pp-portalimage-loop1
  • Newsroom
  • Automation
  • ANDRITZ liefert DCS-Checkout und Schulungssimulator (OTS) für Projekt „Star“ von Bracell, Brasilien

ANDRITZ liefert DCS-Checkout und Schulungssimulator (OTS) für Projekt „Star“ von Bracell, Brasilien

2020/04/14

ANDRITZ Brasil Ltda., Teil des internationalen Technologiekonzerns ANDRITZ, erhielt den Auftrag zur Lieferung dynamischer Simulationslösungen für das von Bracell angekündigte Erweiterungsprojekt „Project Star“ des Werks in Lençois Paulista, SP.

Das neue Werk wird eine flexible Linie enthalten, die hauptsächlich für die Produktion von Viskosezellstoff ausgelegt ist.

Der Lieferumfang umfasst die dynamischen Modelle, DCS-Checkout sowie den Schulungssimulator OTS (Operator Training Simulator) für das Bedienpersonal. ANDRITZ wird seine selbst entwickelte IDEAS™-Simulationstechnologie einsetzen, um die von ANDRITZ gelieferte Faserlinie, den Zellstofftrockner und den Rückgewinnungskessel sowie die von anderen Lieferanten stammende Weißlaugenanlage (inklusive Biomasse-Gasifizierung) und Eindampfanlage (inklusive Rekristallisation) abzubilden.

Die Simulationsmodelle werden zur Überprüfung und Verifizierung des Prozessdesigns sowie zur Identifikation und Korrektur von Fehlern in der Steuerungslogik eingesetzt. Darüber hinaus ermöglichen sie Schulungen unter Realbedingungen für das Bedienpersonal und tragen damit zu einer rascheren und reibungsloseren Inbetriebnahme bei Bracell bei. Dieser bewährte Ansatz verkürzt nicht nur die Inbetriebnahme der Anlage. Der Schulungssimulator OTS stellt auch eine laufende Testplattform zur Verfügung, die sowohl die Einschulung neuen Bedienpersonals als auch das Überprüfen erfahrenen Personals ermöglicht. Unterschiedliche Szenarien wie Inbetriebnahmen und Abschaltungen sowie Reaktionen auf Störfälle werden im OTS konfiguriert.

Außerdem ermöglicht der Simulator, dass das Bedienpersonal die Kernprozesse vor dem Betrieb der echten Anlage in einem risikofreien Umfeld trainieren kann, damit es bei Vollbetrieb der Anlage schnell und effektiv auf Störfälle reagieren kann.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zum Recycling, zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten sowie durch Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen – angeboten unter der Technologiemarke Metris – abgerundet. Der börsennotierte Konzern hat rund 29.500 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ AUTOMATION
Die ANDRITZ-Division ist auf Automatisierungs-, Elektrifizierungs- und Instrumentierungssysteme spezialisiert, die die Anlagen dabei unterstützen, ihr volles Potenzial zu entfalten. Sie liefert dynamische Simulationen, patentierte Prozesssteuerungen sowie Schulungswerkzeuge für Bedienpersonal. Schwerpunkte sind Simulationen (IDEAS), Elektrifizierung und Steuerungen, Schulungen für Bedienpersonal sowie Systemoptimierungen (BrainWave, ACE).

BRACELL
Bracell ist Teil des RGE-Konzerns mit Sitz in Singapur. Die Geschäftstätigkeit in Brasilien begann mit dem Erwerb von BSC (Bahia Specialty Cellulose) und Copener (Florestal) in Bahia. Mit dem Erwerb von Lwarcel Celulose in Lençois Paulista, São Paulo, wurde der Betrieb 2018 weiter ausgebaut. Dies ist auch der Standort des Projekts „Star“.

Als einer der weltweit führenden Produzenten von Spezialzellulose setzt Bracell bei der Produktion auf nachhaltigen Anbau von Eukalyptus sowie modernste Zellstoffwerke. Die jährliche, installierte Produktionskapazität beträgt 750.000 Tonnen Zellstoff. Das Unternehmen beschäftigt knapp 7.000 Mitarbeiter in zwei verschiedenen Bundesstaaten Brasiliens.

Das Projekt „Star“ ist ein ehrgeiziges Vorhaben seitens Bracell, die Produktionskapazität vom jetzigen Niveau von 250.000 Jahrestonnen um weitere 1,25 Millionen Tonnen zu erhöhen und damit insgesamt 1,5 Millionen Jahrestonnen zu erreichen. Die Erweiterungsarbeiten sind schon im Gang und sollten bis Ende 2021 fertiggestellt werden.

DJI_0790

Baustelle des Projekts „Star“ von Bracell, Zellstoffwerk Lençóis Paulista, SP, Brasilien

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 7 MB