ANDRITZ nimmt neue Entwässerungstechnologie bei Zellstoff Pöls, Österreich, in Betrieb
pp-portalimage-loop1
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • Pulp & Paper
  • ANDRITZ nimmt neue Entwässerungstechnologie bei Zellstoff Pöls, Österreich, in Betrieb

ANDRITZ nimmt neue Entwässerungstechnologie bei Zellstoff Pöls, Österreich, in Betrieb

2019/04/18

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat die jüngste Innovation auf dem Gebiet der Entwässerungstechnologie – den Vertical Screw Thickener (VST) – bei Zellstoff Pöls AG, Österreich, in Betrieb genommen. Der neue, vertikale Eindicker ist seit Anfang Dezember 2018 erfolgreich im Einsatz und beschickt die bestehende MG-Papierproduktionslinie PM2 mit einer maximalen Kapazität von 360 Tagestonnen.

Der wegweisende Vertical Screw Thickener ist eine Schneckenpresse mit vertikaler Konfiguration, die sich durch sehr kleinen Patzbedarf auszeichnet und damit besonders für den nachträglichen Einbau in bestehende Anlagen geeignet ist. Die Fasersuspension wird der Maschine von oben zugeführt, um sich bei dessen Transport nach unten die Schwerkraft zunutze zu machen. Bei Zellstoff Pöls wurde der VST vor dem Fertigstoff-Stapelturm, von dem aus die Papierproduktionslinie beschickt wird, installiert, wodurch eine Trennung der Wasserkreisläufe von Zellstoffwerk und Papiermaschine ermöglicht wird.

Der VST entwässert die Fasersuspension von 3% Einlaufkonsistenz auf 25-30% Trockengehalt im Austrag. Das ausgepresste Filtrat wird in das Zellstoffwerk zurückgeführt und wiederverwendet. Die Möglichkeit, von niedriger Konsistenz beim Einlauf auf hohe Konsistenz bei Austrag zu entwässern, stellt einen wichtigen Vorteil im Vergleich zu konventionellen Entwässerungsmaschinen dar. Prozesswasser von der Papiermaschine wird in einer Verdünnschnecke nach dem VST zugesetzt. Durch die Trennung der Wasserkreisläufe kann der Verbrauch von Additiven (z.B. Papierleim) an der Papiermaschine deutlich reduziert werden. Der VST ersetzt bei Zellstoff Pöls einen bestehenden Seihtisch und beschickt die MG-Papierproduktionslinie für die PM2.

Jürgen Rieger, Chief Operations Manager bei Zellstoff Pöls, betont: „Unsere Erwartungen betreffend den neuen Vertical Screw Thickener wurden mehr als erfüllt. Nach einer schnellen und problemlosen Inbetriebnahme sehen wir bereits jetzt schon die positiven Effekte – wie die Reduktion beim Papierleimverbrauch.“ Patrick Wohlmuth, Process Technology Manager bei Zellstoff Pöls, fährt fort: „Die Ergebnisse der im Vorfeld durchgeführten Versuche in der ANDRITZ-Stoffaufbereitungs-pilotanlage wurden mit der Installation des VST 1005 in unserer Anlage perfekt umgesetzt.“

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist ein internationaler Technologiekonzern und liefert Anlagen, Systeme, Ausrüstungen und Serviceleistungen für unterschiedliche Industrien. Das Unternehmen gehört zu den Technologie- und Marktführern im Bereich Wasserkraft, in der Zellstoff- und Papierindustrie, der metallverarbeitenden Industrie und Stahlindustrie sowie in der kommunalen und industriellen Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette an innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgas- und Abgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft, Partnerschaft, Perspektiven und Vielseitigkeit sind die zentralen Werte denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt und die definieren, wofür das Unternehmen steht. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit knapp 170 Jahren Erfahrung, 29.000 Mitarbeitern und über 280 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ Pulp & Paper ist ein weltweit führender Anbieter von kompletten Anlagen, Systemen, Ausrüstungen und umfassenden Serviceleistungen für die Erzeugung und Weiterverarbeitung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Karton und Tissuepapier. Die Technologien umfassen die Verarbeitung von Holz, Einjahrespflanzen und Altpapier, die Erzeugung von Zellstoff, Holzstoff und Recyclingfaserstoffen, die Rückgewinnung und Wiederverwertung von Chemikalien, die Aufbereitung des Papiermaschineneintrags, die Erzeugung von Papier, Karton und Tissuepapier, die Leimung, Veredelung und Beschichtung von Papier sowie die Rejekt- und Schlammbehandlung. Das Serviceangebot inkludiert System- und Maschinenmodernisierungen, Umbauten, Ersatz- und Verschleißteile, Dienstleistungen vor Ort sowie in der Werkstätte, Optimierungen der Prozessleistung, Wartungs- und Automatisierungslösungen sowie Maschinenverlegungen und Gebrauchtanlagen. Zum Geschäftsbereich gehören auch die Bereiche Biomasse-, Dampf- und Rückgewinnungskessel für die Energieerzeugung, Gasifizierungs- und Rauchgasreinigungsanlagen, Verfahren und Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen und saugfähigen Hygieneprodukten, Viskosezellstoff und Faserplatten (MDF) sowie Recycling- und Zerkleinerungslösungen für verschiedene Abfälle.

ANDRITZ Vertical Screw Thickener – gefertigt in Graz, Österreich.

Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 3,2 MB