pp-portalimage-loop1
  • Newsroom
  • Pulp & Paper
  • ANDRITZ erhielt Nachfolgeauftrag zur Lieferung von Schlüsselausrüstungen für die Zellstofffabrik Ortigueira von Klabin in Brasilien

ANDRITZ erhielt Nachfolgeauftrag zur Lieferung von Schlüsselausrüstungen für die Zellstofffabrik Ortigueira von Klabin in Brasilien

2021/12/02

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von Klabin den Auftrag zur Lieferung von energieeffizienten und umwelttechnisch führenden Schlüsselausrüstungen für das Projekt „Puma Capacity Increase II“ in Ortigueira, Paraná, Brasilien.

Die Inbetriebnahme ist für das 2. Quartal 2023 geplant.

Die ANDRITZ-Lieferung für die Kapazitätserhöhung der Hartholzfaserlinie für die Linie Puma I umfasst die Modernisierung der Kocher-, Wasch-, Sortier- und Bleichprozesse, die die Kapazität von 3.742 auf 4.080 Tagestonnen lutro steigern wird. Der Auftrag enthält auch einen neuen ANDRITZ DD-Wäscher™ („Drum Displacer“), der die Produktion von hochwertigem Zellstoff, eine maximale Betriebsdauer und einen niedrigen Chemikalienverbrauch sicherstellen und dadurch die Umweltauswirkungen minimieren wird. Der an Klabin gelieferte DD-Wäscher wird der weltweit 400. verkaufte Wäscher dieser Art sein.

Pablo Cadaval, Werksleiter von Klabin – Puma Unit, sagt: „Wir wählten unseren verlässlichen Partner ANDRITZ für die Lieferung eines neuen DD-Wäschers, dessen Fähigkeiten wir bereits sehr gut kennen – vor allem dessen Flexibilität bei höheren Produktionsraten und niedrigem Chemikalien­verbrauch in der Bleiche.“

Rodrigo Vendramini, Projektmanager für Faser-, Wasser- und Abwasserlinien bei Klabin, fügt hinzu: „Wir freuten uns über die Nachricht, dass unser neuester DD-Wäscher der 400. von ANDRITZ verkauften DD-Wäscher ist. Zudem steht auch der 300. von ANDRITZ verkaufte DD-Wäscher in unserer Linie Puma I.“

ANDRITZ wird auch die sechste Entrindungs- und Hackschnitzellinie (mit einer Kapazität von 350 m³/Stunde mit Rinde) an diesen Standort liefern und so den bestehenden ANDRITZ-Holzplatz in der Linie Puma II vervollständigen. Der Auftrag ist Teil der zweiten Phase des Projekts Puma II und umfasst eine ANDRITZ-Entrindungstrommel, die ausgezeichnete Entrindungsergebnisse mit sehr geringen Holzverlusten liefert, sowie einen HHQ-Chipper mit horizontaler Beschickung (EXL-Ausführung), der für hohe Kapazität und gleichzeitig beste Hackschnitzelqualität sorgt.

Dieser Auftrag bestätigt erneut die ausgezeichneten Geschäftsbeziehungen zwischen ANDRITZ und Klabin. ANDRITZ hat wichtige Zellstofftechnologien und Schlüsselausrüstungen für die Zellstofflinien Puma I und Puma II von Klabin in Ortigueira geliefert. Aktuell wird eine komplette Biomassegasifi-zierungsanlage für die Linie Puma II geliefert. ANDRITZ liefert derzeit auch die weltweit erste Schwefelsäureanlage weltweit zur Produktion von handelsüblicher, konzentrierter Schwefelsäure in einer Zellstofffabrik. Nach der Fertigstellung wird die Anlage die Zellstofflinien Puma I und Puma II von Klabin bedienen.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, für Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zur Rauchgasreinigung, für Recycling sowie zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten abgerundet. Innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Digitalisierung werden unter dem Markennamen Metris angeboten und unterstützen Kunden dabei, die Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und Rentabilität von Anlagen zu steigern. Der börsennotierte Konzern hat rund 26.800 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ Pulp & Paper liefert Ausrüstungen, Systeme, komplette Anlagen und Serviceleistungen für die Erzeugung aller Arten von Faserstoffen, Tissue, Papier und Karton. Die Technologien und Serviceleistungen fokussieren maximale Rohstoffnutzung, mehr Produktionseffizienz und Nachhaltigkeit sowie geringere Gesamtbetriebskosten. Zum Geschäftsbereich gehören auch Kessel für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten (MDF) sowie Recycling- und Zerkleinerungslösungen für verschiedene Abfälle. Neueste IIoT-Technologien im Rahmen der Metris-Digitalisierungslösungen komplettieren das umfassende Produktangebot.
 

ANDRITZ lieferte 2016 zwei Faserlinien für die Zellstofflinie Puma I von Klabin. Die ursprüngliche Kapazität betrug 3.500 Tagestonnen lutro, diese stieg nach dem ersten Ausbauprojekt, das im Dezember 2020 in Betrieb ging, auf das jetzige Niveau von 3.742 Tagestonnen lutro.

© ANDRITZ

Die vier ähnlichen Entrindungs- und Hackschnitzellinien wurden 2016 während des Projekts Puma I in Betrieb gesetzt. Eine fünfte Linie nahm vor Kurzem als Teil des Projekts Puma II den Betrieb auf.

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 7 MB