pp-portalimage-loop1
  • Newsroom
  • Pulp & Paper
  • ANDRITZ liefert Stoffaufbereitungssystem an Vinda Personal Care, China

ANDRITZ liefert Stoffaufbereitungssystem an Vinda Personal Care, China

2020/07/09

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von Vinda Personal Care (Guangdong) Co., Ltd. den Auftrag zur Lieferung einer Stoffaufbereitungsanlage zur Beschickung der vier Tissuemaschinen in der Anlage Yangjiang, Guangdong, China.

Die Inbetriebnahme ist für das zweite bis dritte Quartal 2021 geplant.

Das neue System wird eine Kapazität von 200 Tagestonnen ofentrocken aufweisen und eine Mischung aus NBKP (Needle Bleached Kraft Pulp), LBKP (Leaf Bleached Kraft Pulp) und Bagasse als Rohmaterial verarbeiten. ANDRITZ wird ein komplettes System samt Aggregaten für die Niedrigkonsistenz-Auflösung, die Hochkonsistenz-Mahlung, den Konstantteil und die Ausschussaufbereitung installieren.

Das Niedrigkonsistenz-Auflösesystem umfasst einen FibreSolve FSV Pulper und ein Dickstoffreinigungssystem zur optimalen Auflösung des Rohmaterials. Um das Fasergemisch aus Kurzfasern und Fasern der Einjahrespflanzen bestmöglich verarbeiten zu können, entschied sich der Kunde für ein Hochkonsistenz-Mahlsystem mit einer Kapazität von 120 Tagestonnen ofentrocken. Die Kombination aus einer ANDRITZ-Schneckenpresse und einem Hochkonsistenz-Refiner des Typs CDIPL ermöglicht erstklassige Fasereigenschaften bei niedrigem Energieverbrauch.

Die ausgezeichnete Zusammenarbeit beider Firmen begann bereits vor mehr als 17 Jahren. Mittlerweile hat ANDRITZ mehr als 20 Stoffaufbereitungssysteme an die Vinda-Gruppe geliefert. Aufgrund der erfolgreichen Geschäftsbeziehungen und der exzellenten Performance von zuletzt installierten Technologien hat sich der Kunde nun abermals für ANDRITZ entschieden.

Vinda Personal Care (Guangdong) Co., Ltd. ist Teil der Vinda-Gruppe und einer der Top vier Tissueproduzenten in China. Die Vinda-Gruppe ist ein Anbieter für hochwertige Hygieneprodukte und Services und in vier Kerngeschäftsfeldern mit Marken wie Vinda, Tempo, Tork, TENA, Dr. P, Libresse, VIA, Libero und Drypers tätig.

- Ende -

ANDRITZ-GRUPPE
Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ liefert ein breites Portfolio an innovativen Anlagen, Ausrüstungen, Systemen und Serviceleistungen für die Zellstoff- und Papierindustrie, den Bereich Wasserkraft, die metallverarbeitende Industrie und die Umformtechnik, Pumpen, die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung sowie die Tierfutter- und Biomassepelletierung. Das globale Produkt- und Serviceangebot wird durch Anlagen zur Energieerzeugung, zum Recycling, zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten sowie durch Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen – angeboten unter der Technologiemarke Metris – abgerundet. Der börsennotierte Konzern hat rund 28.400 Mitarbeiter und über 280 Standorte in mehr als 40 Ländern.

ANDRITZ PULP & PAPER
ANDRITZ Pulp & Paper liefert Ausrüstungen, Systeme, komplette Anlagen und Serviceleistungen für die Erzeugung aller Arten von Faserstoffen, Papier, Karton und Tissuepapier. Die Technologien und Serviceleistungen fokussieren auf maximale Rohstoffnutzung, mehr Produktionseffizienz und Nachhaltigkeit sowie geringere Gesamtbetriebskosten. Zum Geschäftsbereich gehören auch Kessel für die Energieerzeugung, Rauchgasreinigungsanlagen, Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen und Faserplatten (MDF) sowie Recycling- und Zerkleinerungslösungen für verschiedene Abfälle.

FibreSolve FSV Stoffauflöser als Teil des Niedrigkonsistenz-Auflösesystems

© ANDRITZ
Contact us
Michael Buchbauer
Head of Corporate Communications
Downloads
  • Presse-Information und Foto ZIP : 2,4 MB