pp-portalimage-loop1
  • Newsroom
  • Pulp & Paper
  • Cascades Tissue Group Wisconsin gewinnt Energiepreis mit ANDRITZ-Technologie

Cascades Tissue Group Wisconsin gewinnt Energiepreis mit ANDRITZ-Technologie

2020/12/07

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat kürzlich den Tausch und die Inbetriebnahme der Yankee-Haube der PM5 bei Cascades Tissue in Eau Claire, Wisconsin, USA, erfolgreich abgeschlossen.

Die ANDRITZ PrimeDry Hood wurde speziell für geringen Energieverbrauch und lange Lebensdauer entwickelt. Mit diesem Upgrade ist der Output der PM5 – einer mittelschnellen Tissuemaschine für dry-crepe Tissue mit einem 12 Fuß Zylinder – deutlich gestiegen, bei gleichzeitiger Reduktion des spezifischen Gasverbrauchs der Haube.

Dank der erzielten Energieeinsparungen wurde die Cascades Tissue Group Wisconsin mit dem „2020 Energy Efficiency Excellence Award“ von FOCUS ON ENERGY®, Wisconsins Programm für Energieeffizienz und erneuerbare Energieressourcen, ausgezeichnet. Das Programm umfasst 107 landesweit tätige Versorgungsunternehmen mit dem Ziel, Privathaushalten und Unternehmen Expertise und finanzielle Anreize zur Reduktion des Energieverbrauchs oder zur Steigerung der Energieeffizienz zu geben. Die „Energy Efficiency Excellence Awards” zeichnen jene Teilnehmer aus, die in diesem Bereich besonderes Engagement gezeigt haben.

Das Projekt wurde vom ANDRITZ Tissue-Team aus Montreal, QC, durchgeführt, das Leistungen für Tissuemaschinen und Luft- und Energiesysteme am amerikanischen Markt anbietet.

Sadith Osseni, Energy Project Engineer bei Cascades Tissue Group Wisconsin, Werk Wisconsin, erklärt: „Wir arbeiten seit Jahren mit FOCUS ON ENERGY® zusammen. Wir sind sehr stolz, den „Energy Efficiency Excellence Award“ erhalten zu haben. Die guten Ergebnisse, die wir mit dem Haubenprojekt mit ANDRITZ erzielen konnten, haben dazu beigetragen.“

George Nowakowski, ANDRITZ Vice President Tissue Drying North America, ergänzt: „Bei einer Tissuemaschine ist die Yankee-Haube aufgrund ihres Energieverbrauchs und ihres Einflusses auf die Qualität des Endprodukts eine Schlüsselkomponente. Daher ist es von großer Bedeutung, die Yankee-Haube so effizient und wirtschaftlich wie möglich zu betreiben. Die kritischen Parameter sind dabei die Geschwindigkeit der Luftzufuhr, Temperatur der Nass- und Trockenhaube, Abluftfeuchte sowie Dampfdruck im Zylinder.“

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zum Recycling, zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten sowie durch Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen – angeboten unter der Technologiemarke Metris – abgerundet. Der börsennotierte Konzern hat rund 27.800 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ Pulp & Paper liefert Ausrüstungen, Systeme, komplette Anlagen und Serviceleistungen für die Erzeugung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Karton und Tissuepapier. Die Technologien und Serviceleistungen fokussieren auf maximale Rohstoffnutzung, mehr Produktionseffizienz und Nachhaltigkeit sowie geringere Gesamtbetriebskosten. Zum Geschäftsbereich gehören auch Kessel für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten (MDF) sowie Recycling- und Zerkleinerungslösungen für verschiedene Abfälle.

Nahaufnahme der PrimeDry Hood mit Yankee bei Cascades Tissue Group Wisconsin.

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 6,4 MB