Patterning flushable wipe_RBG_238
  • Newsroom
  • Nonwoven und Textil
  • ANDRITZ auf der INDEX 2020

ANDRITZ auf der INDEX 2020

2020/02/04

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ stellt vom 31. März bis 3. April auf der INDEX 2020 (Stand 2114) in Genf, Schweiz, seine innovativen Produktionslösungen in den Bereichen Vliesstoff und Textilien aus.

Das breite Produktportfolio von ANDRITZ umfasst die neuesten Produktionstechnologien für Vliesstoffe und Textilien wie Air-Through Bonding, Needlepunch, Spunlace, Spunbond, Wetlaid sowie die Weiterverarbeitung und Textilienveredelung.

Was gibt es bei ANDRITZ Neues seit der INDEX 2017?

ANDRITZ Diatec, Italien, ist jetzt Teil der ANDRITZ-GRUPPE

Mit der Akquisition von ANDRITZ Diatec hat ANDRITZ sein Produktportfolio um modernste Verarbeitungslinien für die Bereiche Hygiene, Laminierung und Materialien für den medizinischen und den Lebensmittelbereich erweitert. Ein breites Spektrum an Spezialmaschinen und Technologien für die Produktion von Babywindeln und -höschenwindeln, Erwachseneninkontinenzeinlagen, Erwachsenenwindeln und -höschenwindeln, Erwachsenprodukten für leichte Inkontinenz, Damenbinden, Slipeinlagen, Lebensmittelkissen sowie medizinischen und Laminierungsanwendungen erweitern die ANDRITZ-Liefer- und -Wertschöpfungskette. Der Veredelungsprozess für Hygieneprodukte erfordert erstklassige Qualitätsstandards, hohe Kapazitäten und höchste Effizienz in der Produktion durch die Senkung von Arbeitskosten und Reduktion der Maschinenstillstandszeiten. Jedes Detail ist wesentlich. Daher können Kunden Versuche zur Optimierung der Rohstoffe, der Rollenware und der Endproduktanwendungen auf der ANDRITZ-Pilotanlage entwickeln und durchführen.

Auf der INDEX 2020 präsentiert ANDRITZ Diatec die neue Produktlinie für Erwachsenen-höschenwindeln, die erstklassige Komponenten und ein innovatives Technologieverfahren bietet. Der wachsende Markt für Erwachseneninkontinenzprodukte ergab einen hochmodernen Prozess mit höchsten Qualitätsstandards wie die Entwicklung von Ultraschallseitennahtlösungen mit hervorragenden Ergebnissen in Bezug auf Verbindungsfestigkeit und Systemverlässlichkeit. Die Qualität der Verbindung wird nun nicht mehr durch die Maschinengeschwindigkeit begrenzt. Dadurch werden der Betrieb sowie eine Änderung der Größen schneller und einfacher. Das moderne Formsystem für eine höhere Konzentration an superabsorbierenden Polymeren (SAP) sowie das Rotations- und Platzierungs-System garantieren maximale Prozessstabilität und positionieren die von Kunden gefertigten Erwachsenenhöschenwindeln ganz vorne auf dem Markt für Erwachsenenhygieneprodukte. Erfahren Sie mehr auf der INDEX.

Trends und Innovationen im Maschinengeschäft für Hygieneprodukte

Nachhaltigkeit ist mehr als nur ein Trend in der Vliesstoff-Industrie. Sie stellt vielmehr eine große Verantwortung für die ganze Welt für die kommenden Jahre und Jahrzehnte dar. Die starke Nachfrage nach weniger Kunststoff sowie nach Energieeinsparungen und höherer Effizienz ist ein klarer Innovationsfaktor für die Vliesstoffindustrie und hat zu neu entwickelten Produktionsprozessen geführt. ANDRITZ investierte schon immer in zukunftsgerichtete Technologien, die den Einsatz an erforderlichen Substanzen und Rohstoffen reduzieren und den Energieverbrauch senken. Für den Hygienebereich liefert ANDRITZ erstklassige Maschinen für Air-Through-Bonding, Spunlaid, Spunjet, Spunlace und WetlaceTM sowie Textilveredelungstechnologien und entsprechende Serviceleistungen, um diesen Anforderungen in den kommenden Jahren voll und ganz gerecht zu werden.

Einer der großen ANDRITZ-Höhepunkte auf der INDEX wird die Präsentation innovativer Technologien für die Produktion von umweltfreundlichen, biologisch abbaubaren Produkten sein. Solche Verfahren zur Herstellung von biologisch abbaubaren Feuchttüchern erbringen eine hohe Leistung mit ausschließlich natürlichen und/oder erneuerbaren Rohstoffen. Die Verwendung eines Fasergemisches aus Holzstoff, zellulosischen Kurzstapelfasern, Viskose, Baumwolle, Hanf, Bambus oder Leinen ohne chemischen Zusatzstoffe oder Bindemittel ergibt einen 100-prozentig biologisch abbaubaren Stoff, der den Kundenanforderungen genau entspricht und auch den Trend weg von Kunststoffen unterstützt.

Zur Einsparung von Rohstoffen präsentiert ANDRITZ die neXline spunlace für leichte Stoffe. Die große Herausforderung hier ist das Verringern des Gewichts pro Quadratmeter bei gleichzeitiger Erhaltung einer hohen Zugfestigkeit in Längs- und Querrichtung, da die Fasern einen erheblichen Teil der Produktionskosten ausmachen. Sehr hohe Produktivität ist für leichtere Stoffe erforderlich, die absolut gleichmäßig sein müssen. ANDRITZ bietet hier die bekannte TT-Krempel für die Vliesbildung sowie die Jetlace-Wasserstrahlverfestigungsmaschine an, die diesen Herausforderungen mehr als gerecht werden. Die Spunlace-Rollenware kann ein Gewicht von 25 g/m² und noch weniger für ultraleichte Spunlace-Stoffe erreichen, und die Warenbahn weist eine ausgezeichnete Qualität auf.

