pp-portalimage-loop1
  • Newsroom
  • Panelboard
  • ANDRITZ erhält Folgeauftrag von Kastamonu Entegre, Türkei, über die Lieferung einer neuen MDF-Produktionslinie

ANDRITZ erhält Folgeauftrag von Kastamonu Entegre, Türkei, über die Lieferung einer neuen MDF-Produktionslinie

2021/09/07

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat von Kastamonu Entegre den zweiten Auftrag in Folge zur Lieferung eines Scheibenhackers und einer Druckzerfaserungsanlage für seine MDF-Produktionslinie in Balikesir, Türkei, erhalten.

Die Inbetriebnahme der neuen Ausrüstung ist für Ende 2022 geplant.

Herzstück der neuen Linie wird das Druckzerfaserungssystem mit bewährter 24-Zoll-Stopfschnecke und leistungsstarkem S2070M-Refiner sein, das Kiefern-, Buchen- und Eichenholz als Rohstoff verarbeitet. Alle ANDRITZ-Druckzerfaserungsanlagen zeichnen sich durch ihren geringen Strom- und thermischen Energieverbrauch aus. Zum Lieferumfang gehören auch ein HQ-Hacker, ein Vordämpfbehälter mit speziellem Hackschnitzelaustrag, ein 74-Zoll-Kocher sowie die Überwachung der Montage und Inbetriebnahme.

Die umfangreiche Erfahrung von ANDRITZ mit hochwertigen Faserproduktionstechnologien für die Plattenindustrie und die langjährige Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen waren für Kastamonu Entegre ausschlaggebende Gründe, den Auftrag an ANDRITZ zu vergeben. Kastamonu Entegre betreibt bereits erfolgreich eine MDF-Produktionsanlage mit Druckzerfaserungssystem von ANDRITZ in Russland und hat sich entschieden, die Zusammenarbeit mit ANDRITZ in der Türkei fortzusetzen. Mit der Lieferung der neuen Druckzerfaserungsanlage für hohe Kapazitäten hat ANDRITZ bereits 16 Anlagen in der Türkei installiert – acht davon sind mit einem bewährten S-Refiner ausgestattet.

Kastamonu Entegre, ein Teil der Hayat Holding, wurde 1969 gegründet und ist auf die Herstellung von Holzwerkstoffplatten für die Möbel-, Dekorations- und Bauindustrie spezialisiert. Das Unternehmen beschäftigt rund 6.300 Mitarbeiter an sechs inländischen Standorten und mehreren Produktionsstätten in sechs Ländern, hauptsächlich in Europa.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, für Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zur Rauchgasreinigung, für Recycling sowie zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten abgerundet. Innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Digitalisierung werden unter dem Markennamen Metris angeboten und unterstützen Kunden dabei, die Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und Rentabilität von Anlagen zu steigern. Der börsennotierte Konzern hat rund 26.700 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ Pulp & Paper liefert Ausrüstungen, Systeme, komplette Anlagen und Serviceleistungen für die Erzeugung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Karton und Tissuepapier. Die Technologien und Serviceleistungen fokussieren auf maximale Rohstoffnutzung, mehr Produktionseffizienz und Nachhaltigkeit sowie geringere Gesamtbetriebskosten. Zum Geschäftsbereich gehören auch Kessel für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten (MDF) sowie Recycling- und Zerkleinerungslösungen für verschiedene Abfälle.
 

Von links nach rechts: Haluk Yildiz, CEO Kastamonu Entegre; A. Yahya Kigili, Chairman Kastamonu Entegre und Wolfgang Lashofer, Senior Vice President, Division Manager, Paper, Fiber and Recycling Division, ANDRITZ

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 679 KB