aa-landscape-1
  • Newsroom
  • Automation
  • ANDRITZ unterzeichnet Instandhaltungs-vertrag mit LD Celulose S.A.

ANDRITZ unterzeichnet Instandhaltungs-vertrag mit LD Celulose S.A.

2021/03/31

Sindus ANDRITZ Ltda., Teil des internationalen Technologiekonzerns ANDRITZ, erhielt von LD Celulose S.A. den Auftrag zur Erbringung von Dienstleistungen für die Instandhaltung des neuen Werks in Indianópolis, Brasilien.

Der Vertrag hat eine Laufzeit von rund sechs Jahren und deckt die komplette Wartung und Instandhaltung aller Bereiche des Werks ab.

Das Wartungsteam von Sindus ANDRITZ wird für die Instandhaltung des gesamten Werks inklusive 24-Stunden-Wartung der Industrieanlagen sowie der vorausschauenden, vorbeugenden und Notfallswartungsarbeiten während des normalen Betriebs und bei Anlagenstillständen verantwortlich sein.

Das ANDRITZ-Wartungsteam wird eng mit dem Betriebspersonal zusammenarbeiten und modernste Wartungstechnologie und -methodik in Verbindung mit Fachwissen im Bereich der Papier- und Zellstoffmaschinen beitragen, um hohe Anlagensicherheit, -verfügbarkeit und -effizienz sicherzustellen und so dem Kunden helfen, eine höhere Produktion zu wettbewerbsfähigen Kosten zu erzielen.

Mit diesem Vertrag festigt der Bereich Maintenance Performance von ANDRITZ seine starke Marktposition im Bereich der ausgelagerten Instandhaltung neuer Papier- und Zellstoffwerke in Südamerika.

LD Celulose S.A. ist ein Joint-Venture des österreichischen Unternehmens Lenzing und des brasilianischen Unternehmens Duratex, das zur Errichtung einer der weltgrößten Anlagen zur Produktion von Faserzellstoff gegründet wurde. Mit einer Investition von 5,2 Milliarden brasilianischen Reais wird das Werk im Triângulo Mineiro – einem Gebiet zwischen den Gemeinden Indianópolis und Araguari – gebaut. Nach Inbetriebnahme im Jahr 2022 wird die Anlage jährlich 500.000 Tonnen Faserzellstoff produzieren.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, für Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zur Rauchgasreinigung, für Recycling sowie zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten abgerundet. Innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Digitalisierung werden unter dem Markennamen Metris angeboten und unterstützen Kunden dabei, die Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und Rentabilität von Anlagen zu steigern. Der börsennotierte Konzern hat rund 27.200 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ AUTOMATION
Die ANDRITZ-Division ist auf Automatisierungs-, Elektrifizierungs- und Instrumentierungssysteme spezialisiert, die die Anlagen dabei unterstützen, ihr volles Potenzial zu entfalten. Schwerpunkte sind Simulationen (IDEAS), Elektrifizierung und Steuerungen, Schulungen für Bedienpersonal sowie Systemoptimierungen (BrainWave, ACE).

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ Pulp & Paper liefert Ausrüstungen, Systeme, komplette Anlagen und Serviceleistungen für die Erzeugung aller Arten von Faserstoffen, Tissue, Papier und Karton. Die Technologien und Serviceleistungen fokussieren maximale Rohstoffnutzung, mehr Produktionseffizienz und Nachhaltigkeit sowie geringere Gesamtbetriebskosten. Zum Geschäftsbereich gehören auch Kessel für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten (MDF) sowie Recycling- und Zerkleinerungslösungen für verschiedene Abfälle. Neueste IIoT-Technologien im Rahmen der Metris-Digitalisierungslösungen komplettieren das umfassende Produktangebot.
 

LD Celulose in Indianópolis ist eines der weltgrößten Faserzellstoffwerke

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 4 MB