pp-portalimage-loop1
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • News
  • Zellstoffproduzent Altri Celbi, Portugal, erreicht mit ANDRITZ-Technologie erneut Weltrekord

Zellstoffproduzent Altri Celbi, Portugal, erreicht mit ANDRITZ-Technologie erneut Weltrekord

Nach der erfolgreichen Modernisierung der Zellstofftrocknungslinie durch den internationalen Technologiekonzern ANDRITZ steigerte Altri Celbi im Werk Leirosa, Portugal, am 7. Juli 2014 die Produktionsleistung von durchschnittlich 2.000 Tagestonnen (lutro) auf einen Spitzenwert von 2.150 Tagestonnen.

Im Bereich der spezifischen Trocknungskapazität konnte Celbi damit auf der 4,88 Meter breiten Bahntrocknungsanlage den eigenen seit Mai 2013 bestehenden und ebenfalls mit ANDRITZ-Technologie erreichten Weltrekord von 421 auf 440 Tagestonnen pro Meter Arbeitsbreite verbessern.

Ausgehend von diesen Spitzenwerten, die über Zeiträume von mehreren Tagen erreicht werden sollten, wird Celbi eine durchschnittliche Tagesproduktion von rund 2.100 Tonnen und eine spezifische Trocknungskapazität von rund 425 Tagestonnen pro Meter Arbeitsbreite erreichen.

Nach umfangreichen Umbauarbeiten durch ANDRITZ (einschließlich einer Erweiterung der Drucksortierung und des Doppelsiebformers sowie der Modifizierung der Endverpackungseinheit) war die Celbi-Anlage im Zuge eines geplanten Jahresstillstands im Februar 2014 neu gestartet worden. In einem nächsten Umbauschritt im 1. Halbjahr 2015, der die Installation einer neuen zweiten Schuhpresse und die Erweiterung des Trockners umfasst, wird ANDRITZ die Leistung der Trocknungslinie für gebleichten Eukalyptuskraftzellstoff auf Tagesspitzenwerte von mehr als 2.300 Tonnen und damit die spezifische Trocknungskapazität auf mehr als 470 Tagestonnen pro Meter Arbeitsbreite erhöhen.

– Ende –

Die ANDRITZ-GRUPPE
Die ANDRITZ-GRUPPE ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die Metall verarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Der Hauptsitz des börsennotierten internationalen Technologiekonzerns, der rund 23.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ verfügt über mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften auf der ganzen Welt. Die ANDRITZ-GRUPPE zählt in allen ihren vier Geschäftsbereichen zu den Weltmarktführern. Diese Position zu festigen und weiter auszubauen gehört zu den übergeordneten strategischen Zielen. Gleichzeitig soll die Fortsetzung des langfristigen, profitablen Wachstums sichergestellt werden.

ANDRITZ PULP & PAPER
Der Geschäftsbereich ist ein weltweit führender Anbieter von Anlagen, Systemen und Serviceleistungen für die Erzeugung und Weiterverarbeitung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Tissuepapier und Karton. Die Technologien umfassen die Verarbeitung von Holz, Einjahrespflanzen und Altpapier, die Erzeugung von Zellstoff, Holzstoff und Recyclingfaserstoffen, die Rückgewinnung und Wiederverwertung von Chemikalien, die Aufbereitung des Papiermaschineneintrags, die Erzeugung von Papier, Tissuepapier und Karton, die Veredelung und Beschichtung von Papier sowie die Rejekt- und Schlammbehandlung. Das Serviceangebot inkludiert Modernisierungen, Umbauten, Ersatz- und Verschleißteile, Wartung und Instandhaltung sowie Maschinentransfer und Gebrauchtanlagen. Dem Geschäftsbereich zugeordnet sind auch die Bereiche Biomasse-, Dampf- und Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Produktionstechnologien für Biotreibstoffe der zweiten Generation und für Biomassepelletierung, Biomassetorrefizierung, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff, Kunststofffolien und Faserplatten (MDF) sowie Recyclinganlagen.

Zellstofftrocknungsanlage von ANDRITZ PULP & PAPER

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Press release and photo ZIP : 2,3 MB