Patterning flushable wipe_RBG_238
  • Newsroom
  • Nonwoven und Textil
  • ANDRITZ auf der IDEA 2022

ANDRITZ auf der IDEA 2022

2022/02/10

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ stellt vom 29. bis 31. März auf der IDEA 2022 (Stand 4104) in Miami, USA, seine innovativen Produktionslösungen in den Bereichen Vliesstoff und Textilien aus.

Das breite Produktportfolio von ANDRITZ umfasst die neuesten Produktionstechnologien für Vliesstoffe und Textilien wie Air-Through Bonding, Airlay, Needlepunch, Spunlace, Spunbond, Wetlaid/WetlaceTM sowie Converting, Textilveredelung, Recycling und die Verarbeitung von Naturfasern.

WELCHE HÖHEPUNKTE GIBT ES AUF DER IDEA 2022?

NEUES AUS DER TECHNOLOGIE-ENTWICKLUNG FÜR FEUCHTTÜCHER

ANDRITZ bietet verschiedene Vliesstoffprozesse wie Spunlace, Wetlace und Wetlace CP für die Herstellung der besten und kostengünstigsten Feuchttücher an. Ebenfalls begleitet ANDRITZ Vliesstoffproduzenten bei der Umstellung auf Nachhaltigkeit mit dem Ziel, Kunststoffkomponenten zu reduzieren oder eliminieren und gleichzeitig die hohe Qualität der gewünschten Produkteigenschaften beizubehalten. Dies gilt für alle nachhaltige Feuchttücherarten wie spülbare, biologisch abbaubare, aus biologischer Herkunft stammenden, aus Krempelvlies und Zellstoff (Pulp) hergestellte oder klassische Krempelvlies-Feuchttücher. Tatsächlich bringt die Wasserstrahlverfestigung den Vorteil, dass sie ohne chemische Bindemittel oder thermische Verschmelzung jede Faserart verbinden kann. Daher ist sie das beste Verfestigungsverfahren für Naturfasern wie Zellstoff, Baumwolle, Hanf, Leinen, Flachs, Bambus und andere. Die neueste Entwicklung in diesem Bereich ist die ANDRITZ neXline wetlace CP-Linie, die den CP-Prozess (card-pulp) integriert. Dieses ausgereifte Verfahren verbindet die Vorteile der Trocken- und Nassvliestechnologien in der Produktion einer neuen Generation von biologisch abbaubaren Feuchttüchern. 

Um einen maßgeblichen Beitrag leisten zu können, wurde ANDRITZ Vorstandsmitglied des RFA (Responsible Flushing Alliance) in den USA. Die RFA ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Handelsverband, der sich verpflichtet hat, Konsumenten verantwortungsbewusstes Verhalten und smarte Spülgewohnheiten näher zu bringen, um die Schäden an den Abwassersystemen des Landes zu senken. Mit seinen Technologien für 100% wasserlösliche und biologisch abbaubare Feuchttücher beschäftigt sich ANDRITZ intensiv mit diesem Thema und setzt sich als Teil der RFA stark ein. 

Um Kunden noch besser zu bedienen und die bestmöglichen F&E- und Service-Leistungen anzubieten, lädt ANDRITZ Produzenten zum Spunlace-Technikum bei ANDRITZ Perfojet in Montbonnot, Frankreich, ein. Es verfügt über die allerneuesten Technologien sowie ein engagiertes Team von Prozesstechnikern. Das Technikum wurde kürzlich mit einem Inline-System für die Zellstoffintegration ausgestattet und ist zurzeit das modernste Vliesstofftestcenter weltweit für Feuchttücher. Die Linienkonfiguration ist jetzt vergleichbar mit einer ANDRITZ Wetlace CP-Linie.

NEUESTE TECHNOLOGIEIN FÜR HYGIENEANWENDUNGEN

ANDRITZ wird die Technologieentwicklung im Bereich Spunlaid mit einem patentiertem Vliesstoffverfahren namens Spunjet Soft beleuchten. Diese ist die Inline-Wasserstrahlverfestigung kontinuierlicher Filamente, die eine neue Generation von qualitativ hochwertigen Spunlaid-Vliesstoffen mit unerreichten Volumina und Weichheit im Vergleich zu normalen Spunbond-Materialien schaffen. Muster von absorbierfähigen Hygieneprodukten, hergestellt mit dem integrierten Spunjet Soft Verfahren, werden am ANDRITZ-Stand zur Verfügung stehen. 

Außerdem wird ANDRITZ die neue Produktlinie für die Verarbeitung von Höschenwindeln für Erwachsene präsentieren, die erstklassige Komponenten und ein innovatives Technologieverfahren bietet. Der wachsende Markt für Erwachseneninkontinenzprodukte ergab einen hochmodernen Prozess mit höchsten Qualitätsstandards wie die Entwicklung von Ultraschall-Seitennahtlösungen mit hervorragenden Ergebnissen in Bezug auf Verbindungsfestigkeit und Systemverlässlichkeit. Dadurch werden der Betrieb an sich sowie eine Änderung der Größen in der Produktion schneller und einfacher. Das moderne Formsystem für eine höhere Konzentration an superabsorbierenden Polymeren (SAP) sowie das Rotations- und Platzierungssystem garantieren maximale Prozessstabilität und positionieren die von ANDRITZ-Kunden gefertigten Erwachsenenhöschenwindeln ganz vorne auf dem Markt für Erwachsenenhygieneprodukte.

