pp-portalimage-loop1
  • Newsroom
  • Energie-/Umweltlösungen
  • Erster mit Biomasse befeuerter Wirbelschichtkessel von ANDRITZ in Japan erreicht das Ende der Garantiezeit

Erster mit Biomasse befeuerter Wirbelschichtkessel von ANDRITZ in Japan erreicht das Ende der Garantiezeit

2022/01/03

Der von ANDRITZ an Mitsui Engineering and Shipbuilding gelieferte und mit Biomasse befeuerte PowerFluid-Wirbelschichtkessel mit Rauchgasreinigung für das Biomassekraftwerk in Ichihara, Präfektur Chiba, befindet sich seit Dezember 2020 in kommerziellem Betrieb, nachdem wie geplant im November 2020 alle Parameter für die Leistungsgarantie erfüllt wurden.

Die Ichihara-Anlage erreichte im Dezember 2021 das Ende der Garantiezeit.

Insgesamt betrug die Projektabwicklungszeit von Auftragsvergabe bis zur Aufnahme des kommerziellen Betriebs nur 39 Monate, womit die hohe Kompetenz von ANDRITZ bei der Leitung und termingerechten Ausführung von anspruchsvollen Projekten bestätigt wird.

Das Kraftwerk Ichihara ist für die Erzeugung von 50 MWe Strom aus Biomasse (Holzpellets und Palmkernschalen) ausgelegt. Der ANDRITZ PowerFluid-Kessel arbeitet mit Hochdruck und zeichnet sich durch ein Zwischenüberhitzungssystem in Kombination mit hohen Dampftemperaturen aus, mit dem Ziel, eine hohe Anlageneffizienz zu erreichen und die Verwendung von wertvoller Biomasse mit hoher Qualität zu optimieren.

Der Lieferumfang von ANDRITZ umfasste das Engineering, die Lieferung sowie die Montage und Inbetriebsetzung des Wirbelschichtkessels inklusive einer Abgasreinigungsanlage mit einem SCR für hohe Staubgehalte sowie Nebenanlagen. Die von ANDRITZ gelieferten Ausrüstungen und Technologien bilden einen wesentlichen Teil eines hocheffizienten Biomassekraftwerks für die Einspeisung grüner Energie ins öffentliche Stromnetz.

Mit diesem mit Biomasse befeuerten Wirbelschichtkessel hat ANDRITZ einen wichtigen Beitrag zur Initiative für erneuerbare Energie in Japan geleistet und so die japanische Stromindustrie während des Übergangs von fossilem Brennstoff zu erneuerbaren Energieträgern unterstützt.

ANDRITZ hat eine starke Marktposition für Wirbelschichtkessel und arbeitet derzeit an zehn weiteren Wirbelschichtkesselprojekten in Japan (3 x 75 MWe und 7 x 50 MWe), die aktuell in der Inbetriebnahmephase stehen oder in den nächsten Jahren in Betrieb gehen werden.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, für Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zur Rauchgasreinigung, für Recycling sowie zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten abgerundet. Innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Digitalisierung werden unter dem Markennamen Metris angeboten und unterstützen Kunden dabei, die Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und Rentabilität von Anlagen zu steigern. Der börsennotierte Konzern hat rund 26.800 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ Pulp & Paper liefert Ausrüstungen, Systeme, komplette Anlagen und Serviceleistungen für die Erzeugung aller Arten von Faserstoffen, Tissue, Papier und Karton. Die Technologien und Serviceleistungen fokussieren maximale Rohstoffnutzung, mehr Produktionseffizienz und Nachhaltigkeit sowie geringere Gesamtbetriebskosten. Zum Geschäftsbereich gehören auch Kessel für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten (MDF) sowie Recycling- und Zerkleinerungslösungen für verschiedene Abfälle. Neueste IIoT-Technologien im Rahmen der Metris-Digitalisierungslösungen komplettieren das umfassende Produktangebot.

ANDRITZ PowerFluid-Wirbelschichtkessel mit Rauchgasreinigung für das Biomassekraftwerk in Ichihara, Japan.

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 3,3 MB