hy-image-hydro

ANDRITZ erhält Aufträge für zwei Wasserkraftwerke in Norwegen und der DR Kongo

ANDRITZ HYDRO, Teil des internationalen Technologiekonzerns ANDRITZ, erhielt von Eidsiva Vannkraft AS den Auftrag zur Lieferung der elektromechanischen Ausrüstung für das neue Wasserkraftwerk Nedre Otta in Norwegen sowie von der staatlichen Elektrizitätsgesellschaft SNEL (Société Nationale d'Électricité) den Auftrag für die Erneuerung des bestehenden Wasserkraftwerks Mwadingusha in der Demokratischen Republik Kongo.

Nedre Otta
Der Lieferumfang beinhaltet Design, Fertigung und Lieferung der gesamten elektromechanischen Ausrüstung inklusive zweier vertikaler Kaplan-Turbinen mit einer Gesamtleistung von ca. 86 Megawatt (315 GWh), der Generatoren, Regler, Hauptabsperrklappen, mechanischer Nebenausrüstungen, Montage, Supervision und Inbetriebsetzung.

Das neue Wasserkraftwerk Nedre Otta liegt in der Gemeinde Oppland, ca. 270 km nördlich von Oslo. Es wird mit zwei identen Kaplanturbinen bestückt und als reines Flusskraftwerk ohne Speicher betrieben werden.

Nach Erhalt der Aufträge für die Ausrüstungen der Wasserkraftwerke Matre Haugsdal, Lysebotn und Smibelg-Storåvatn in den letzten Jahren unterstreicht der Auftrag für Nedre Otta die bedeutende Marktposition von ANDRITZ HYDRO in Norwegen.

Mwadingusha
ANDRITZ HYDRO erhielt als Konsortiumsführer den Auftrag für die Erneuerung des bestehenden Wasserkraftwerks Mwadingusha in der Provinz Katanga, DR Kongo. Die Lieferung von ANDRITZ HYDRO umfasst den Austausch der vier Turbineneinheiten, der Generatoren, Regler, Absperrklappen, Erregungen, Spannungsregler und der Auslassdammtafeln, inklusive Abbau der bestehenden Ausrüstung, Montage und Inbetriebsetzung. Die neuen Turbinen weisen eine um fast 10% erhöhte Leistung auf. Der Originalturbinenhersteller war Chamilles, einer der Vorgänger von ANDRITZ HYDRO heute; die erste Stromlieferung des Kraftwerks erfolgte 1928.

Nach Fertigstellung und Wiederanschluss ans Netz wird Mwadingusha elektrischen Strom sowohl an die Kupferminen der Provinz Katanga als auch an das öffentliche Verteilernetz von SNEL liefern.

– Ende –

Die ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Der Hauptsitz des börsennotierten Technologiekonzerns, der weltweit rund 25.500 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ betreibt mehr als 250 Standorte weltweit.

ANDRITZ HYDRO
ANDRITZ HYDRO zählt zu den weltweit führenden Anbietern von elektromechanischen Ausrüstungen für Wasserkraftwerke. Mit mehr als 170 Jahren kumulierter Erfahrung und mehr als 30.000 gelieferten Turbinen mit einer Gesamtleistung von rund 420.000 Megawatt liefert der Geschäftsbereich die komplette Produktpalette einschließlich Turbinen, Generatoren und Zusatzausrüstungen aller Typen und Größen: „from water to wire“ für die Kleinwasserkraft bis hin zu großen Wasserkraftwerken mit mehr als 800 Megawatt Leistung pro Turbineneinheit. ANDRITZ HYDRO nimmt auch eine führende Position im Wachstumsmarkt der Modernisierung, Erneuerung und Leistungserhöhung bestehender Wasserkraftanlagen ein. Dem Geschäftsbereich zugeordnet sind auch die Bereiche Pumpen (für Wassertransport, Bewässerung landwirtschaftlicher Flächen und Anwendungen in unterschiedlichen Industrien) sowie Turbogeneratoren für thermische Kraftwerke.

Contact us
ANDRITZ GROUP
Michael Buchbauer
ANDRITZ HYDRO
Alexander Schwab
Downloads
  • Presse-Information ZIP : 78 KB