oi-recycling-carousel
  • Newsroom
  • Recycling
  • ANDRITZ erhält von Palm, Wörth, Deutschland einen Folgeauftrag zur Lieferung von zwei ADuro P Schreddern

ANDRITZ erhält von Palm, Wörth, Deutschland einen Folgeauftrag zur Lieferung von zwei ADuro P Schreddern

2020/08/28

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat von der Papierfabrik Palm GmbH & Co. KG den Auftrag erhalten, zwei ADuro P Schredder, Typ 2000 – eine verbesserte Version des bewährten ANDRITZ FRX-Schredders – an die Papierfabrik in Wörth, Deutschland, zu liefern.

Die Schredder werden sowohl Rejekte aus der Papierfabrik als auch vorzerkleinerte Pulperzöpfe aus der Altpapieraufbereitung verarbeiten. Die Inbetriebnahme der neuen Ausrüstung ist für das zweite Quartal 2021 geplant.

Der langsam rotierende Einwellen-Zerkleinerer ADuro P ist mit einem hydraulischen Pendelnachdrücker und einem innovativen Schneidsystem ausgestattet, das kleine und mittlere Partikelgrößen bis zu 50 mm erzeugen kann. Beide Maschinen sind für große Kapazitäten geeignet und werden bis zu 15 Tonnen Rejekte pro Stunde verarbeiten. Dank ihrer kompakten Stellfläche und Maße können die Schredder einfach installiert und in die Anlage integriert werden.

Palm betreibt bereits einen ANDRITZ FRX2000-Schredder in ihrer Papierfabrik in Wörth. Dieser Folgeauftrag verstärkt die erfolgreiche langfristige Beziehung zwischen beiden Unternehmen.

Palm ist einer der führenden Hersteller von Zeitungsdruck- und Wellpappenrohpapieren aus 100% recyceltem Altpapier. Das Unternehmen betreibt europaweit fünf Papierfabriken, wobei jene in Wörth eine der effizientesten der Welt ist. Die 2002 in Betrieb genommene Papiermaschine PM6 hat eine Kapazität von 650.000 Tonnen pro Jahr und ist die weltweit größte Anlage zur Herstellung von Wellpappenrohpapier.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zum Recycling, zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten sowie durch Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen – angeboten unter der Technologiemarke Metris – abgerundet. Der börsennotierte Konzern hat rund 27.800 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ RECYCLING
Das ANDRITZ-Portfolio im Bereich Recycling bietet Lösungen für eine Vielzahl an verschiedenen Anwendungen: E-Schrott, Kühlgeräte, Kabel und Litzenkabel, Metalle, Bauteile von Altautos wie Ölfilter, Motorblöcke und Reifen, Haushalts-, Industrie-, Bio- und Holzabfälle sowie Abfallprodukte aus der Papier- und Zellstoffindustrie. Das Serviceangebot inkludiert System- und Maschinenmodernisierungen, Umbauten, Ersatz- und Verschleißteile, Dienstleistungen vor Ort sowie in der Werkstätte, Optimierungen der Prozessleistung, Wartungs- und Automatisierungslösungen sowie Maschinenverlegungen und Gebrauchtanlagen.

ADuro P Schredder (Fertigung Graz, Österreich)

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 2,6 MB