gr-ar2008-cf024313-f39l-end-logo
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • Separation
  • ANDRITZ präsentiert Metris addIQ-Steuerungssysteme – Intelligenz für Maschinen- und Prozesssteuerung

ANDRITZ präsentiert Metris addIQ-Steuerungssysteme – Intelligenz für Maschinen- und Prozesssteuerung

2018/12/07

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat Metris addIQ, ein hochmodernes digitales Steuerungssystem für Anwendungen in der Fest-Flüssig-Trennung erfolgreich am Markt eingeführt.

Metris addIQ schafft Mehrwert durch erhöhte Verfügbarkeit und minimiert die Produktionskosten durch verbesserte Systemeffizienz und weniger Betriebsfehler.

 

Mit Metris addIQ-Steuerungssystemen – Teil der von ANDRITZ unter der Technologiemarke Metris angebotenen digitalen Lösungen – können die Benutzer Prozesse analysieren und optimieren. Durch Eigenschaften wie Predictive Analysis ist das Bedienpersonal in der Lage, die Verfügbarkeit zu optimieren und vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Stillständen zu setzen. Kapazität und Qualität lassen sich mittels individuell anpassbarer Systeme leicht steuern und erhöhen – die Metris addIQ-Steuerung basiert auf den neuesten PLC- (Programmable Logic Control) und HMI-Technologien (Human-Machine Interface) und inkludiert fehlersichere Steuerungsabläufe.

Maßgeschneiderte Pakete für jede Herausforderung in der Fest-Flüssig-Trennung

ANDRITZ bietet verschiedene Metris addIQ-Pakete an, wodurch jedes Unternehmen im Bereich der Fest-Flüssig-Trennung seine Performance optimieren kann, egal ob es sich um einen großen, kommunalen Abwasserreinigungsbetrieb oder eine familiengeführte Kleinstbrauerei handelt. Sämtliche Pakete – PURE, ECO, DYNAMIC, PRIME und FLEX – verfügen über Breitbild-Touchpanels und eine intuitive HMI-Lösung. Das allgemeine Bedienkonzept der HMI-Lösung berücksichtigt die unterschiedlichen Anforderungen des Bedienpersonals und gibt Anwendern mit unterschiedlichem Erfahrungsniveau gleichermaßen die Möglichkeit, ihre Aufgaben zu erfüllen. Leicht verständliche Symbole überbrücken interkulturelle Unterschiede und reduzieren den Aufwand für Übersetzungen und Schulungen auf ein Minimum. Außerdem garantiert die Kombination von mobiler Konnektivität und intelligenten Algorithmen eine genaue Betriebsführung standortunabhängig rund um die Uhr.

Jedes Paket enthält Besonderheiten, die direkt mit dem jeweiligen Maschinentyp gekoppelt sind, und kann mit optionalen Zusatzpaketen, wie addIQ Monitoring oder addIQ Optimizing, kombiniert werden.

Mit Metris addIQ-Upgrades die Lebensdauer bestehender Systeme verlängern

Metris addIQ ist nicht nur für neue Maschinen, Anlagen und Verfahren verfügbar, sondern kann auch in bestehenden Anlagen, mit minimaler Beeinflussung des laufenden Betriebs, installiert werden. Dadurch ist es die ideale Lösung für jedes Unternehmen, das die Vorteile neuer Technologien nutzen will, für Produzenten mit veralteten Komponenten sowie für Betriebe, die unter Kapazitätseinschränkungen ihrer Automatisierungssysteme leiden.

Genaue Planung und penible Vorbereitung erleichtern eine deutliche Senkung der Stillstandszeiten und ermöglichen die Weiterführung der Produktion, auch während des Systemaustauschs. Um jeden Produktionsablauf zu berücksichtigen, kann das Upgrade in mehreren Stufen durchgeführt werden – ebenfalls plattformunabhängig und bedarfsorientiert unter Einsatz von bestehenden und neuen Technologien. Außerdem kommen alle erforderlichen Leistungen aus einer Hand. ANDRITZ liefert Engineering, Hardware, Software und Anlagen sowie die Bewertung des Sicherheitskonzepts und dessen Implementierung bis hin zu Untersuchungen des Explosionsschutzes.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie für kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette von innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist der internationale Technologiekonzern auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft für innovative Technik, absolute Kundenorientierung sowie Verlässlichkeit und Integrität sind die zentralen Werte, denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit über 160 Jahren Erfahrung, 29.000 Mitarbeitern und über 280 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

ANDRITZ SEPARATION
ANDRITZ Separation ist einer der weltweit führenden Trenntechnik-Spezialisten mit dem breitesten Technologieportfolio im Bereich der Fest-Flüssig-Trennung. Zu den bedienten Industrien zählen die Umwelt-, Lebensmittel-, Chemie-, Bergbau- und Mineralienindustrie. Das umfangreiche Produktangebot für die Fest-Flüssig-Trennung umfasst mechanische Technologien, wie Zentrifugen, Filter, Rechen, Eindicker oder Separatoren, und thermische Technologien, wie Trockner oder Kühler. Der Servicebereich fokussiert auf Kundenbetreuung durch lokale Präsenz, rasche Bereitstellung von Ersatz- und Verschleißteilen, Prozess-Monitoring und -Verbesserung sowie Bediener-Schulungen. Der Bereich Separation bietet darüber hinaus auch Technologien und Serviceleistungen für die Produktion von Tierfutter- und Biomassepellets an.

P2_01_bearb02_filter

Die intuitive Benutzeroberfläche der Metris addIQ-Steuerungssysteme.

Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 999 KB