pp-portalimage-loop1
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • News
  • ANDRITZ liefert wichtige Produktionstechnologien für neues „grünes“ Zellstoffwerk in Finnland

ANDRITZ liefert wichtige Produktionstechnologien für neues „grünes“ Zellstoffwerk in Finnland

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ unterzeichnete mit Metsä Fibre eine Absichtserklärung zur Lieferung wichtiger Produktionstechnologien für ein neues Zellstoffwerk mit einer Jahreskapazität von 1,3 Millionen Tonnen Zellstoff in Äänekoski, Finnland.

Der Auftragswert für ANDRITZ beträgt mehr als 100 Millionen Euro. Die Inbetriebnahme des Werks ist für August 2017 geplant.

Der ANDRITZ-Lieferumfang umfasst:

  • Eine komplette Holzverarbeitungsanlage mit drei Entrindungs- und Hackschnitzellinien, drei Hackschnitzellagerungs- und Austragsystemen sowie den Rindentransport. Jede Entrindungslinie kann sowohl Weich- als auch Hartholz verarbeiten und ist für Weltrekordleistungen ausgelegt (Entrindung von Kiefer/Fichte/Birke: 470/350/270 m3 pro Stunde). Weiters enthält jede Linie einen Enteisungsförderer, eine Entrindungstrommel (5 x 48 Meter) sowie den weltweit größten horizontal beschickbaren HHQ-Chipper, der für hohe Kapazität und gleichzeitig beste Hackschnitzelqualität sorgt.

  • Eine Faserlinie für Weich- und Hartholz, bestehend aus einem Hackschnitzelzufuhrsystem, einem kontinuierlichen Kocher mit Imprägnierturm, einer neuen Eindampfanlage zur Laugenrückgewinnung sowie sieben DD-Wäschern (Drum Displacer) für die Braunstoffwäsche und -bleiche. Mit 3.900 Tagestonnen wird die Kapazität für Weichholz die bei weitem größte weltweit sein.

  • Eine Eindampfanlage für Schwarzlauge mit der höchsten Energieeffizienz der Welt und der größten Kapazität Europas (1.650 Tonnen/Stunde). Die Anlage wird aus sieben Stufen bestehen und Schwarzlauge auf die sehr hohe Trockensubstanz von 85% eindampfen, um eine effiziente Verbrennung im Rückgewinnungskessel zu ermöglichen. Außerdem liefert ANDRITZ Chlorid-Abscheidesysteme zur Optimierung der Chemikalienrückgewinnung und zur Produktion flüssigen Methanols, das als Biobrennstoffquelle verwendet wird.

  • Die europaweit größte Kaustifizierungsanlage (Weißlaugenproduktion: 16.000 m3/Tag) mit zwei Zentrifugen für Grünlaugenrückstände, einem Kalklöscher sowie Weißlaugen- und Kalkschlammscheibenfiltern.

Die neue Zellstofffabrik stellt eine neue Generation von Bioproduktanlagen in der Zellstoffindustrie dar, die zusätzlich zur Produktion hochqualitativen Zellstoffs das Rohmaterial Holz in Biostoffe und Bioenergie umwandeln kann. Fossile Brennstoffe müssen nicht eingesetzt werden, da der gesamte Energiebedarf aus Holz abgedeckt wird. Der Bau dieses neuen Zellstoffwerks ist die größte jemals getätigte Investition in der finnischen Forstindustrie.

– Ende –

Die ANDRITZ-GRUPPE
Die ANDRITZ-GRUPPE ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die Metall verarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Der Hauptsitz des börsennotierten internationalen Technologiekonzerns, der rund 24.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ verfügt über mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften auf der ganzen Welt. Die ANDRITZ-GRUPPE zählt in allen ihren vier Geschäftsbereichen zu den Weltmarktführern. Diese Position zu festigen und weiter auszubauen gehört zu den übergeordneten strategischen Zielen. Gleichzeitig soll die Fortsetzung des langfristigen, profitablen Wachstums sichergestellt werden.

ANDRITZ PULP & PAPER
Der Geschäftsbereich ist ein weltweit führender Anbieter von Anlagen, Systemen und Serviceleistungen für die Erzeugung und Weiterverarbeitung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Tissuepapier und Karton. Die Technologien umfassen die Verarbeitung von Holz, Einjahrespflanzen und Altpapier, die Erzeugung von Zellstoff, Holzstoff und Recyclingfaserstoffen, die Rückgewinnung und Wiederverwertung von Chemikalien, die Aufbereitung des Papiermaschineneintrags, die Erzeugung von Papier, Tissuepapier und Karton, die Veredelung und Beschichtung von Papier sowie die Rejekt- und Schlammbehandlung. Das Serviceangebot inkludiert Modernisierungen, Umbauten, Ersatz- und Verschleißteile, Wartung und Instandhaltung sowie Maschinentransfer und Gebrauchtanlagen. Dem Geschäftsbereich zugeordnet sind auch die Bereiche Biomasse-, Dampf- und Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Produktionstechnologien für Biotreibstoffe der zweiten Generation und für Biomassepelletierung, Biomassetorrefizierung, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff, Kunststofffolien und Faserplatten (MDF) sowie Recyclinganlagen.

ANDRITZ unterzeichnete mit Metsä Fibre eine Absichts­erklärung zur Lieferung wichtiger Produktionstechnologien für ein neues „grünes“ Zellstoffwerk in Finnland.

© Metsä Fibre Oy
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Press release and photo ZIP : 5,6 MB