• HYDRO
  • About HYDRO
  • Locations
  • ANDRITZ Hydro in Germany, Ravensburg
  • ANDRITZ Hydro in Ravensburg, Deutschland
  • Nachrichten - Archiv

Regionale News aus Ravensburg

Februar 2021: HPP Dalsfos, Norway – Turbine verpackt und auf dem Weg nach Norwegen

© ANDRITZ

In Zeiten von Corona und nach der erfolgreichen Fernabnahme in unserer Fertigungswerkstätte in Ravensburg, Deutschland, wurde die Turbine für das Wasserkraftwerk Dalsfos verladen und ist nun auf dem Weg nach Norwegen.

Im Jahr 2017 erteilte die norwegische Behörde für Wasser- und Energieresourcen die Genehmigung für den Bau eines neuen Kraftwerks in Dalsfos, in der Gemeinde Kragerø. Es wird im Inneren eines Berges auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses, an der sich das existierende Wasserkraftwerk Dalsfos befindet, am Tokevannet-See am Oberlauf des Kragerø-Wasserlaufs gebaut werden. Fischfreundliche Anlagen sorgen dafür, dass die im Kragerøvassdraget Fluss wandernden Aale das neue Kraftwerk weiterhin passieren können.

ANDRITZ liefert die elektromechanische Ausrüstung für das Kraftwerk, während Skanska für die Bauarbeiten zuständig ist. Drei alte Francisturbinen aus dem Jahr 1906 werden durch eine hochmoderne Compact-Axial-Turbine (CAT) ersetzt. Der Lieferumfang umfasst die elektromechanische "from water-to-wire" Gesamtlösung, einschließlich Turbine, Generator, Automatisierungssysteme, elektrischer Ausrüstung, Einlaufschützen und Rechen. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2021 geplant.

Die Modernisierung des Wasserkraftwerks Dalsfos ist ein weiterer Schritt in Richtung einer modernen und nachhaltigen Energieversorgung für diese norwegische Region und ANDRITZ Hydro ist stolz, Teil dieses Projekts zu sein.

Technische Details:

Gesamtleitung: 7.3 MW
Auftragsumfang: 1 x 7.3 MW
Fallhöhe: 20.21 m
Spannung: 6,6 kV
Drehzahl: 230,77 Upm
Laufraddurchmesser: 2.350 mm

-----------
 

Jänner 2021: Laúca, Angola – Alle 6 Hauptmaschinensätze in Betrieb

© ANDRITZ

Am 16. Dezember 2020, nach einem durch die Folgen der Pandemie Covid19 stark herausfordernden Jahr, wurde der 72-stündige Zuverlässigkeitstest des Maschinensatzes Nr. 6 des Wasserkraftwerks Laúca erfolgreich abgeschlossen. Alle beteiligten Teams arbeiteten hart, um das vereinbarte Ziel zu erreichen: alle sechs 338-MW Haupteinheiten in Betrieb zu setzen, um saubere Energie in das Netz von Angola einzuspeisen und damit einen wesentlichen Beitrag zur schnell wachsenden Nachfrage des Landes zu leisten.

ANDRITZ erhielt 2014 den Auftrag zur Lieferung der elektromechanischen Ausrüstung für das neue Wasserkraftwerk Laúca im mittleren Abschnitt des Kwanza-Flusses in Angola. Das Projekt besteht aus einem Hauptkrafthaus mit sechs Maschinensätzen und einem Eco-Krafthaus mit einer weiteren Maschine mit einer installierten Gesamtleistung von 2.070 MW. Der Lieferumfang für ANDRITZ umfasst die Planung, Lieferung, Montageüberwachung und Inbetriebnahme der Francisturbinen, Generatoren, Haupttransformatoren, isolierten Generatorausleitung sowie der Steuerungs- und Schutzsysteme. Die Sicherheits-, Zugangskontroll- und Telekommunikationssysteme für das Haupt- und das Eco-Kraftwerk sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Die letzte Maschine im Eco-Krafthaus wird in der ersten Hälfte des Jahres 2021 in Betrieb gehen.

Technische Details:
Gesamtleistung: 2,070 MW
Auftragsumfang: 6 × 338 MW (Haupt) /1 × 42 MW (Eco)
Spannung: 6 × 18 kV (Haupt) / 1 × 15 kV (Eco)
Fallhöhe: 200 m (Haupt) / 118 m (Eco)
Drehzahl: 200 rpm (Haupt) / 233.77 rpm (Eco)
Laufradurchmesser: 4,790 mm (Haupt) / 3,220 mm (Eco)

© ANDRITZ
© ANDRITZ
© ANDRITZ
© ANDRITZ

--------------

November 2020: HPP Kuhankoski, Finnland - Zwei Compact Rohrturbinen zur Abdeckung der elektrischen Grundlastversorgung

© Koskienergia Oy

ANDRITZ erhielt Ende September 2020 eine Notice to Proceed (NTP) vom Kunden Koskienergia Oy für die elektro-mechanische Ausrüstung des Wasserkraftwerks Kuhankoski. Das neue Kraftwerk, das in Mittelfinnland liegt, wird zur sicheren Deckung der elektrischen Grundlastversorgung beitragen.

