine zu besichtigen, wo das einzigartige Pumpspeicherkraftwerk entstehen wird. Die Zeremonie umfasste Reden, eine Baustellenbesichtigung und Interviews.

Die erste Rede "Welcome to the country" wurde von Jenny Lacey, Direktorin der Ewamian Aboriginal Corporation, gehalten, gefolgt von Reden von Ralph Craven, Vorsitzender Genex Power und James Harding, CEO Genex Power; Bundes- und Landesregierung; Staatsmitglied für Traeger und die NAIF & ARENA.

Im April 2021 erhielt ANDRITZ von einem Joint Venture, das von den EPC-Auftragnehmern McConnell Dowell und John Holland gebildet wurde, den Auftrag zur Lieferung der elektromechanischen Ausrüstung für das 250-MW-Pumpspeicherkraftwerk Kidston in North-Queensland. Kidston wird nicht nur das erste Pumpspeicherkraftwerk Australiens seit mehr als 40 Jahren sein, sondern auch eines der weltweit ersten, das zusammen mit einer Solaranlage errichtet wird. Die Inbetriebnahme der Anlage wird für 2024 erwartet.
Der ANDRITZ-Lieferumfang umfasst die Planung, die Fertigung, die Lieferung, den Transport, die Montageüberwachung und die Inbetriebnahme von zwei 125-MW-reversiblen Pumpturbineneinheiten sowie umfassende Betriebs- und Wartungsdienstleistungen für mehr als 10 Jahre.

Dieses Projekt wurde von ARENA im Rahmen des "ARENA's Advancing Renewables Program" gefördert.

Technische Details:
Gesamtleistung: 250 MW
Auftragsumfang: 2 x 125 MW
Fallhöhe: 218 m

Mehr erfahren:

Erfahren Sie mehr über unser Pumpspeicher Portfolio

Lesen Sie mehr über Kidston

Link zur Webseite Kidston

---------

Mai 2021: Gerlos 1, Österreich – Ein komplett neuer Maschinensatz für wichtiges Speicherkraftwerk

© ANDRITZ
© ANDRITZ

ANDRITZ erhielt von VERBUND den Auftrag zur Lieferung eines horizontalen Generator-Maschinensatzes für das Gerlos 1 Speicherkraftwerk im Herzen der Tiroler Alpen.

Derzeit befinden sich vier vertikalachsige, zweidüsige Maschinensätze mit je 16 MW bzw. 17 MW Engpassleistung, Baujahr 1948, im Krafthaus Gerlos 1 in Betrieb. Das Projekt sieht nun einen Umbau des Krafthauses innen mit einem neuen Fundament vor sowie die Installation eines horizontalachsigen sechsdüsigen Peltonmaschinensatzes..

Der Auftragsumfang von ANDRITZ umfasst einen komplett neuen Generator Maschinensatz inklusive Nebenanlagen, Erregermaschine , Montage- und Inbetriebnahme. Das Projekt wird von einem ÖsterreichischenTeam abgewickelt, die Fertigung findet im ANDRITZ Werk in Weiz, Österrech statt. Inbetriebnahme ist für Mitte 2022 geplant.

Die Speicherkraftwerksgruppe Gerlos besteth aus den Kraftwerken Gerlos und Funsingau. Zusammen haben sie eine Geaamtleistung von 225 MW und produzieren 347 GWh an nachhaltig sauberer Energie aus natürlichem Zufluss. Die Kraftwerksgruppe ist in einem erschlossenen Tal im Herzen der Tiroler Alpen. Das Hochgebirgsstausee dient als Erholungsgebiet für Freizeitsportler zum wandern, mountainbiken, baden, segeln und surfen.

Der Auftrag für den neuen Generatormaschinensatz für Gerlos 1 ist wieder ein Beweis für ANDRITZ‘ gute Positionierung im Österreichischen Wasserkraftmarkt und unserer ausgezeichneten Genertor Expertise.

Technische Details:
Gesamtleistung: 220 MW
Auftragsumfang: 92 MVA
Fallhöhe: 640 m
Umdrehungen: 500 Ups
Spannung: 12,6´5 kV

© ANDRITZ
© ANDRITZ
© ANDRITZ

-------

Februar 2021:

© TIWAG

ANDRITZ liefert zwei Motorgeneratoren für das modernste Pumpspeicherkraftwerk Österreichs

Mehr...


Jänner 2021: CCGT Kraftwerk Teverola, Italien - Erfolgreiche Notfallreparatur eines Dampfturbinengenerators

Das Kraftwerk Teverola ist ein Kombikraftwerk, das ausschließlich mit Erdgas betrieben wird. Es befindet sich in der Provinz Caserta, etwa 20 Kilometer nördlich der Stadt Neapel, Italien und hat eine installierte elektrische Gesamtleistung von 400 MW (1 x 150 MW, 1 x 250 MW) und eine jährliche Produktionskapazität von 2,5 TWh. Der Betreiber ist SET, ein Unternehmen der Repower-Gruppe.

© ANDRITZ

Anfang Oktober 2020 informierte SET ANDRITZ über einen Erdschluss am 150-MW-Dampfturbinengenerator. Die elektrische Prüfung hat einen Erdschluss an einem Unterlagestab der Statorwicklung ergeben. In Anbetracht der zu diesem Zeitpunkt vorliegenden Informationen schlug ANDRITZ eine teilweise Neuwicklung als zeit- und kosteneffizienteste Lösung vor. Die Vorbereitung der Werkzeuge und Materialien sowie die Reisevorbereitungen begannen sofort nach Erhalt der Bestellung. Die Arbeiten begannen bereits eine Woche nach Erhalt der ersten Anfrage.

Nach der Demontage der Stäbe wurden weitere beschädigte Stäbe und Schäden im Blechpaket festgestellt. Zusammen mit SET wurde beschlossen, eine vollständige Neuwicklung und eine provisorische Reparatur des Blechpakets durchzuführen, um den Generator so schnell wie möglich wieder in Betrieb zu nehmen, bis ein vollständiger Austausch des Generators erfolgen kann. Mit einem Hochinduktionstest wurde der Erfolg der temporären Reparatur bestätigt. Um das Risiko weiter zu mindern, installierte ANDRITZ eine permanente Instrumentierung, um die Temperaturen zu überwachen und zu reagieren, falls sie über die vorgegebenen Grenzwerte ansteigen.

Nach dem Einbau einer neuen Statorwicklung, die von ANDRITZ gefertigt wurde, konnten die elektrischen Tests bis Mitte Dezember 2020 erfolgreich abgeschlossen werden. Nur acht Wochen nach Beginn der Arbeiten konnte der neu gewickelte Stator an den Kunden übergeben werden.

Diese kurzfristige Reparatur ist ein perfektes Beispiel für die hohe Kompetenz und Flexibilität von ANDRITZ und seinem Turbogenerator-Serviceteam, um unsere Kunden im Notfall mit optimierten Lösungen zu unterstützen - immer gemäß der Philosophie "Turbo Generator Service to Extend Your Assets Life Time". Seit rund 70 Jahren entwickelt, konstruiert und fertigt ANDRITZ modernste Turbogeneratoren bis zu 350 MVA. Bis heute wurden mehr als 1.380 Turbogeneratoren mit einer Gesamtleistung von über 147.000 MVA von ANDRITZ gefertigt und in mehr als 75 Länder geliefert.

Technische Details:
Gesamtleistung: 400 MW
Umfang: 150 MW

© ANDRITZ
© ANDRITZ
Contact us
ANDRITZ HYDRO GmbH
Dr. Karl-Widdmann-Strasse 5
8160 Weiz
Get in contact