pp-portalimage-loop1
  • Newsroom
  • Pulp & Paper
  • ANDRITZ erhielt von Eldorado das finale Übernahmezertifikat für Biomasse-verarbeitungs- und -Lagersysteme

ANDRITZ erhielt von Eldorado das finale Übernahmezertifikat für Biomasse-verarbeitungs- und -Lagersysteme

2022/08/10

ANDRITZ erhielt erfolgreich das finale Übernahmezertifikat (FAC) für die am Eldorado-Standort Onça Pintada, in Três Lagoas, Mato Grosso do Sul, errichteten Verarbeitungs- und Lagersysteme für Biomasse.

Diese Systeme sind Teil des ersten brasilianischen Thermokraftwerks, das Eukalyptusbaumstümpfe und -wurzeln verbrennt.

Das Werk wird 50 MW Strom aus einer innovativen Quelle erzeugen – Eukalyptusbaumstümpfe und -wurzeln, jene Teile der Bäume, die nicht im Zellstoffproduktionsprozess verwendet werden. Dadurch wird die Stromerzeugungskapazität aus Abfällen von Wiederaufforstungsbeständen, die vom Unternehmen selbst aus den Bundesstaaten Mato Grosso do Sul und São Paulo stammen, ausgeweitet.

Die tägliche Verarbeitungskapazität beträgt 1.500 Tonnen Material, das bisher ungenutzt im Wald blieb und genug Strom erzeugen kann, um eine Stadt mit 700.000 Einwohnern auf nachhaltige Weise zu versorgen. Dieser Strom wird auch ins brasilianische Netz eingespeist.

Bei diesem Projekt spielte ANDRITZ eine Schlüsselrolle – vom EPC-Modell zur Konstruktion und Lieferung der einzigartigen Lösungen und Technologien, die zur Realisierung eines Stromerzeugungssystems für erneuerbare Energie erforderlich sind. Zu den Innovationen zählen die LKW-Entladestationen, die für die Annahme der Hackschnitzel zur Beschickung des Kessels konzipiert wurden. Diese Hackschnitzel werden von Großfracht-LKWs geliefert.

Das Annahmesystem besteht aus zwei Entladestationen, die mit den jeweiligen Sammelbehältern verbunden sind. Ein Gurtförderer nimmt das Material von den Sammelbehältern an und transportiert es zum Hackschnitzellager. Ein Hackschnitzellagerungs- und -entnahmesystem mit einer Kapazität von bis zu 40.000 m³ verfügt über die nötigen Funktionen zum Aufbau des Hackschnitzellagers und für die Beschickung eines zweiten Gurtförderers, der für die Einspeisung zum Biomassekessel verantwortlich ist.

Das richtungsweisende Projekt ist das erste, das Rückstände aus der Zellstoffproduktion verwertet. Es fördert nachhaltige Stromerzeugungsinitiativen, die die Umweltauswirkungen deutlich reduzieren und eine Energieerzeugung und Zellstoffproduktion unterstützen, die die begrenzte Erneuerung von natürlichen Rohstoffen berücksichtigen.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen, Serviceleistungen und digitalen Lösungen für verschiedenste Industrien und Endmärkte. In allen seinen vier Geschäftsbereichen – Pulp & Paper, Metals, Hydro und Separation – zählt ANDRITZ zu den Weltmarktführern. Technologieführerschaft, globale Präsenz sowie Nachhaltigkeit sind die wesentlichen Eckpfeiler der auf langfristig profitables Wachstum ausgerichteten Unternehmensstrategie. Der börsennotierte Konzern hat rund 27.400 Beschäftigte und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ Pulp & Paper liefert nachhaltige Technologien, Automatisierungs- und Servicelösungen für die Erzeugung aller Arten von Faserstoffen, Tissue, Papier und Karton. Die Technologien und Dienstleistungen konzentrieren sich auf die maximale Ausnutzung von Rohstoffen, die Steigerung der Produktionseffizienz, die Senkung der Gesamtbetriebskosten sowie auf innovative Dekarbonisierungsstrategien und den autonomen Anlagenbetrieb. Zum Geschäftsbereich gehören auch Kessel für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, verschiedene Vliesstoff-Technologien und Faserplatten-Produktionssysteme (MDF) sowie Recycling- und Zerkleinerungslösungen für zahlreiche Abfälle. Neueste IIoT-Technologien im Rahmen der Metris-Digitalisierungslösungen komplettieren das umfassende Produktangebot.

ANDRITZ-Verarbeitungs- und Lagersysteme für Biomasse bei Eldorado

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 6,3 MB