pp-portalimage-loop1
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • Energie-/Umweltlösungen
  • ANDRITZ liefert Entschwefelungsanlagen für die Schifffahrtsindustrie

ANDRITZ liefert Entschwefelungsanlagen für die Schifffahrtsindustrie

2018/11/20

Der internationale Technologiekonzern erhielt von zwei renommierten Reedereien Aufträge zur Lieferung von SeaSOx-Entschwefelungsanlagen für die Abgasreinigung, wodurch das Know-How von ANDRITZ im Bereich Abgasreinigung bestätigt wird.

Die Installation beider SeaSOx-Systeme ist für März 2019 vorgesehen.

ANDRITZ ist das einzige Unternehmen weltweit, das trockene und nasse Abgasreinigungslösungen unter dem Markennamen SeaSOx für den maritimen Bereich anbietet. Entsprechend den Anforderungen der Schifffahrtsindustrie passte ANDRITZ seine bewährte Entschwefelungstechnologie für Kraftwerke an die Anforderungen der neuen Schwefelemissionsvorschriften für die Schifffahrt an, die im Jänner 2020 weltweit in Kraft treten wird.

Eine Reederei in Belgien erteilte den Auftrag zur Lieferung eines SeaSOxwet-Wäschers für einen Schüttgutfrachter, der zwischen Südamerika und China verkehrt. Das System ist als Sprühwäscher mit offenem Kreislauf ausgelegt und verwendet Meerwasser für die Reinigung der vom Hauptmotor kommenden Abgase. ANDRITZ ist verantwortlich für das Engineering und die Lieferung aller Hauptkomponenten, inklusive Pumpen, Wäscher, Emissionsmessungen sowie für die Instrumentierung und Steuerung.

Für das zweite Projekt wurde eine Kooperation zwischen ANDRITZ, dem französischen Fährenbetreiber La Méridionale und dem belgischen Chemiekonzern SOLVAY für die Installation des weltweit ersten Abgasreinigungssystems mit Bicar®-Trockenverfahren (SeaSOXdry) auf dem Roll-On Roll-Off-Schiff „Piana“ abgeschlossen. Diese Lösung verwendet Bicar®-Natriumhydrogenkarbonat als Absorbent sowie einen Pulse Jet-Gewebefilter für die Entfernung von SO2 und Partikeln. Ein Hauptmotor und ein Hilfsmotor werden mit dem Filtersystem verbunden. Zusätzlich zur SO2-Abscheidung wird diese neue Technologie die Partikelemissionen auf niedrigste Werte senken. Außerdem wird kein Waschwasser ins Meer geleitet. ANDRITZ ist für die Auslegung, Konstruktion und Lieferung der Hauptausrüstungen verantwortlich.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie für kommunale und industrielle Segmente. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette von innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist der internationale Technologiekonzern auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft für innovative Technik, absolute Kundenorientierung sowie Verlässlichkeit und Integrität sind die zentralen Werte, denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit über 160 Jahren Erfahrung, 29.000 Mitarbeitern und über 280 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

PIANA Arrivée à MARSEILLE Dimanche 29 Avril 2018 (1)

ANDRITZ liefert eineEntschwefelungsanlage für den Fährenbetreiber La Méridionale, Frankreich.