Computer-aided image illustrating the hydrodynamic feature of a low pressure area on the suction side

Forschung und Entwicklung: von der Idee zum Produkt

In den ANDRITZ-Forschungszentren werden Produkte und Verfahren verbessert und neu entwickelt, um die Technologieführerschaft der Gruppe weiter auszubauen.

Dabei steht die Entwicklung von maßgeschneiderten Technologien im Vordergrund, die oft in enger Zusammenarbeit mit den Kunden durchgeführt werden.

Für ANDRITZ ist Forschung und Entwicklung ein wichtiger Teil der Unternehmensstrategie und bildet die wesentliche Säule zur Schaffung von internem Wachstum und zum Erhalt der langfristigen Wettbewerbstätigkeit. Insgesamt arbeiten mehrere hundert Mitarbeiter weltweit an zahlreichen Standorten im Bereich Forschung und Entwicklung. Der Aufwand für Forschungs und Entwicklung inklusive auftragsbezogene Arbeiten, beträgt jährlich rund 3% des Umsatzes.

Die Zahl der angemeldeten Patente zeugt von einer regen Entwicklertätigkeit: Die ANDRITZ-GRUPPE hat derzeit rund 6.000 Patente angemeldet. Zwei Drittel davon sind bereits erteilt, der Rest befindet sich in Prüfung. Darüber hinaus hält die Gruppe die Rechte an rund 2.000 Produktmarken.

Wesentliche Schwerpunkte bei der Entwicklung neuer und innovativer Technologien sind:

  • erhöhter Umweltschutz
  • die Verminderung des Energie- und Ressourceneinsatzes bei der Produktion sowie
  • die Verlängerung des Lebenszyklus von Maschinen und Anlagen

Damit unterstützt ANDRITZ seine Kunden weltweit, Umweltauflagen bestmöglich zu erfüllen und gleichzeitig durch Kostensenkungen und Produktivitätssteigerungen ökonomischen Mehrwert zu schaffen. 

Die direkte Einbindung der F&E-Mitarbeiter in die Projektentwicklung, die Angebotslegung und die Projektabwicklung ist ebenso ein wesentlicher Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg. Kunden und beratende Ingenieure können direkt auf das F&E-Know-how zugreifen, gleichzeitig fließen aktuelle Marktentwicklungen direkt in Entwicklungsprojekte ein.

Der Bereich Forschung und Entwicklung ist bei ANDRITZ auch eng an ein internationales Netzwerk von Foschungspartnern angeschlossen. Forschungsprojekte mit Hochschulen, die in den relevanten Technologien tätig sind, werden aktiv verfolgt und unterstützt. Oft wird Grundlagenforschung betrieben, die im projektbezogenen Tagesgeschäft nicht immer umfassend genug betrieben werden kann. Ein weiterer Vorteil dieser Kooperationen ist der Kontakt zu hochqualifizierten Absolventen, die für künftige Aufgaben im Unternehmen bestens vorbereitet werden. Viele vom Unternehmen geförderte Studentenen tscheiden sich nach ihrem Studienabschluss für ANDRITZ als Arbeitgeber.

F&E in den Geschäftsbereichen

Contact us
ANDRITZ AG
ANDRITZ GROUP Headquarters
Stattegger Strasse 18
8045  Graz
+43 (316) 6902 0
welcome@andritz.com
Kontakt
Downloads
  • Unternehmens-Präsentation PDF : 1 MB