INNOVATIONEN BEI LÖSUNGEN FÜR LANGLEBIGE VLIESSTOFFE

Ein weiterer Fokus liegt auf Technologien für langlebige Vliesstoffe, insbesondere für die Automobilindustrie. Die Verwendung von Vliesstoffen in der Automobilindustrie ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Tatsächlich werden in der Automobilindustrie sehr viele Komponenten aus Vliesstoffen gefertigt, von Kofferraumverkleidungen und Teppichen über Isolierungen bis zu Luft- und Brennstofffiltern. Außerdem verlegt die Automobilindustrie ihren Schwerpunkt auf grüne Technologien – mit direkter Auswirkung auf die Eigenschaften von Vliesstoffteilen in Fahrzeugen. Dank der Airlay- und Nadelvliesverfahren von ANDRITZ können Produzenten die geeignetsten Stoffe für die Bedürfnisse dieser Industrie liefern.

Die Airlay-Technologie von ANDRITZ kann alle Arten von Fasern und Feststoffpartikeln verarbeiten. Sie wird als komplette Linie mit Nadelmaschinen, Thermoverfestigung oder andere Verfestigungsmethoden für zahlreiche Anwendungen in der Automobil- und auch in der Möbel-, Bettwäsche-, Isolierungs- und Filtrationsindustrie angeboten.  

Außerdem präsentiert ANDRITZ im Bereich Nadelvlies die brandneue ProWin™-Technologie zur Korrektur des Profilgewichts, die bei der Optimierung der Prozesse, Erreichung einer hohen Investitionsrendite und Einsparung von Rohstoffen eingesetzt wird. Dieses System verbindet die bekannten Technologien ProWid™ und ProDyn™, um eine noch bessere Leistung zu erzielen, und dieselbe Maschine kann schneller und mit weniger mechanischer Spannung betrieben werden.

Kunden sind eingeladen, Versuche durchzuführen und die verschiedenen Möglichkeiten im Technikum für Nadelvliesverfahren bei ANDRITZ Asselin-Thibeau, Elbeuf, Frankreich bzw. auf der Pilotlinie für Airlay bei ANDRITZ Laroche, Cours, Frankreich, zu vergleichen.

Ein weiteres, sehr relevantes Thema in diesen Tagen ist das Recycling von Textilien, das in den Hauptfokus der Nachhaltigkeitsbemühungen weltweit gerückt ist. Kunden- und Konsumentenbewusstsein sowie neue Vorschriften drängen Kleidungsmarken dazu, ihre Produktionsabfälle sowie Altkleidung in den eigenen Produkten zu recyceln. Mit den Technologien für Textilrecycling und die Verarbeitung von recycelten Fasern ist ANDRITZ hier umfassend beteiligt.

PASSGENAUER UND DIGITALER SERVICE LASSEN MASCHINEN KONTINUIERLICH LAUFEN

ANDRITZ bietet ein komplettes Leistungsangebot an und kann daher über Jahre hinweg für erhöhte Verfügbarkeit, Produktivität, und Produktqualität sorgen. Dieses Angebot umfasst unter anderem Betreuung vor Ort, spezifische Trainings, Maschinen-/Anlagenprüfungen und Fehlersuche, Sanierungen und Modernisierungen, Ersatzteile sowie Walzenreparaturzentren. In den USA wird ANDRITZ durch lokale Niederlassungen und Servicecenter von ANDRITZ Küsters in Spartanburg, South Carolina, sowie ANDRITZ SHW in Torrington, Connecticut, unterstützt.

Außerdem können Kunden mit den unter der Technologiemarke Metris gebündelten, digitalen ANDRITZ-Technologien ihre Produktion auf ein neues Niveau heben. Ein Schwerpunkt ist die digitale Plattform Metris UX, die umfassenden Support für Industrieanlagen über deren gesamten Lebensdauer zur Verfügung stellt. Sie verbindet das komplette Paket an Funktionen für professionelles Produktionsmanagement, Simulierung und Optimierung unter Einsatz der neuesten Methoden der künstlichen Intelligenz neben Cybersicherheit und Zustandsüberwachung mit intelligenten Sensoren in einem integrierten System. ANDRITZ wird eine Live-Vorführung am Stand 4104 bei IDEA anbieten. 

BESUCHEN SIE DEN ANDRITZ-STAND – PHYSISCH UND VIRTUELL 

Ein besonderer Höhepunkt der IDEA ist der virtuelle Stand mit dem Namen „ANDRITZ Teleport“. Für Kunden, die aufgrund der Reisebeschränkungen nicht nach Miami reisen können, bietet ANDRITZ die Möglichkeit, diesen virtuellen Stand zu betreten und modernste Technologien zu entdecken, das neueste Marketing- und Pressematerial zu erhalten sowie das ANDRITZ-Team zu treffen.

Das ganze Team von ANDRITZ Nonwoven freut sich, die Kunden persönlich am Stand 4104 und online am „ANDRITZ Teleport“ begrüßen zu dürfen.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, für Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zur Rauchgasreinigung, für Recycling sowie zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten abgerundet. Innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Digitalisierung werden unter dem Markennamen Metris angeboten und unterstützen Kunden dabei, die Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und Rentabilität von Anlagen zu steigern. Der börsennotierte Konzern hat rund 26.800 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ neXline wetlace CP für zellstoffbasierte Feuchttücher

© ANDRITZ

ANDRITZ Airlay-Technologie

© ANDRITZ

ANDRITZ Diatec-Produktionslinie für Erwachsenenhöschenwindeln

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Fotos ZIP : 8,2 MB