pp-portalimage-loop1
  • Newsroom
  • Pulp & Paper
  • ANDRITZ nimmt erfolgreich P-RC APMP-Linie bei Guangxi Sun Paper, China, in Betrieb

ANDRITZ nimmt erfolgreich P-RC APMP-Linie bei Guangxi Sun Paper, China, in Betrieb

2021/11/16

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat erfolgreich eine Anlage zur Produktion von chemi-thermomechanisch hergestelltem Faserstoff bei Sun Paper Beihai, Guangxi, China, in Betrieb genommen.

Die Faserlinie – basierend auf der bewährten ANDRITZ P-RC APMP-Technologie (Pre-Conditioning Refiner Chemical Alkaline Peroxide Mechanical Pulp) – weist eine Kapazität von 600 Tagestonnen auf und verarbeitet Eukalyptus-Hackschnitzel, um hochwertigen Faserstoff für die Produktion von Druck- und Schreibpapier herzustellen. Dies ist bereits die sechste von ANDRITZ an die Sun Paper-Gruppe gelieferte P-RC APMP-Linie.

Der Lieferumfang umfasst die gesamte Schlüsselausrüstung für die Faserlinie mit folgenden technologischen Besonderheiten:

  • Zweistufiges Imprägniersystem mit herausragenden ANDRITZ MSD-Impressafinern zur effizienten Vorbehandlung und optimalen chemischen Imprägnierung der Hackschnitzel vor der Mahlung
  • Hochkonsistenz- (HC) Mahlstufe mit zwei parallel angeordneten ANDRITZ S2070-Refinern für beste Fasereigenschaften und höchste Flexibilität bei der Produktion
  • Niedrigkonsistenz- (LC) Mahlstufe mit ANDRITZ TwinFlo-Refinern, um höchste Faserfestigkeiten und niedrigsten Splittergehalt zu entwickeln

Cao Yanjun, Vice General Manager bei Sun Paper, kommentiert: “In enger Zusammenarbeit mit dem höchst engagierten Team von ANDRITZ China schafften wir es, die neue P-RC APMP-Linie in unserer Beihai-Anlage in nur 24 Tagen in Betrieb zu nehmen. Das ist eine beeindruckende Start-up-Kurve! Zudem liefert die Anlage nach dieser kurzen Zeit bereits sehr hochwertigen Faserstoff für die Produktion von hochqualitativem Papier.”

Li Ke, Project Director, Paper, Fiber and Recycling Division bei ANDRITZ China, ergänzt: “Für uns ist es eine Ehre, Sun Paper zu unseren Stammkunden zählen zu dürfen und bei der Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen. So sehen wir es auch als unseren Auftrag, uns auf alle Projektaspekte zu konzentrieren – auf ein zukunftsorientiertes Anlagendesign, herausragende Technologie und Rundumservice.”

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, für Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zur Rauchgasreinigung, für Recycling sowie zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten abgerundet. Innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Digitalisierung werden unter dem Markennamen Metris angeboten und unterstützen Kunden dabei, die Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und Rentabilität von Anlagen zu steigern. Der börsennotierte Konzern hat rund 26.800 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ Pulp & Paper liefert Ausrüstungen, Systeme, komplette Anlagen und Serviceleistungen für die Erzeugung aller Arten von Faserstoffen, Tissue, Papier und Karton. Die Technologien und Serviceleistungen fokussieren maximale Rohstoffnutzung, mehr Produktionseffizienz und Nachhaltigkeit sowie geringere Gesamtbetriebskosten. Zum Geschäftsbereich gehören auch Kessel für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten (MDF) sowie Recycling- und Zerkleinerungslösungen für verschiedene Abfälle. Neueste IIoT-Technologien im Rahmen der Metris-Digitalisierungslösungen komplettieren das umfassende Produktangebot.


Erfolgreiche Inbetriebnahme der ANDRITZ P-RC APMP-Line in der Beihai-Anlage von Guangxi Sun Paper

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 2,8 MB