News paper page

Änderungen im Vorstand der ANDRITZ AG

2021/07/29

Mit Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung, die über das Geschäftsjahr 2021 beschließt (geplant für 12. April 2022), wird Dr. Wolfgang Leitner nach 34 Jahren erfolgreicher Tätigkeit im Vorstand, davon 27 Jahre als Vorstandsvorsitzender, seine Funktionen im Vorstand der ANDRITZ AG beenden.

Im Einklang mit den Bestimmungen des Aktiengesetzes (Ausnahmebestimmung bei der Cooling off-Regel) ist geplant, dass Wolfgang Leitner bereits bei der kommenden ordentlichen Hauptversammlung 2022 zur Wahl in den Aufsichtsrat der ANDRITZ AG vorgeschlagen wird.

Der Nominierungsausschuss des Aufsichtsrats der ANDRITZ AG hat nunmehr folgende Veränderungen im Vorstand der ANDRITZ AG beschlossen, welche den Mitgliedern des Aufsichtsrats in der ordentlichen Aufsichtsratssitzung am 26. August 2021 zur Beschlussfassung vorgelegt werden:

  • Neuer Vorstandsvorsitzender der ANDRITZ AG wird ab April 2022 Dr. Joachim Schönbeck, der seit Oktober 2014 Mitglied des Vorstands der ANDRITZ AG ist. In dieser Zeit hat Joachim Schönbeck maßgeblich für die sehr erfolgreiche Entwicklung der von ihm verantworteten Bereiche Pulp & Paper Capital Systems sowie Metals Processing verantwortlich gezeichnet. Joachim Schönbeck wird auch in seiner neuen Funktion die Verantwortung für den Bereich Pulp & Paper Capital Systems beibehalten.
  • Neu in den Vorstand bestellt wird ab April 2022 Domenico Iacovelli, der seit 2011 in der ANDRITZ-GRUPPE in verschiedenen Führungsaufgaben tätig und seit April 2018 Vorsitzender des Vorstands der Schuler AG ist. Domenico Iacovelli hat die Schuler-Gruppe in den letzten Jahren erfolgreich an die sehr herausfordernden Marktbedingungen angepasst und damit die Voraussetzungen für eine positive Unternehmensentwicklung geschaffen. Domenico Iacovelli wird neben der Vorstandsverantwortung für den gesamten Geschäftsbereich Metals seine Funktion als Vorsitzender des Vorstands der Schuler AG beibehalten.
  • Die anderen Vorstandspositionen der ANDRITZ AG bleiben unverändert.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, für Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zur Rauchgasreinigung, für Recycling sowie zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten abgerundet. Innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Digitalisierung werden unter dem Markennamen Metris angeboten und unterstützen Kunden dabei, die Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und Rentabilität von Anlagen zu steigern. Der börsennotierte Konzern hat rund 26.950 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.
 

Dr. Joachim Schönbeck

Dr. Joachim Schönbeck

© Michaela Begsteiger
Domenico Iacovelli

Domenico Iacovelli

© Schuler AG
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Insider-Information ZIP : 256 KB