Das neue Krafthaus wird zwischen den Seen Saraavesi und Leppävesi in der Gemeinde Laukaa in Mittelfinnland, etwa 25 km nordöstlich der Stadt Jyväskylä, liegen. Das bestehende Wasserkraftwerk mit vier vertikalen Francis-Turbinen befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum neuen Standort. Es ist seit 1925 in Betrieb und wird auch weiterhin in Betrieb bleiben.

Der Lieferumfang für ANDRITZ besteht aus zwei Compact Rohrturbinen mit einer Leistung von je 2,6 MW und einem Laufraddurchmesser von 3.650 mm. Zusätzlich werden die Synchrongeneratoren, das Generator-Kühlsystem, die Nebenaggregate sowie die komplette Steuerung und Automatisierung im Lieferumfang enthalten sein. Der Transport zum Kraftwerksstandort, die gesamte Montage und Inbetriebnahme runden den Lieferumfang für ANDRITZ ab. Es ist geplant, die ersten Turbinen-Hauptkomponenten im 4. Quartal 2021 an Ort und Stelle zu bringen.

Die Inbetriebnahme ist für 2023 geplant.

Technische Details:
Gesamtleistung: 5,2 MW
Auftragsumfang: 2 x 2,6 MW
Fallhöhe: 3,6 m
Spannung: 6,3 kV
Drehzahl: 115.385 U/min
Laufraddurchmesser: 3.350 mm

------

Oktober 2020: Ukrhydroenergo und ANDRITZ Hydro führen weiterhin gemeinsame Projekte durch

© ANDRITZ
© ANDRITZ

 Anfang Oktober fand ein hochrangiges Treffen der Geschäftsführung von Ukrhydroenergo und ANDRITZ statt, um den Rahmen einer Zusammenarbeit zu besprechen. Während des Treffens erörterten die Parteien den Stand der Arbeiten zur Umsetzung des Projekts der zweiten Etappe des Wiederaufbaus von Ukrhydroenergo.

"Wir betrachten ANDRITZ als einen zuverlässigen Partner, der hochwertige Ausrüstungen für das Flaggschiff der ukrainischen Wasserkraft - das Wasserkraftwerk Dnipro,  liefert, welches derzeit modernisiert wird. Sowohl Ukrhydroenergo als auch ANDRITZ müssen alle Anstrengungen unternehmen, um effektiv zu arbeiten und die Umsetzung der Verträge rechtzeitig abzuschließen", sagte Ihor Syrota, Generaldirektor von Ukrhydroenergo, zu Beginn des Treffens.

ANDRITZ rekonstruiert drei Hydraulikaggregate im Dnipro-1 HPP. Derzeit werden Demontage-, Montage- und Testarbeiten an drei Hydraulikeinheiten durchgeführt.

"Unser Treffen findet auf einer hohen repräsentativen Ebene statt und ist eine Garantie dafür, dass wir die Lösung komplexer Fragen, die beim Wiederaufbau des HKW Dnipro aufgetreten sind, beschleunigen können", - sagte der Geschäftsführer von ANDRITZ Hydro in Deutschland, Frank Mette.

Am Ende des Treffens bekundeten die Parteien ihr gegenseitiges Interesse an einer Fortsetzung der Zusammenarbeit und stellten fest, dass eine effektive Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen der Vertiefung und Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen der Ukraine, Deutschland und Österreich im Energiesektor neue Impulse geben wird.

---------

8. 2. 2018: Hochrangiger Besuch aus Senegal bei ANDRITZ Hydro Ravensburg, Deutschland

 Im Januar 2019 stattete eine hochrangige Delegation der grenzüberschreitenden Organisation "Organisation por la Mise du Fleuve Gambie" (OMVG) unter Vorsitz von Ababacar Ndao (General Secretary) einen zweitägigen Besuch unserem Standort in Ravensburg ab, um die Fertigungsstätte zu besichtigen, in der die Hauptkomponenten für das geplante Wasserkraftwerk Sambangalou in Westafrika hergestellt werden sollen.

Contact us
ANDRITZ HYDRO GmbH
Escher-Wyss-Weg 1
88212 Ravensburg
Get in contact