gr-ar2008-cf024313-f39l-end-logo
  • ANDRITZ-GRUPPE
  • Presse
  • SEPARATION
  • ANDRITZ präsentiert das neue, simulationsbasierte Trainingsprogramm SmartSIM

ANDRITZ präsentiert das neue, simulationsbasierte Trainingsprogramm SmartSIM

ANDRITZ SEPARATION, Teil des internationalen Technologiekonzerns ANDRITZ, hat ein neues, computergestütztes Trainingsprogramm entwickelt, das bei minimalem Schulungsaufwand die Maschinen- und Prozessleistung maximiert.

ANDRITZ SmartSIM ist eine durchdachte Lösung für die effiziente Implementierung neuer Maschinensteuerungen bzw. die optimierte Schulung von neuem Bedienpersonal. Sie ist für verschiedene Maschinen der Fest-Flüssig-Trennung mit einer Metris addIQ-Steuerung verfügbar. Die Vorteile der Schulung mittels ANDRITZ SmartSIM sind niedrigere Wartungskosten und weniger Stillstandszeiten aufgrund der Reduktion von Bedienungsfehlern durch gut ausgebildetes Bedienpersonal.

ANDRITZ SmartSIM beinhaltet ein computergestütztes Training vor Ort, das jederzeit ohne Auswirkung auf den laufenden Betrieb durchgeführt werden kann. Durch die Verwendung der Original-Benutzeroberfläche haben die Teilnehmer die Möglichkeit, einen „digitalen Zwilling“ der Maschine inklusive einzelner Parameter des Produktionsbetriebs zu steuern. Im Verlauf der Schulung lernen die Teilnehmer mit professioneller ANDRITZ-Unterstützung vor Ort, wie sie die Maschine bedienen, richtig auf Alarmsituationen reagieren und auch die Leistung der Maschine oder des Prozesses verbessern können. Am Ende der Schulung ist jeder Teilnehmer in der Lage, auf die Herausforderungen im Echtbetrieb zu reagieren, und erlangt eine entsprechende Zertifizierung.

Durch die Flexibilität der Schulung, die die Teilnahme mehrerer Personen an einem einzelnen SmartSIM-Training ermöglicht, werden kürzere Inbetriebnahmen für neue Maschinensteuerungen erreicht. Durch das Training mit realen Maschinen- und Prozessbedingungen sowie Problemszenarien können die Schulungsteilnehmer anhand eines wirklichkeitsgetreuen Prozessmodells, welches echte Produktionsparameter in einem digitalen Zwilling integriert hat, die größten Herausforderungen auch bei außergewöhnlichen Bedingungen meistern.

– Ende –

Die ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Automatisierung sowie das Servicegeschäft. Darüber hinaus ist der internationale Konzern auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an. Der Hauptsitz des börsennotierten Technologiekonzerns, der weltweit rund 25.700 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ betreibt über 250 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ SEPARATION
ANDRITZ SEPARATION ist einer der weltweit führenden Trenntechnik-Spezialisten mit dem breitesten Technologie-Portfolio im Bereich der Fest-Flüssig-Trennung. Seit über 150 Jahren ist ANDRITZ treibende Kraft bei der Entwicklung von Technologien und Serviceleistungen zur Fest-Flüssig-Trennung sowie für die Produktion von Tierfutter- und Biomassepellets. Zu den bedienten Industrien zählen die Umwelt-, Lebensmittel-, Chemie-, Bergbau- und Mineralienindustrie. Das umfangreiche Produktangebot für die Fest-Flüssig-Trennung umfasst mechanische Technologien, wie Zentrifugen, Filter, Rechen, Eindicker oder Separatoren, und thermische Technologien, wie Trockner oder Kühler. Der Servicebereich fokussiert auf Anlagenmodernisierungen, Verschleiß- und Ersatzteile sowie Prozessoptimierung.

ANDRITZ SmartSIM simulation based operator training_small

ANDRITZ SmartSIM: simulationsbasiertes Trainingsprogramm

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 14,3 MB