AdobeStock_386362856

Governance

Corporate Governance ist das System, anhand dessen unser Unternehmen geführt und geleitet wird.

ANDRITZ hat nicht nur die im österreichischen Corporate Governance Kodex festgelegten Verhaltensregeln uneingeschränkt übernommen, sondern darüber hinaus strenge interne Regeln und Richtlinien für die Geschäftsabwicklung. Dies führt uns zur Schaffung eines nachhaltigen und langfristigen Mehrwerts.

Faire und ethisch unbedenkliche Geschäftspraktiken

Corporate Governance ist das System und der Aufbau von Regeln, Praktiken und Prozessen, anhand derer unser Unternehmen geführt und geleitet wird, Ziele festgelegt werden und Leistung kontrolliert wird. Die Prinzipien der Corporate Governance basieren auf Transparenz, Verantwortungsbewusstsein, Integrität, Verlässlichkeit und Fairness und sind auch wesentliche Treiber von Nachhaltigkeit. Dadurch sollen der unternehmerische Erfolg und das Fortbestehen des Unternehmens sichergestellt werden.

ANDRITZ achtet und unterstützt den Schutz der international anerkannten Menschenrechte in vollem Maße und wahrt die Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht, Religion, Herkunft, Nationalität, Alter, sexueller Ausrichtung oder Behinderung. ANDRITZ sieht es als seine Verpflichtung, jede Möglichkeit zu nutzen, die Einhaltung der Menschenrechte zu fördern – sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens.

Risikomanagement

ANDRITZ verfügt über ein konzernweites internes Kontrollsystem (IKS), dessen Hauptzweck darin besteht, entstehende Risiken bereits in einem frühen Stadium zu erkennen, um nach Möglichkeit rasch gegensteuern zu können. Dieses System stellt ein wichtiges Element der aktiven Unternehmensführung dar und sorgt dafür, dass die Geschäftsführung und der Aufsichtsrat angemessen und rasch über alle gruppenrelevanten Themen informiert werden.

Es ist uns sehr wichtig, die ESG-Risikobewältigung stärker in das gruppenweite und projektbezogene Risikomanagement einzubinden.

AdobeStock_230581032

Unser Ziel

Ermittlung der Unternehmensrisiken in einem frühen Stadium, um negative Auswirkungen auf das Unternehmen und ereignisbasierte Gewinnwarnungen zu vermeiden

Lieferanten-Compliance und Nachhaltigkeit

Wir verfügen über einen „ANDRITZ Supplier Code of Conduct and Ethics“, in dem die Anforderungen für Lieferanten festgelegt sind, damit diese als mögliche Geschäftspartner für ANDRITZ in Frage kommen. Wir machen nur mit Partnern Geschäfte, die sich dem Supplier Code verpflichten sowie die Vorgaben für Compliance und Nachhaltigkeit einhalten. Dies wird regelmäßig mithilfe unserer standardisierten Online-Tools für das Supplier Relationship Management überwacht.

AdobeStock_292614365

Unser Ziel

Bis Ende 2025 Abdeckung von 85% des Liefervolumens (kumuliertes externes Beschaffungsvolumen [direkte Ausgaben] durch Lieferanten mit einem jährlichen Beschaffungsvolumen von mehr als 250.000 EUR in einem der letzten zwei aufeinanderfolgenden Jahre) über Aufträge, die an geprüfte Lieferanten vergeben werden.

Mehr erfahren ...

Compliance

Jederzeit zweifelsfreie Integrität

Weiterlesen

Lieferanten-Compliance

Alle Lieferanten werden aufgefordert, den "Supplier Code of Conduct" schriftlich anzuerkennen und zu akzeptieren.

Weiterlesen
Contact us
ESG @ ANDRITZ
Stattegger Straße 18
8010 Graz
Kontakt
Downloads
  • GRI Index und Überblick CSR-Daten 2020 PDF : 443 KB
  • Code of Business Conduct and Ethics PDF : 422 KB
  • Supplier Code of Conduct (SCoC) PDF : 276 KB