• HYDRO
  • About HYDRO
  • ANDRITZ Hydro in Switzerland
  • ANDRITZ Hydro in der Schweiz
  • Regionale Nachrichten

Regionale Nachrichten aus der Schweiz

Oktober 2021: Pradella, Schweiz - Rehabilitation von vier Francis Turbinen mit neuen SXHTM beschichteten Laufrädern

Das mit vier vertikalen Francis-Maschinensätzen ausgestattete Wasserkraftwerk Pradella ist die größte und wichtigste Anlage unseres Schweizer Kunden Engadiner Kraftwerke AG (EKW). 

© Engadiner Kraftwerke AG

Neben dem normalen Verschleiß der Einheiten führt das abrasive Wasser des Innflußes zu einem überdurchschnittlichen Verschleiß und damit zu einem vorzeitigen Verlust des Wirkungsgrades. Die Turbinen des Wasserkraftwerks bedürfen daher einer Generalüberholung. Aus wirtschaftlichen Gründen hat sich der Kunde entschieden, die Laufräder zu ersetzen, anstatt sie zu reparieren.

ANDRITZ erhielt den Auftrag, alle vier Einheiten des Wasserkraftwerks Pradella zu sanieren und die bestehenden Laufräder durch neue, beschichtete zu ersetzen. ANDRITZ' Lösungen für die erosionssichere Beschichtung von Wasserkraftwerkskomponenten werden weltweit eingesetzt. Die hochwertige SXHTM-Beschichtung von ANDRITZ bietet höchsten Abriebschutz, eine lange Lebensdauer und reduzierte Wartungskosten.

Die Sanierung der vier Maschinensätzen ist bis 2024 geplant.

Dank dieser Sanierungsmaßnahmen ist die Zuverlässigkeit des Kraftwerks für die nächsten Jahre gesichert. Besonders erfreulich ist die erwartete Verbesserung des Gesamtwirkungsgrades um 1 bis 2 % durch die Sanierung. Damit können in Zukunft zusätzlich 3.000 Haushalte mit erneuerbarem Strom aus Engadiner Wasserkraft versorgt werden.

Technische Details:
Gesamtleistung: 288 MW
Auftragsumfang: 4 x 72 MW
Fallhöhe: 470 m
Drehzahl: 750 Upm
Laufraddurchmesser: 1.850 mm

© Engadiner Kraftwerke AG

-------

September 2021: Peccia, Schweiz – Lieferung von vier Peltonlaufrädern

Officine Idroelettriche della Maggia SA (OFIMA) hat ANDRITZ Hydro in Kriens mit der Lieferung von vier Peltonlaufrädern für das Kraftwerk Peccia im Kanton Ticino, Schweiz beauftragt.

© Usage rights granted by the customer

ANDRITZ liefert vier neue Peltonlaufräder für die zwei Maschinensätze des Kraftwerks Peccia von OFIMA, inklusive aller notwendigen Elemente für die Kupplung der Laufräder an die bestehenden Generatorwellen. Zum Lieferumfang gehören auch Komponenten für den Einbau der neuen Laufräder in die bestehenden Maschinen sowie Anpassungsarbeiten an den vorhandenen Bauteilen. Um die Kompatibilität zwischen bestehender Maschine und neuem Laufrad und dadurch einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen, führt ANDRITZ sämtliche dafür notwendigen Analysen, Berechnungen, Überprüfungen, Messungen durch. 

Rechnerische Nachweise der angebotenen Wirkungsgrade, Kavitationsgrenzen sowie sonstige Berechnungen und Messprotokolle betreffend Vibrationen und Geräuschentwicklungen sind ebenfalls Teile der Lieferung. Die Fertigung der Laufräder erfolgt in den mechanischen Werkstätten von ANDRITZ Graz, Österreich. Die Montage und Inbetriebsetzung wird unter der Führung von ANDRITZ gemeinsam mit dem erfahrenen Personal der OFIMA durchgeführt.

Ein weiterer Auftrag für das weltweite Pelton-Kompetenzzentrum der ANDRITZ in Kriens, Schweiz, wo moderne und hoch effiziente Peltonlaufräder für die ganze Welt entwickelt werden.

Technische Details:
Gesamtleistung: 47 MW (2 Produktionseinheiten mit Doppelpeltonturbinen x 23.5 MW)
Fallhöhe: 425 m
Spannung: 12 kV
Drehzahl: 300
Laufraddurchmesser: 3,260 mm

-------

© Usage rights granted by the customer

März 2021: WKW Monteynard, Frankreich – Auftrag für vier 90 MW Francislaufräder

Monteynard Dam, France

© ANDRITZ

ANDRITZ hat von EDF (Electricité De France) im Oktober 2020 einen Auftrag für die Lieferung von vier Francislaufrädern inklusive vollständiger Homologationsprüfung erhalten.

Der Staudamm Monteynard mit einer Höhe von 135 m befindet sich am Fluss Drac etwa 25 km südlich von Grenoble. Er wurde 1962 erbaut und ist mit einer installierten Leistung von 360 MW einer der wichtigsten hydroelektrischen Staudämme in Frankreich. Das Krafthaus beherbergt vier Maschinensätze mit vertikalen Francisturbinen.

Der Auftragsumfang für ANDRITZ umfasst Konstruktion, Fertigung und Lieferung der vier vertikalen Francislaufräder mit einer Leistung von je 90 MW und einem Gewicht von ca. 20 Tonnen sowie die Lieferung des oberen und unteren Labyrinths, die Sanierung der Turbinenwelle und die Montageüberwachung. Um die hohen Leistungsgarantien in Bezug auf Wirkungsgrad, Niedriglastbetrieb, Druckpulsation und Axialschub zu erreichen, umfasst das Projekt einen vollständig homologen Modellversuch, der im Hydrauliklabor von ANDRITZ in Linz, Österreich, durchgeführt wird.

Das Projekt wird von unseren ANDRITZ Hydro Teams aus der Schweiz, China und Österreich abgewickelt. Der Modelltest wird im Oktober 2021 abgeschlossen sein, und das erste Laufrad im April 2023 ausgeliefert.

Dieser Auftrag stärkt die gute Zusammenarbeit zwischen ANDRITZ und EDF, für die wir in letzter Zeit mehrere wichtige Projekte in Frankreich wie La Coche und La Bathie erfolgreich durchgeführt haben.

Technische Details:
Gesamtleistung: 360 MW
Auftragsumfang: 4 x 90 MW
Fallhöhe: 120 m
Drehzahl: 214 rpm
Laufraddurchmesser: 3.150 m