aa-landscape-1
  • Newsroom
  • Automation
  • ANDRITZ modernisiert Mehrmotorenantrieb bei Hamburger Containerboard, Österreich, in kürzester Zeit

ANDRITZ modernisiert Mehrmotorenantrieb bei Hamburger Containerboard, Österreich, in kürzester Zeit

2021/07/14

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat einen neuen Mehrmotorenantrieb mit Antriebssteuerung für die Papiermaschine 3 der Hamburger Containerboard-Gruppe im Werk Pitten erfolgreich in Betrieb genommen.

Das anspruchsvolle Projekt konnte in kürzester Zeit realisiert werden – Montage und Inbetriebnahme des ANDRITZ-Lieferumfangs waren in weniger als zwei Wochen abgeschlossen.

Im Rahmen des Projekts, welches einerseits eine Effizienzsteigerung zum Ziel hatte und andererseits die Ersatzteilverfügbarkeit sicherstellen sollte, ersetzte ANDRITZ das bestehende Gleichstrom-Antriebssystem durch ein modernes Drehstrom-Antriebssystem. Um den Kundenwunsch einer möglichst schnellen Umsetzung zu erfüllen, entwickelte ANDRITZ ein Konzept basierend auf hochdynamischen Sondermotoren mit ähnlicher Baugröße wie die bestehenden. Dadurch reduzierten sich mechanische Änderungen, Fundamentanpassungen und Stillstandszeiten auf ein Minimum.

Der ANDRITZ Lieferumfang umfasste sämtliche Motoren, die Mehrmotoren-Antriebsschränke mit IGBT-Einspeiseeinheiten und Wechselrichter-Einheiten sowie ein maßgeschneidertes Automatisierungs- und Sicherheitssystem – voll integriert in das fabriksweite Prozessleitsystem. Die Montage, Inbetriebnahme und Optimierung wurden ebenfalls von ANDRITZ durchgeführt.

„Automatisierungs-Upgrades sind in unserer Branche oft äußerst komplex. Da ist es hilfreich, einen Partner wie ANDRITZ zu haben, der über umfassendes Prozess- und Technologie-Knowhow verfügt“, so Josef Krenn, Geschäftsführer Hamburger Containerboard, Österreich. „ANDRITZ hat unsere Anforderungen genau verstanden und bestens erfüllt. Die Inbetriebnahme ist reibungslos verlaufen. Unsere PM3 läuft zu unserer vollsten Zufriedenheit.“

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, für Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zur Rauchgasreinigung, für Recycling sowie zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten abgerundet. Innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Digitalisierung werden unter dem Markennamen Metris angeboten und unterstützen Kunden dabei, die Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und Rentabilität von Anlagen zu steigern. Der börsennotierte Konzern hat rund 26.950 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ AUTOMATION
ANDRITZ Automation deckt den gesamten Projektlebenszyklus der Anlage ab. Beginnend bei Projektmanagement, der Hardware- und Softwareentwicklung über die Montagearbeiten, die Inbetriebnahme und die Schulung des Bedienpersonals bis hin zu den Wartungs- und Konstruktionsarbeiten für Erweiterungen und Verbesserungen. Mit der Technologiemarke Metris bietet ANDRITZ Automation eine breite Palette an Digitalisierungsprodukten, die Kunden einzeln und in Kombinationen zu ihrem eigenen wesentlichen und nachhaltigen Nutzen einsetzen können. Die eigens entwickelte Metris UX Plattform bietet einen erheblichen Mehrwert bei der Planung, dem Betrieb, dem Asset Management, der Instandhaltung und der Optimierung von Produktionsanlagen sowie den dazugehörigen Lieferketten. Der Bereich hat rund 2000 Mitarbeiter und ist in über 100 Standorten aktiv.
 

ANDRITZ-Mehrmotoren-Antriebsschränke nach dem Hardware-Test

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 2,4 MB