Die neuesten Technologieentwicklungen im Bereich Spunlaid werden einen weiteren Höhepunkt auf der INDEX darstellen. Neben den bekannten Kalandertechnologien liefert ANDRITZ auch Spunjet-Technologien, Veredelungslösungen sowie modernste Trockner. Mit den ANDRITZ-Technologien können Kunden genau jene hervorragenden Stoffeigenschaften erzielen, die sie brauchen. Das patentierte Vliesstoffverfahren Spunjet enthält die Inline-Wasserstrahlverfestigung kontinuierlicher Filamente, die eine neue Generation von Spunlaid-Vliesstoffen mit unerreichten Volumina und Weichheit im Vergleich zu normalen Spunbond-Stoffen schaffen. Spunjet bietet den Kunden die besten je erreichten Eigenschaften bei bestehenden und neuen Vliesstoffanwendungen.

Prozess- und Produktoptimierung zur Erweiterung der Geschäftsmöglichkeiten für viele Jahre

ANDRITZ entwickelt stets innovative Produkte zur Optimierung der Prozesse und Erreichung einer hohen Investitionsrendite, beispielsweise im Bereich Nadelvlies mit der neuen ProWin-Technologie zur Korrektur des Profilgewichts. Dieses System verbindet die bekannten Technologien ProWid und ProDyn und ermöglicht eine noch bessere Leistung. Durch das Zusammenführen dieser Prozesse haben Kunden eine noch homogenere Bahn und können dadurch den Rohstoffeinsatz reduzieren. ProWin minimiert den Beschleunigungswert sowie die maximalen internen Geschwindigkeiten. Folglich kann die Maschine schneller und mit weniger mechanischer Beanspruchung betrieben werden. ProWin kann auch bei ProDyn-Systemen nachgerüstet werden.

ANDRITZ legt den Schwerpunkt stets auf die Kundenbedürfnisse. Mit der neuen Entwicklung der einzigartigen Nadelmaschine PA3000 reagiert ANDRITZ auf die Nachfrage der Kunden nach höheren Kapazitäten und leichteren Produkten. Die PA3000 ist eine Vorvernadelungsmaschine mit optimiertem Zylinder, die größere Geschwindigkeiten und Breiten bietet und speziell für leichtere Vliesstoffe entwickelt wurde. Es entsteht keine Reibung zwischen der Bahn und den Walzen, und es gibt keine Probleme mit dem Erscheinungsbild.

Neben der weiteren technologischen Entwicklung der Maschinen und Ausrüstungen setzt ANDRITZ stark auf intelligente IIoT-Produkte und -Lösungen, die von ANDRITZ selbst entwickelt und unter der Technologiemarke Metris vermarktet werden. Metris-Produkte werden auf die Anforderungen der ANDRITZ-Kunden speziell zugeschnitten und helfen dabei, die Produktivitäts- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Metris-Produkte bieten wirksame und intelligente Methoden für die erfolgreiche Digitalisierung von industriellen Produktionsprozessen, die Daten werden kontinuierlich ausgewertet, und die Maschinen, Anlagen und deren Produktionsbetrieb werden vernetzt und optimiert. ANDRITZ wird auf der INDEX die Vorteile der ersten Metris-Installation im Industriemaßstab beleuchten.

Der Betrieb kompletter Linien erfordert fundiertes Fachwissen im Bereich Vliesstofftechnologie, hervorragendes Service und schnelle Unterstützung. Zuletzt präsentierte ANDRITZ das neue Ferndiagnosesystem, das rund um die Uhr zur Verfügung steht. Die Kunden sparen Zeit und Geld, weil sie mit diesem Service schnell Hilfe bekommen. Fernunterstützung von ANDRITZ basiert auf drei Säulen: 24/7 Service-Hotline, online-Diagnose und Augmented-Reality-Support. Die spezialisierten Teams mit ANDRITZ-Experten, die von Kundendienstspezialisten überwacht werden, stehen bereit, um Kunden mit mechanischen und elektrischen Prozessen – auch mit Fernverbindung rund um die Uhr – zu unterstützen.

ANDRITZ-GRUPPE
ANDRITZ ist ein internationaler Technologiekonzern und liefert Anlagen, Systeme, Ausrüstungen und Serviceleistungen für unterschiedliche Industrien. Das Unternehmen gehört zu den Technologie- und Marktführern im Bereich Wasserkraft, in der Zellstoff- und Papierindustrie, der metallverarbeitenden Industrie und Stahlindustrie sowie in der kommunalen und industriellen Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter der Marke Metris eine breite Palette an innovativen Produkten und Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch im Bereich der Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgas- und Abgasreinigungsanlagen) tätig und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft, Partnerschaft, Perspektiven und Vielseitigkeit sind die zentralen Werte denen sich ANDRITZ verpflichtet fühlt und die definieren, wofür das Unternehmen steht. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in Graz, Österreich. Mit knapp 170 Jahren Erfahrung, rund 29.700 Mitarbeitern und über 280 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

ANDRITZ-Diatec-Linie für Erwachsenenhöschenwindeln

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 5,7 MB